Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

WirtschaftAnzeige
HELLWEG spendet für obdachlose Menschen: 30 000 Euro der bundesweit insgesamt 100 000 Euro hohen Spendensumme gehen an das Unionhilfswerk, die Berliner Stadtmission und den Caritas-Foodtruck zur Unterstützung von Obdachlosen.

30 000 Euro kommen Berliner Obdachlosen-Projekten zugute
HELLWEG spendet 100 000 Euro für Obdachlose

Vor allem obdachlose Menschen sind durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Viele karitative Einrichtungen, wie Obdachlosenunterkünfte, Tagesaufenthalte und Essensausgaben, sind wegen des Infektionsrisikos eingeschränkt geöffnet oder geschlossen, sodass ein warmer und sicherer Aufenthaltsort und die notwendige Versorgung mit Essen, sauberer Kleidung und vielem mehr fehlen. Das ist insbesondere in den Wintermonaten problematisch. Wegen ihrer oftmals schwächeren Gesundheit gehören Obdachlose...

  • 28.12.20
  • 87× gelesen
Soziales
In diesem Jahr sorgt ein Foodtruck von Mama and Sons für warmes Essen.
3 Bilder

Warmes Essen aus dem Foodtruck
Caritas-Wärmestube am Bundesplatz öffnet mit neuem Konzept

Warmes Essen in der kalten Jahreszeit bietet die Caritas in Charlottenburg-Wilmersdorf auch in diesem Jahr. Die Wärmestube am Bundesplatz, Ecke Tübinger Straße, öffnete am 1. Dezember 16 Uhr mit verändertem Konzept und Musik. Schon vor der Zeit treffen die ersten Frauen und Männer auf dem Platz vor dem Caritas-Gebäude ein. Die meisten haben schon darauf gewartet, dass es endlich losgeht. Einige wurden durch den mintgrünen Kastenwagen neugierig. Der Foodtruck des Catering-Unternehmens "Mama and...

  • Wilmersdorf
  • 04.12.20
  • 334× gelesen
Soziales

Spendenaktion für Obdachlose

Berlin. Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin startet seine diesjährige Weihnachtsspendenaktion „Lichter der Hoffnung – Obdachlosenhilfe 2020“. Viele Menschen müssen auch in diesem Winter auf der Straße leben und brauchen Hilfe. Die Caritas hilft seit mehr als 40 Jahren mit ihren Einrichtungen in Berlin. Zum Beispiel finden Obdachlose im Übernachtungsheim Franklinstraße oder bei der Kältehilfe an der Residenzstraße ein Dach über dem Kopf, etwas zu essen und guten Rat. In den...

  • Mitte
  • 24.11.20
  • 141× gelesen
Umwelt

Projekt Stromspar-Check Aktiv
Optimal heizen und Geld sparen

Das Projekt Stromspar-Check Aktiv berät einkommensschwache Haushalte auch kostenlos zum richtigen Heizen und bringt nützliche Soforthilfen mit, um die Wärme im Haus zu halten. Darauf weist der Caritasverband für das Erzbistum Berlin hin. Betroffene können jetzt einen Termin mit den Stromsparhelfern vereinbaren und sich beraten lassen. Alle Standorte nebst Kontaktdaten und Informationen unter www.caritas-berlin.de/stromspar-check.

  • Mitte
  • 18.11.20
  • 83× gelesen
Soziales
Die Caritas-Ambulanz am Bahnhof Zoo steht für Obdachlose und Menschen ohne Krankenversicherung offen.
4 Bilder

Helfer brauchen Hilfe
Caritas sucht dringend Pflegefachkräfte für ihre Ambulanz und Krankenwohnung

Die Caritas braucht dringend mindestens neun Pflegefachkräfte, um Obdachlose und Menschen ohne Krankenversicherung medizinisch zu versorgen. Die Helfer funken SOS. In der Caritas-Ambulanz am Bahnhof Zoo – Berlins ältester medizinischer Versorgungsstelle – kümmert sich derzeit nur noch eine Pflegerin um Kranke. Gerade in Corona-Zeiten „gehen wir auf dem Zahnfleisch, weil die Situation für unsere Mitarbeiter sehr belastend ist und sich Ausfälle durch Krankheit häufen", sagt Martin Weber. Er...

