Alles zum Thema Dauerbaustelle

Beiträge zum Thema Dauerbaustelle

Verkehr

Neues von der Dauerbaustelle
Arbeiten in der Karl-Marx-Straße schreiten voran, Staugefahr bleibt

Die Karl-Marx-Straße bleibt ein Schwerpunkt für Staus. Aktuell sind Arbeiter auf dem Straßenabschnitt zwischen Anzengruber- und Erkstraße im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe zu Gange. Sie erneuern in den kommenden fünf Wochen Leitungen im Erdreich, so der Plan. Danach stehen eine Woche lang kleinere Baumaßnahmen für das Stromnetz und die Ampelanlagen an. Anschließend werden in diesem Streckenabschnitt Gehweg und Fahrbahn wiederhergestellt. Auch zwischen Werbellin- und Anzengruberstraße...

  • Neukölln
  • 31.05.19
  • 93× gelesen
Verkehr
Der Gehweg vor wem Neubau an der Ossietzkystraße ist inzwischen fertiggestellt.
3 Bilder

Nach zwei Jahren Stillstand: Dauerbaustelle an der Ossietzkystraße ist verschwunden

Pankow. Es war die Dauerbaustelle im Pankower Zentrum schlechthin: der Gehweg vor dem Neubau in der Ossietzkystraße 11-15. Inzwischen ist er endlich festgestellt worden. Im Sommer 2014 wurden die Bauarbeiten auf diesem Gehweg eingestellt. Auf einer Länge von etwa 80 Metern wollte der Bauherr ihn eigentlich erneuern. Außerdem sollte eine Feuerwehrzufahrt angelegt werden. An sich schien der Arbeitsumfang überschaubar. Im Juli 2014 wurden Absperrgitter entlang der Ossietzkystraße aufgestellt....

  • Pankow
  • 03.11.16
  • 141× gelesen
Bauen
Stefan Heinemeyer an der ärgerlichen Dauerbaustelle vor seinem Laden.
3 Bilder

Dauerbaustelle auf dem Gehweg schädigt Geschäftinhaber

Pankow. Vor genau einem Jahr wurden die Bauarbeiten auf dem Gehweg vor dem Neubau in der Ossietzkystraße 11-15 eingestellt. Noch ist nicht abzusehen, wann es dort endlich weitergeht. Die Anlieger sind einfach nur genervt. Auf einer Länge von etwa 80 Metern möchte der Bauherr vor dem Häuserblock den Gehweg erneuern. Außerdem ist eine Feuerwehrzufahrt anzulegen. An sich ist das kein großes Ding. So begannen im Juli 2014 Bauleute, Absperrgitter entlang der Ossietzkystraße aufzustellen. Die alten...

  • Pankow
  • 05.07.15
  • 268× gelesen
Bauen

Opposition will Ursachen für die Kostenexplosion aufdecken

Berlin. Wird die Staatsoper der nächste BER - eine teure Dauerbaustelle, deren Fertigstellung sich immer weiter verschiebt? Die Opposition im Abgeordnetenhaus will nun einen Untersuchungsausschuss.2013 sollte die Staatsoper wiedereröffnen, nun wird es 2017. Die Baukosten sind von einst veranschlagten 240 Millionen auf 389 Millionen Euro gestiegen. Als Gründe nannte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher im Dezember unter anderem, dass die Bausubstanz maroder sei als gedacht und der Baugrund...

  • Mitte
  • 28.01.15
  • 326× gelesen