Alles zum Thema Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Politik

Neues Heim für Flüchtlinge

Marzahn. In einem ehemaligen Schulgebäude im Glambecker Ring wurde ein neues Flüchtlingsheim eingerichtet. Das Bezirksamt benannte die Schule als Standort aufgrund einer Anforderung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, das wegen des anhaltenden Flüchtlingsstroms in Berlin immer mehr Unterkünfte braucht. Die neue Flüchtlingsunterkunft hat eine Kapazität von 250 Plätzen. Drei weitere ehemalige Schulgebäude im Bezirk stellte das Bezirksamt für weitere Asylbewerberheime bereit, ohne...

  • Marzahn
  • 09.09.15
  • 199× gelesen
Soziales
Der erste Mann im Staate ist ein großer Fan des bürgerschaftlichen Engagements.

Berlin krempelt die Ärmel hoch

Die Berliner zeigen, was sie bewegen können. Und während der Engagementwoche kann jeder dabei zuschauen oder mitmachen. Vom 11. bis 20. September präsentiert sie viele gemeinnützige Aktionen, Lob für die Ehrenamtlichen inklusive.Damit hatte kaum jemand gerechnet: Binnen weniger Monate waren Tausende Berliner bereit, sich für Flüchtlinge zu engagieren. „Eine enorme Welle der Solidarität geht durch die Stadt“, sagt Carola Schaaf-Derichs von der Landesfreiwilligenagentur Berlin. „Das zeigt, wie...

  • Mitte
  • 08.09.15
  • 531× gelesen
Soziales
Die Musikerin Kathy Kelly, Caritas-Direktorin Ulrike Kostka und Monsignore Georg Austen überreichen die ersten Willkommenstaschen in der Herz-Jesu-Gemeinde.

Bonifatiuswerk überreicht Willkommenstaschen an Flüchtlinge

Berlin. Das Bonifatiuswerk, das Spendenhilfswerk der deutschen Katholiken, wird sich noch stärker als bisher für Flüchtlinge und Migranten engagieren. Als Zeichen dieses Engagements wurde jetzt eine Willkommenstasche entwickelt. Diese Tasche stellte der Generalsekretär des Bonifatiuswerks, Monsignore Georg Austen, mit Caritas-Direktorin Professor Ulrike Kostka und der Musikerin Kathy Kelly in der Herz-Jesu-Kirche an der Fehrbelliner Straße vor. So wie in dieser Gemeinde können berlinweit alle...

  • Pankow
  • 08.09.15
  • 262× gelesen
Leute
Der Berliner Liedermacher Klaus Hoffmann.

Klaus Hoffmann: ein bewegendes Lied über Flüchtlinge

Berlin. Wenn Klaus Hoffmann dieser Tage Zeitung liest oder Radio hört, geht es ihm wie uns: Er ist entsetzt über die Situation von Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten müssen. Doch er hat etwas dagegen getan. Während der Arbeit am neuen Album hat er ein Lied geschrieben, mit dem er die Flut der Bilder verarbeitet, die Menschen auf der Flucht zeigen: "Das Ende aller Tage" stellt Fragen – und vieles infrage: "Wem gehört die Welt? Ist sie deins oder meins?" Der Berliner Liedermacher und...

  • Charlottenburg
  • 18.08.15
  • 1.491× gelesen
  •  1
  •  7
Politik
Die Polizei ist mit mindestens einem Mannschaftswagen nahe dem Eingang zu dem Flüchtlingsheim im Blumberger Damm ständig präsent.

Die Angst der Flüchtlinge wächst

Marzahn. Seit Eröffnung des Flüchtlingsheims am Blumberger Damm kommt es zu Übergriffen und anderen Aktionen gegen die Bewohner. Die Lage ist angespannt. Wer in diesen Tagen vor dem Eingang des Heims steht, spürt die Verunsicherung. Der Eingangsbereich ist im Vorfeld abgesperrt, sodass die Flüchtlinge nur im Gänsemarsch hinaus- und hineingehen können. Vielen Flüchtlingen ist Eile anzumerken, wenn sie die Kontrolle passieren. Offensichtlich soll verhindert werden, dass sich eine größere Menge...

  • Marzahn
  • 05.08.15
  • 4.854× gelesen
Bildung
Bontu Guschke und ihr Mentor und Förderer Oliver Schmidt, Geschäftsführer des Unternehmens Hultgren.