  • Charlottenburg
  • 15.11.20
  • 248× gelesen
Soziales

Caritas startet Podcast-Reihe gegen Gewalt in Paarbeziehungen

Berlin. Eine Video-Podcast-Reihe der Caritas will Tipps und Hinweise für ein gewaltfreies Miteinander in Paarbeziehungen liefern. Die elf jeweils fünf Minuten langen Beiträge beschäftigen sich mit Fragestellungen wie „Selbstkontrolle, wie geht das?“, „Ich glaub, ich dreh durch“ oder „Die Kinder waren dabei – und jetzt?“. Sie zeigen Lösungswege auf für ein Problem, das sich im Zuge von Corona noch einmal verschärft hat. Die Beiträge können unter anderem auf YouTube abgerufen werden:...

  • Reinickendorf
  • 29.10.20
  • 54× gelesen
  • 1
Soziales

Von Vintage bis elegant aus dem Secondhandladen

Gesundbrunnen. Die Caritas hat einen Secondhandladen für Kleidung eröffnet. Bunt und vielfältig kommt das Angebot daher. Von Vintage bis elegant finden Frauen, Männer und ihre Kinder alles, was sie so brauchen. Auch Taschen und Schuhe gibt es für wenig Geld. Ein Kilogramm Kleidung kostet zwischen zehn und 15 Euro. Der Erlös fließt in die Arbeit der Caritas, zum Beispiel in die Wohnungslosenhilfe oder die Familienhilfe. Der neue Shop an der Residenzstraße 90 ist immer mittwochs bis freitags von...

  • Gesundbrunnen
  • 18.09.20
  • 46× gelesen
Soziales
Koch Moritz Stephan bringt Essen für die Frauen von Evas Haltestelle.
4 Bilder

Suppenküche auf Rädern
Caterer "Mama and Sons" gibt im Auftrag der Caritas warme Mahlzeiten an Obdachlose und andere Bedürftige aus

Statt Burritos und Burger wie bisher auf Festivals zu verkaufen, rollt der Foodtruck der Firma „Mama and Sons“ noch bis Ende Oktober zu sozialen Einrichtungenin Berlin und verteilt kostenlos Essen. Die Caritas sucht noch Spender, um das Hilfsprojekt weiter zu finanzieren. „Gib mal noch eins mehr zum Mitnehmen fürs Wochenende, ich bin gerade pleite“, sagt Olivia. Und am Wochenende „ist meistens no money, no honey“, so die 51-Jährige. Kein Problem für Koch Moritz Stephan, der an diesem Donnerstag...

  • Wedding
  • 17.09.20
  • 583× gelesen
Soziales
Gerlind Vespermann ist eine von 71 ehrenamtlichen Seelsorgern am Corona-Seelsorgetelefon.
3 Bilder

Corona macht Angst
Ehrenamtliche Seelsorger haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Menschen

Die Kirchen bieten seit dem Lockdown im März mit ihrem Corona-Seelsorgetelefon Rat und Hilfe für Menschen, die unter der Pandemie besonders leiden. Um das kostenlose telefonische Hilfsangebot bekannter zu machen, wurde jetzt eine Plakatkampagne gestartet. Wenn Gerlind Vespermann nach Feierabend zu Hause ihren ehrenamtlichen Dienst am Corona-Seelsorgetelefon aufnimmt, verdrückt sie sich ins Arbeitszimmer, zündet eine Kerze an und stellt einen Engel hin. Denn die Gespräche, die die ehrenamtliche...

