Fassaden

Beiträge zum Thema Fassaden

Umwelt

Solaroffensive gefordert
Pankower Grünen-Fraktion stellt zwei Anträge zu erneuerbarer Energie in der BVV

Mit zwei Anträgen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wollen die Pankower Bündnisgrünen den Bau von Solaranlagen auf Dächern und an Fassaden von Gebäuden im Bezirk voranbringen. Flächen gibt es genug. Derzeit seien nur zwei Prozent der nutzbaren Dachflächen mit Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen ausgestattet, erklärt Karsten Dirk Gloger von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einem der Anträge wird das Bezirksamt aufgefordert, bei „sämtlichen Bebauungsplänen den Einsatz von...

  • Pankow
  • 09.12.19
  • 25× gelesen
Bauen
Das Haus der Genossenschaft Grüne Mitte an der Kyritzer Straße 32 schmückt die Silhouette eines tanzenden Paares.
3 Bilder

Für die Mieter und die Umwelt
Wohnungsgenossenschaft gestaltet ihre Fassaden mit Wasser, Pflanzen und Figuren

Der Mensch braucht nicht nur eine gute Wohnung, um sich wohlzufühlen. Auch ein ansprechendes Umfeld der Häuser trägt maßgeblich dazu bei. Diesem Gedanken versucht die Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte bei der Fassadengestaltung Rechnung zu tragen. Die jüngsten Beispiele sind die Begrünungen der Häuser Luckenwalder Straße 7 und 31. Großflächig wurden in die Fassade Halterungen angebracht, in die Säcke mit Granulat für Pflanzen eingehängt wurden. „Da ist nicht nur optisch ansprechend,...

  • Hellersdorf
  • 19.11.18
  • 232× gelesen
Bauen
Das sanierte Gymnasium ist nun ein wahrer Blickfang im Rudower Frauenviertel.

Die Sanierung ist pünktlich beendet
Am Hannah-Arendt-Gymnasium wurde gefeiert

An fast allen Schulen in Neukölln wird gebaut. Schüler und Lehrer müssen oft jahrelang Baulärm während des Unterrichts hinnehmen. Umso mehr freuen sich alle, wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind. Am Freitag, 14. September, war es am Hannah-Arendt-Gymnasium im Frauenviertel am Lieselotte-Berger-Platz so weit. Nach zwei Jahren sind die Sanierungsarbeiten beendet. Dazu hatten die Schüler ein großes Schulfest vorbereitet. Einige hatten Kuchen gebacken, andere grillten auf dem Schulhof. „Die...

  • Neukölln
  • 18.09.18
  • 588× gelesen
Bauen
Das geplante Bauvorhaben auf dem Zapf-Grundstück.

Zapf muss nacharbeiten: Baukollegium vermisst Details zum Bauvorhaben an der Köpenicker Straße

von Thomas Frey Peter Zetzsche war sichtlich angefressen. Regula Lüscher ebenfalls nicht besonders amüsiert. Und Matthias Peckskamp sah eine Fortsetzung des schon bisher nicht einfachen Aushandlungsprozesses. Peter Zetzsche ist der Chef des Umzugsunternehmens Zapf. Und gleichzeitig Bauherr. Auf dem ehemaligen Firmengrundstück an der Köpenicker Straße 13-14 soll ein neues Wohnquartier entstehen. Zapf, sprich Zetzsche, entwickelt das Vorhaben selbst, unterstützt von der Planungsgruppe...

  • Kreuzberg
  • 17.09.18
  • 998× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.