Deutschlandstipendium fördert engagierte Studenten

Berlin. Wer über den Tellerrand schaut, der kann viel lernen. Das finden sowohl die Deutschlandstipendiatin Bontu Guschke als auch ihr Mentor und Förderer Oliver Schmidt, Geschäftsführer des Unternehmens Hultgren Nachhaltigkeitsberatung. Seine Firma ist Mitglied des Netzwerks Unternehmertum der Freien Universität Berlin (NUFUB), einer Gemeinschaft aus Unternehmern und Gründungsexperten, die jährlich zwei bis drei Deutschlandstipendien vergibt. Bontu Guschke hat durch ihr Engagement für...

  • Zehlendorf
  • 14.07.15
  • 445× gelesen
Politik
Dieses Foto ist eins von insgesamt 50, die von den Flüchtlingskindern gemacht wurden. Es zeigt den achtjährigen Arkan, wie er selbst Fotos für die Ausstellung in der Alice Salomon Hochschule schießt.

In Deutschland zu Hause: Flüchtlingskinder zeigen ihre Welt in einer Foto-Ausstellung

Hellersdorf. Die Alice Salomon Hochschule zeigt Fotos von Kindern aus dem Flüchtlingsheim in der Maxie-Wander-Straße. Die Fotos wurden von den Kindern selbst gemacht und zeigen sie in ihrer neuen Umgebung. Die Fotos entstanden während der zurückliegenden rund zehn Monate, hauptsächlich auf dem Hof des Flüchtlingsheims in der Maxie-Wander-Straße. Das Flüchtlingsheim im ehemaligen Gebäude des Max-Reinhardt-Gymnasiums wurde im August 2013 bezogen. In ihm leben rund 520 Asylbewerber, etwa die...

  • Hellersdorf
  • 25.06.15
  • 305× gelesen
Soziales
Leon filmt das "Laloka" in der Schneeberger Straße.
3 Bilder

Schüler der Kerschensteiner-Schule setzen sich mit Migration auseinander

Marzahn. Schüler der Kerschensteiner-Schule beschäftigten sich in einem Medienprojekt "Geschichte und Geschichten" mit der Situation von Asylbewerbern im Bezirk. Durch Fragen sollten sie dabei auch ihre eigene Meinung auf den Prüfstand stellen.Die Schüler der 9a der Sekundarschule trafen sich Anfang Juni mit Verantwortlichen und ehrenamtlich engagierten Menschen, die sich um Flüchtlinge im Bezirk kümmern. Stets zur Hand hatten sie dabei einen Stift und Notizblock, einen Fotoapparat oder eine...

  • Marzahn
  • 05.06.15
  • 397× gelesen
Soziales

Konzert für Flüchtlinge

Marzahn. Das Jugendzentrum Betonia und die Kulturprojekte Berlin GmbH veranstalten am Sonnabend, 13. Juni, am Orwo-Haus ein Konzert zum Willkommen von Asylbewerbern im Bezirk. Unter dem Motto "Beats against Borders" werben Künstler und andere Partner für ein demokratisches und tolerantes Miteinander im Bezirk. Aus dem Anlass spielen am Orwo-Haus, Frank-Zappa-Straße 19, von 18 bis 23 Uhr Bands und Solisten. Mehr Infos unter betonia.jugendkultur-aufbruch.de. Harald Ritter / hari

  • Marzahn
  • 05.06.15
  • 149× gelesen
Soziales

AWO sammelt Schulsachen

Berlin. Das Jugendwerk der Berliner Arbeiterwohlfahrt hat eine Sammelaktion von Schulsachen für Kinder von Geflüchteten gestartet. Gesucht werden Schultaschen und -ranzen, Federmäppchen (mit und ohne Stifte) sowie Turn- und Sportbeutel. Es werden sowohl neue als auch gebrauchte Spenden angenommen. Die Sammelaktion läuft bis zum 15. August. An folgenden Standorten können Spenden abgegeben werden: Landesjugendwerk der AWO Berlin, Otto-Marquardt-Straße 6-8 in Fennpfuhl; AWO Landesverband Berlin...

  • Charlottenburg
  • 27.05.15
  • 413× gelesen
Soziales
Mitarbeiter der Berliner Woche waren vor Ort bei der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus.
24 Bilder

2200 Besucher kamen zur diesjährigen Berliner Freiwilligenbörse

Berlin. Am 24. April fand die 8. Berliner Freiwilligenbörse im Roten Rathaus statt. 111 Aussteller, ein neuer Rekord, präsentierten sich und ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Die Berliner Woche, seit mehr als vier Jahren wichtiges lokales Sprachrohr des Ehrenamts in der Hauptstadt, war erneut mit dabei. In den Eröffnungsreden wurde unter anderem auf die gegenwärtig sehr präsente Flüchtlingsproblematik eingegangen. Rund 2200 Besucher kamen ins Rote Rathaus und schauten, fragten, nahmen Infomaterial...