  • Mitte
  • 19.08.20
  • 528× gelesen
Bauen
Sagen nein zum Hochhaus im Barbarossadreieck: Antonella Schelfi, Daniela Scheins und John Webb (v.l.)
3 Bilder

"Der Riese passt nicht ins Wohnviertel"
Bürgerinitiative gegen Hochhausneubau im Barbarossadreieck

Im Barbarossadreieck soll dort, wo jetzt noch Pit Stop steht, ein Hochhaus gebaut werden – bis zu zwölf Etagen hoch. Anwohner aber wollen dieses „Ungetüm“ nicht und haben darum eine Bürgerinitiative gegründet. Noch werden auf dem Grundstück Autos repariert. Aber nicht mehr lange. Dann wird Pit Stop abgerissen und das Barbarossadreieck bebaut. Ein privater Bauherr will zwischen Speyerer Straße, Martin-Luther-Straße und Barbarossastraße ein zwölfgeschossiges Geschäfts- und Wohnhaus hochziehen....

  • Schöneberg
  • 24.07.20
  • 1.259× gelesen
Soziales

Tage der offenen Tür vor Eröffnung des neue Caritas-Hospizes

Hermsdorf. Noch vor der offiziellen Eröffnung am 1. September gibt es im neuen Caritas-Hospiz Katharinenhaus, Kurhausstraße 30, mehrere Tage der offenen Tür. Sie finden am 21. August von 10 bis 12 und am 25. und 26. August jeweils zwischen 14 und 16 Uhr statt. Besucher werden bis spätestens 20. August um eine vorherige Anmeldung gebeten, unter m.braeuer@dominikus-berlin.de oder 409 23 21. tf

  • Hermsdorf
  • 21.07.20
  • 25× gelesen
Politik
Spricht nicht mit der Presse: Jungendstadträtin Ramona Reiser gibt viel Geld für ein ineffektives Schuldnerberatungsangebot aus.

Teure Klienten
Bezirk gibt 100.000 Euro für ineffektive Schuldnerberatung aus

Das Jugendamt beauftragt den Träger Zukunftsbau mit der Schuldner- und Insolvenzberatung für Jugendliche bis 25 Jahren in den Räumen der Jugendberufsagentur (JBA) in der Lehrter Straße 46. Dabei hat das Bezirksamt vor einem Jahr beschlossen, die Erstberatung in der JBA einzustellen, da kaum jemand das Angebot nutzte. Seit 2016 bieten die vom Bezirksamt beauftragten Träger AWO, Caritas und der Deutsche Familienverband Sprechstunden zur Schuldner- und Insolvenzberatung direkt in der...

  • Mitte
  • 17.06.20
  • 525× gelesen
Soziales

Baum-App von Beuth-Studenten

Wedding. Die Informatikstudenten der Beuth Hochschule für Technik, Katharina Sachs und Karl Brendel, haben für die Caritas eine App mit dem Namen „Stark wie ein Baum“! entwickelt. Damit unterstützen sie das Baumpatenprojekt der Stiftung Hof Grüneberg und des Kinderhospizdienstes des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin. Auf dem 120 Jahre alten Reiterhof bei Oranienburg werden Menschen mit Handicaps und Familien mit kranken Kindern unterstützt. In Grüneberg entstand im vergangangenem Herbst...

  • Wedding
  • 06.06.20
  • 152× gelesen
Soziales

Kein Anstieg, keine Entwarnung
Fälle von häuslicher Gewalt haben sich bislang nur verändert

Gute sechs Wochen dauert die Corona-Krise bereits an. Quarantäne, Kurzarbeit, keine Arbeit, keine Schule und kein Kindergarten – Faktoren die für Spannung zwischen Paaren und Familien sorgen, die sich – so die Befürchtung von Experten – gerne in häuslicher Gewalt entlädt. Auch im Bezirk? Familienstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD), in deren Ressort das Jugendamt fällt, spricht von „keinem signifikanten Anstieg von Fällen der Kindeswohlgefährdung“. Allerdings richte man sich mental und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.05.20
  • 173× gelesen
Soziales

