Buschallee

Beiträge zum Thema Buschallee

Verkehr
Wer mit der Straßenbahn zum Weißen See fahren möchte, steigt nun an der Haltestelle „Weißer See“ aus.

Neue Namen für zwei Haltestellen
„Weißer See“ ist kürzer und leichter zu merken

Die bisherige Straßenbahnhaltestelle Berliner Allee/Indira-Gandhi-Straße hat einen neuen Namen. Sie heißt seit dem Fahrplanwechsel im Dezember schlicht „Weißer See“. Das steht inzwischen auch auf dem Haltestellenschild und wird auf der Haltestellenanzeige in den Straßenbahnen der Linien M4, M13 und 12 angezeigt. Von der BVG heißt es dazu: Die Teilnehmer eines Kundenrat-Workshops sprachen sich mehrheitlich für den neuen Namen aus, weil dieser kürzer und leichter zu merken sei. Die Fahrgäste...

  • Weißensee
  • 14.01.20
  • 614× gelesen
  • 1
Umwelt
Die alten Betreten-verboten-Schilder des früheren Liegenschaftsfonds finden sich noch an etlichen Stellen des Bauzaunes.
7 Bilder

Niemand will es
Seit 15 Jahren ist das Grundstück hinter dem Häuserblock Buschallee 71-84 eingezäunt

Seit nunmehr 15 Jahren ist die Grünanlage hinter dem langen Häuserblock Buschallee 71-84 eingezäunt. Warum? Wie lange noch? Was soll dort passieren? Mit diesen Fragen wenden sich immer wieder Leser an die Redaktion der Berliner Woche. Aber auch 15 Jahre nach der Aufstellung des Zaunes ist die Zukunft dieses Grundstücks noch unklar. Die Grünanlage zieht sich als begrünter breiter Streifen über 100 Meter hinter dem Häuserblock, der unmittelbar an der Buschallee steht, entlang. Dort stehen...

  • Weißensee
  • 22.11.18
  • 200× gelesen
Bauen
Blick in die Buschallee kurz nach Fertigstellung der Häuser in den 30er-Jahren und heute.
2 Bilder

Neues Bauen an der Buschallee: Vor 90 Jahren begannen die Arbeiten nach Plänen Bruno Tauts

Vor 90 Jahren begannen die Bauarbeiten für eine ganz besondere Wohnanlage. Diese befindet sich an der Buschallee und reicht bis in die Gartenstraße, die Hansastraße und die Sulzfelder Straße hinein. Im Auftrage der Gemeinnützigen Heimstätten-, Spar- und Bau-Gesellschaft (Gehag) wurden dort Wohnungen in einem Stil gebaut, der bis dahin unüblich für Berlin war. Bis etwa 1920 baute man in Berlin auf teurem Bauland sogenannte Mietskasernen. Das waren enge Massenquartiere mit dunklen Hinterhöfen....

  • Weißensee
  • 31.01.18
  • 1.517× gelesen
  • 1
Bauen
Gerhard Friedrich zeigt, wie sich Gehwegplatten vor der Häuserzeile in der Buschallee verschoben haben.
3 Bilder

Bezirksamt will Stolperfallen in der Buschallee schnell beseitigen lassen

Weißensee. Dass sich Bauleute mitunter nur um die Erledigung ihres Auftrags kümmern, aber dabei Schäden an anderen baulichen Anlagen hinterlassen, konnten Anwohner der Buschallee in den vergangenen Monaten vor ihren Haustüren sehen. „Seit April wurden die Straßenbahngleise auf der Buschallee von der Hansastraße in Richtung Bezirk Lichtenberg saniert sowie die Haltestelle in Höhe Stadion Buchallee neu gebaut“, sagt Berliner-Woche-Leser Gerhard Friedrich. „Aus diesem Grund war das Parken von...

  • Weißensee
  • 26.11.16
  • 442× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.