  • Mitte
  • 05.05.15
  • 483× gelesen
  •  1
  •  2
Politik

Chipkarte für Asylbewerber

Marzahn-Hellersdorf. Asylsuchende sollen in Zukunft Chipkarten wie jeder Krankenversicherte in Deutschland erhalten. Dies fordern die Fraktionen der Linken, der SPD und der Piratenpartei in einem gemeinsamen Antrag. In Berlin erhalten Asylbewerber Behandlungsscheine von der Ausländerbehörde. Dies sei umständlich und erschwere Asylbewerbern den Zugang zu Leistungen des Gesundheitssystems, heißt es in der Begründung. Die Chipkarte für Asylsuchende werde bereits in Hamburg und Bremen ausgegeben,...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 121× gelesen
Soziales
Elena Marburg ist die Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf.

Ängste alleine helfen nicht

Marzahn-Hellersdorf. Elena Marburg ist seit 1990 im Bezirk für die Arbeit mit Migranten zuständig. Mit der langjährigen Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter.Frau Marburg, Sie sind selbst ein positives Beispiel für Integration. Sie sind in Bulgarien geboren und seit Jahrzehnten in Deutschland, also gut angekommen und gut angenommen? Elena Marburg: Das kann man so sehen. Nach Deutschland, damals in die DDR, kam ich der Liebe wegen. Mein Mann...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 229× gelesen
Soziales

Spendenportal für Flüchtlinge

Berlin. Die Online-Spendenplattform betterplace.org hat jetzt ein spezielles Themenportal für Hilfsprojekte für syrische Flüchtlinge eingerichtet. Die Spender entscheiden selbst, ob ihre Spende für Kleidung oder Medikamente genutzt wird, oder ob Stifte und Hefte angeschafft werden. Mehr Infos gibt es auf syrienkonflikt.betterplace.org. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 31.03.15
  • 440× gelesen
Bauen

Baubeginn für Containerdorf

Marzahn. Ab 11. Mai wird mit dem Aufbau des Containerdorfs für Flüchtlinge auf der Freifläche an der Schönagelstraße an der Kreuzung Blumberger Damm/Landsberger Allee begonnen. Dies hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSO) mitgeteilt. Der Aufbau soll bis Ende Mai abgeschlossen sein. Nach dem Innenausbau wird das Dorf Ende Juni/Anfang Juli bezogen. Der geplante Zugang zum Wohncontainerdorf wird sich am Blumberger Damm befinden. Christian Sell / csell

  • Marzahn
  • 26.03.15
  • 269× gelesen
Soziales

Volkssolidarität sammelt wieder

Berlin. Die Volkssolidarität Berlin hat Anfang März ihre Haus- und Straßensammlung gestartet. Bis Ende April sind Mitglieder des Sozial- und Wohlfahrtverbandes mit Spendenlisten unterwegs. Mit dem Geld werden Behinderte, Bedürftige, Flüchtlinge und ältere Menschen unterstützt. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 300.000 Euro gesammelt. Weitere Infos auf www.volkssolidaritaet.de/berlin. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 03.03.15
  • 204× gelesen
  •  1
Soziales
Auch der engagierteste Mensch braucht einen Ausgleich. Prof. Dr. Ulrike Kostka hat dafür zwei Islandpferde, ihre beiden "Anti-Burnout-Beauftragten".

Ulrike Kostka vom Caritasverband möchte Flüchtlingen eine Perspektive geben

Berlin. Prof. Dr. Ulrike Kostka ist Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin und sehr in der Flüchtlingspolitik engagiert. Unsere Reporterin Anett Baron sprach mit ihr über die Situation in Berlin.Frau Kostka, Sie haben sich für die Flüchtlinge auf dem Oranienplatz eingesetzt. Nur drei von über 500 können bleiben. Besteht noch Kontakt? Ulrike Kostka: Ja, wir begleiten noch Einzelne in ihren Verfahren. Insgesamt ist es bemerkenswert, wie wenige einen Aufenthaltsstatus bekommen...

  • Mitte
  • 24.02.15
  • 1.291× gelesen
  •  4
Bauen

Containerdorf: Baubeginn später

Marzahn. Das Containerdorf für Flüchtlinge in der Schönagelstraße wird später gebaut als angekündigt. Das Bezirksamt hatte im Oktober mitgeteilt, die Container würden Anfang dieses Jahres aufgestellt und bereits im ersten Quartal bezogen. Laut dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung den Bauantrag aber noch nicht genehmigt. Er befinde sich noch in der Prüfung. Im Containerdorf sollen einmal 400 Flüchtlinge ein sicheres Heim auf Zeit...