Gruppe für Kinder von Süchtigen

Spandau. Für Kinder aus suchtbelasteten Familien gibt es eine Gruppe. Initiiert hat sie das Bezirksamt, Abteilung Gesundheit, in Kooperation mit der Kita St. Marien und der Caritas. Mit Spiel, Spaß, Musik und Gesprächen sollen die Kids gestärkt und selbstbewusster werden, entspannen und zur Ruhe kommen können. Auch die Eltern können positive Erfahrungen sammeln und werden im Alltag entlastet. Die nächsten Gruppentermine für die Grundschulkids sind am 26. Februar, 11. März und 25. März und zwar...

  • Spandau
  • 16.02.20
  • 34× gelesen
Umwelt
Die Stromsparhelferinnen messen unter anderem den Verbrauch von Elektrogeräten.
3 Bilder

Gut für die Umwelt und den Geldbeutel
Stromsparhelfer-Projekt der Caritas jetzt auch in Marzahn-Hellersdorf

Energiesparen gilt als ein wichtiges Mittel, Umweltprobleme in den Griff zu kriegen und natürlich Geld zu sparen. Um Menschen mit geringem Einkommen im Bezirk dabei zu helfen, hat die Caritas ihr Projekt „Stromspar-Check Aktiv“ auf den östlichen Stadtrand ausgeweitet. Die Idee hinter dem Projekt ist, Menschen in Haushalten mit geringem Einkommen dabei zu unterstützen, mithilfe von Energiesparmaßnahmen Geld zu sparen und die Umwelt von Schadstoffen wie Kohlendioxid zu entlasten. Seit 2008 gibt...

  • Hellersdorf
  • 10.01.20
  • 238× gelesen
Soziales

Kostenlose Beratung zum Stromsparen

Hellersdorf. Das Projekt „Strompar-Check“, Stollberger Straße 43, berät kostenlos zum Stromsparen. Dazu finden zwei Hausbesuche statt, bei denen Stromsparhelfer den Energieverbrauch eines Haushaltes analysieren und Einsparmöglichkeiten erarbeiten. Die kostenlose Beratung soll Menschen helfen, die Transferleistungen beziehen, Einsparmöglichkeiten zu erschließen. Das gilt für die Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Sozialhilfe oder Kindergeldzuschlag sowie Personen mit einem Einkommen...

  • Hellersdorf
  • 02.01.20
  • 55× gelesen
Soziales

Caritas-Wärmestube sucht Ehrenamtliche

Wilmersdorf. Bis zum 31. März 2020 ist die Wärmestube im Haus der Caritas, Tübinger Straße 5/Ecke Bundesplatz wieder für bedürftige Menschen geöffnet. Die Wärmestube ist montags bis freitags von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden noch Ehrenamtliche gesucht, die den Betrieb der Caritas-Wärmestube unterstützen wollen. Weitere Informationen bei Elzbieta Stolarczyk unter der Rufnummer 0152/27 85 00 59 und bei Bernadette Feind-Wahlicht unter der 666 33 12 71. my

  • Wilmersdorf
  • 03.12.19
  • 40× gelesen
Soziales
Auch der Kältebus oder die Kälteambulanz gehören zu den Hilfsangeboten im Rahmen der Kältehilfe.
2 Bilder

Weniger wäre besser
Kältehilfe ist nicht glücklich über zusätzliche Notübernachtungsplätze

Die Tabor-Kirchengemeinde ist eine von vielen Einrichtungen, die in den kommenden Monate Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung stellen. Mindestens 40 sind es dort ab 15. Oktober an jedem Dienstag. Aktuell gibt es schon 680, ab November 1157 Übernachtungsmöglichkeiten im Rahmen der Kältehilfe. Mehr als ein Drittel davon befindet sich in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Zahlen stehen für einen starken Anstieg. Die Vertreter der Liga der Wohlfahrtsverbände, die die Kältehilfe organisieren, sind...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.10.19
  • 229× gelesen
  • 1
Soziales

Arbeit, aber kein Zuhause
40 Jahre Zentrale Beratungsstelle für Menschen in Wohnungsnot

Die Zentrale Beratungsstelle für Menschen in Wohnungsnot mit Sitz in der Levetzowstraße 12a feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Angefangen hat alles mit einem „Obdachlosenplan“, den das Westberliner Abgeordnetenhaus 1974 vorlegte. Damals sollen nach Erkenntnissen des Senats 3800 Obdachlose im Westteil der Stadt gelebt haben. Brennpunkt war der Bahnhof Zoo. Gegen die Obdachlosigkeit sollten „Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung der Obdachlosigkeit“ ergriffen werden. Heute gibt es nur „wildeste...

  • Moabit
  • 12.09.19
  • 154× gelesen
Soziales

Obdachlosenhilfe in Not
Krankenheilwohnung soll zur Hälfte an Gesundheitsamt gehen

Die Krankenheilwohnung für Obdachlose auf dem Gelände des ehemaligen Moabiter Krankenhauses an der Turmstraße 21 soll teilweise weichen. Das Gesundheitsamt Mitte hat Bedarf angemeldet. Grüne und Linke in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte wehren sich gegen solche Pläne. Der landeseigene Immobiliendienstleister, die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), plant, ab dem 1. Juli mindestens die halbe Fläche der Krankenheilwohnung dem Gesundheitsamt Mitte zu überlassen. Die Caritas, die...

  • Moabit
  • 02.04.19
  • 135× gelesen
Soziales
Das Bezirksamt sagt, Obdachlose nähmen Hilfsangebote nicht an.

Kein Bock auf Hilfe?
Fünf Träger kümmern sich um Obdachlose im Hansaviertel und Tiergarten

Dramatische Ereignisse wie der Mord im Tiergarten im Herbst 2017 und zuletzt die heftig kritisierten Umstände der Räumung eines illegalen Zeltlagers im Ulap-Park haben eine Diskussion über den Umgang mit Obdachlosen an sich und deren Chancen auf Rückführung in staatliche Hilfssysteme entfacht. Im Brennpunkt steht nach wie vor auch die Treberszene am Hansaplatz und im Tiergarten. Jüngst kam es in der Frage zu einem Dissens zwischen der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen in der...

  • Hansaviertel
  • 19.02.19
  • 444× gelesen
Bildung

Theaterabend von Youngcaritas

Kreuzberg. Spielend mit Problemen auseinandersetzen – unter diesem Thema steht am Sonnabend, 23. Februar, ein offener Theaterabend in der Flüchtlingskirche St. Simeon, Wassertorstraße 21a. Bei der Veranstaltung geht es speziell um Vorurteile. Jeder Besucher kann und soll sich dabei als Schauspieler ausprobieren. Beginn ist um 18 Uhr. Es wird um Anmeldung gebeten https://kontakt-theaterabend.eventbrite.de. Organisiert wird die Aufführung von "Youngcaritas", der Plattform für soziales Engagement...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.02.19
  • 36× gelesen
Soziales

Wärmestube öffnet ihre Pforten

Wilmersdorf. Die Caritas-Wärmestube am Bundesplatz öffnet am Montag, 3. Dezember, ihre Türen für bedürftige Menschen. Zur Eröffnung um 15.30 Uhr werden Vertreter des Bezirksamtes, des Erzbischöflichen Ordinariates, der Kirchengemeinden und des Caritasverbandes erwartet. Die Wärmestube hat dann bis zum 31. März von montags bis freitags von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet. Zahlreiche Ehrenamtliche der Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) sowie Schüler sorgen für einen reibungslosen Betrieb und für...

  • Wilmersdorf
  • 01.12.18
  • 52× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.