  • Marzahn
  • 19.02.15
  • 174× gelesen
Kultur

Flüchtlinge bei der Kulturloge

Berlin. Die Kulturloge Berlin bietet seit Kurzem "Welcome"-Veranstaltungen für Flüchtlingsgruppen an. Möglich ist dies durch eine Spende der Wisag Aviation Service Holding in Höhe von 2400 Euro. Damit kann die Kulturloge eine Honorarkraft beschäftigen, die sich um die kostenlosen Veranstaltungen für Flüchtlinge kümmert. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 17.02.15
  • 228× gelesen
Soziales
Elisabeth Reese, Dolmetscherin Katerina Bandelow und Hannah Reckhaus tauschen sich in der Heilig-Kreuz-Kirche aus.

Verein "Asyl in der Kirche" kümmert sich um Flüchtlinge

Berlin. Plötzlich herrscht nur noch pure Verzweiflung. Der Asylantrag wurde abgelehnt, die Abschiebung droht. Wenn dann eine Kirchengemeinde dem Flüchtling Zuflucht gewährt, keimt neue Hoffnung. Ein Fall für den Verein Asyl in der Kirche."Wir ärgern uns nicht über die europäische Asylpolitik, dann würden wir graue Haare kriegen. Wir nutzen Kirchenasyl als eine Bitte um Zeit, um einen Fall noch mal bearbeiten und den Behörden erneut vorlegen zu können", sagt Hannah Reckhaus, Geschäftsführerin...

  • Mitte
  • 27.01.15
  • 899× gelesen
Leute
Renate Schilling vom Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte und André Lossin von der Volkssolidarität begutachten den neuen Infozettel.

Stadtteilzentrum beantwortet Bürgerfragen

Marzahn. Nach Bekanntgabe der neuen Flüchtlingsunterkünfte hat das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte ein Info-Telefon geschaltet. Die Bürger sollten ihre Fragen zum geplante Containerdorf in der Schönagelstraße stellen können. Die meisten Anrufer brachten ihren Unmut zum Audruck.Zahlreiche Anwohner wollten wissen, ob die neue Flüchtlingsunterkunft noch verhindert werden könne. "So mancher Anrufer glaubte, dass die Entscheidung der Senatsverwaltung noch rückgängig gemacht werden könne", erklärt...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 507× gelesen
Soziales

Marzahner gründen Initiative für Flüchtlinge

Marzahn. Die Initiatoren des "Wunschweihnachtsbaum für Toleranz und Solidarität" wollen zur Unterstützung der Flüchtlinge in Marzahn eine Initiative oder Verein gründen. Vorbild ist die Initiative "Hellersdorf hilft"."Wir machen weiter und werden uns noch besser organisieren", sagt Björn Tielebein. Der Fraktionsvorsitzende der Linke in der BVV gehörte zu den Initiatoren des "Wunschweihnachtsbaums", der am 14. Dezember in der Landsberger Straße/Ecke Landsberger Allee aufgestellt wurde. An dem...

  • Marzahn
  • 09.01.15
  • 43× gelesen
Soziales
In der winzigen Geschäftsstelle des Flüchtlingsrates herrscht derzeit Hochbetrieb.

Flüchtlingsrat fordert schnellere und wirksamere Hilfen

Berlin. "Wir sind über die Arbeit der Innen- und Sozialverwaltung des Senats ziemlich entsetzt", sagt die Sprecherin des Flüchtlingsrates Berlin, Martina Mauer. Der Flüchtlingsrat ist ein Netzwerk von Gruppen und Einzelpersonen, die sich für die Rechte von Flüchtlingen engagieren.Aktuell fordert der Flüchtlingsrat, dass bei den für die Aufnahme von Asylsuchenden zuständigen Behörden mehr Personal eingesetzt wird. Vor allem die Zentrale Aufnahmestelle und die Zentrale Leistungsstelle des...

  • Marzahn
  • 16.12.14
  • 290× gelesen
Politik

Verletzte bei Demos zum Containerdorf für Flüchtlinge

Marzahn. Seit mehreren Wochen ziehen Gegner und Befürworter des geplanten Containerdorfs für Flüchtlinge montags durch Marzahn. Bei den Demos am 8. Dezember kam es zu Gewalttätigkeiten.Am Rande der Demonstration von Anwohnern und Neonazis gegen die Flüchtlingsunterkunft in der Schönagelstraße gab es Verletzte. Zwei Teilnehmer der Demonstration zeigten bei der Polizei an, dass sie von Unbekannten angegriffen wurden. Die Täter hätten ihnen mit Schlagstöcken unter anderem auf den Kopf geschlagen....

  • Marzahn
  • 11.12.14
  • 71× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.