Fontane-Zimmer

Beiträge zum Thema Fontane-Zimmer

Kultur
Der Maler Uwe Müller-Fabian (Zweiter von links) übergab die kleinere Version des Fontane-Gemäldes an die Bucher Fontane-Freunde Rosemarie und Adolf Henke sowie Dr. Klaus Paatzsch (rechts).
2 Bilder

Neues Bild im Fontane-Zimmer
Uwe Müller-Fabian malte den Dichter im Kontext zu seinem Werk

Die Ausstellung im Bucher Fontanezimmer ist um ein weiteres Bild gewachsen. Jüngster Zugang ist ein Fontane-Gemälde des Malers Uwe Müller-Fabian. Dieser lebt und arbeitet in Vehlefanz. Dass der Künstler ein Fontane-Bild schuf, darauf wurden die Bucher Fontane-Freunde Adolf und Rosemarie Henke durch einen Hinweis von Barbara Münzer vom Fontane-Freundeskreis in Zeuthen aufmerksam. Den beiden Buchern war sofort klar: Das müssen wir uns ansehen. Denn: Seit 2013 sind die Henkes sehr engagierte...

  • Buch
  • 14.10.21
  • 38× gelesen
Kultur

Erinnerungen an Fontane in Buch

Buch. Zu einer Veranstaltung zum Fontane-Jahr laden die Bucher Fontane-Freunde und der Förderverein für die Wiedererrichtung des Turmes auf der Schlosskirche Buch am 8. März ein. Theodor Fontane (1819-1898) besuchte bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg auch das damalige Dorf Buch. In Erinnerung an diesen Besuch richteten die Fontane-Freunde in der Gaststätte Il Castello in der Karower Straße 1 ein Fontane-Zimmer ein. Dort treffen sich die Teilnehmer der Veranstaltung zunächst um 16...

  • Buch
  • 25.02.19
  • 90× gelesen
Kultur
So wie auf diesem historischen Foto sah der einstige Schlosskrug bei Fontanes Besuch in Buch wahrscheinlich aus.

Fontane über Buch als Hörbuch
CD ist jetzt im einstigen Schlosskrug – der heutigen Gaststätte Il Castello – erhältlich

Im Il Castello gibt es jetzt „Fontane zum Mitnehmen“ – und zwar als CD. In diesem Jahr wird an den Schriftsteller und Journalisten Theodor Fontane erinnert. Anlass ist dessen 200. Geburtstag. Eines seiner bekanntesten Werke heißt „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Auf seinen Reisen kam er gemeinsam mit seinem Verleger Wilhelm Hertz auch nach Buch. Beide nächtigten im damaligen Schlosskrugder heutigen Gaststätte Il Castello. Fontanes Wanderungen durch Brandenburg haben es auch dem...

  • Buch
  • 14.01.19
  • 117× gelesen
Kultur
Adolf und Rosemarie Henke engagierten sich bereits für das Fontane-Zimmer im einstigen Schlosskrug, dem heutigen Il Castello. Jetzt hoffen sie, dass 2019 ein Fontane-Eck in Buch eingeweiht wird.
2 Bilder

„Hier ist es gut sein“
Auch in Buch soll im Jubiläumsjahr an Theodor Fontane erinnert werden

2019 ist das Fontane-Jahr. An den Journalisten und Schriftsteller Theodor Fontane (1819-1898) wird in den nächsten Monaten anlässlich seines 200. Geburtstags auf vielfältige Weise erinnert. Und in Buch soll ihm zu Ehren sogar ein Fontane-Eck entstehen. Diesen Antrag stellt die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Damit das möglich wird, soll das Bezirksamt die öffentliche Grünfläche an der Karower Straße gegenüber der Hausnummer 7a in Fontane-Eck umbenennen. Außerdem regt...

  • Buch
  • 04.01.19
  • 129× gelesen
Kultur
Adolf und Rosemarie Henke konnten zur Präsentation ihres kleinen Fontane-Gartens auch Bürgermeister Sören Benn (Mitte) begrüßen.

Das Ehepaar Henke richtete in Buch einen Fontane-Garten ein

Buch. Am Bucher Bürgerhaus wurde jetzt ein „Fontane-Garten“ eingeweiht. Zu verdanken ist dieser grüne Flecken Rosemarie und Adolf Henke. Bereits seit über drei Jahren gibt es am Bürgerhaus ein ehrenamtliches Gartenprojekt. Das wird vom Team des Stadtteilzentrums und der Frauenberatung BerTa koordiniert. Diese vergeben sechs Flächen auf dem Freigelände am Haus jedes Jahr an Ehrenamtliche, die Minigärten selbstständig bepflanzen und pflegen wollen. Solch ein Gärtchen erhielt jetzt auch das...

  • Buch
  • 04.06.17
  • 326× gelesen
Kultur
Adolf Henke im "Il Castello": Hier ist unter anderem dieses Bild mit einem Zitat von Fontane zu entdecken.

Seit 20 Jahren ist der "Schlosskrug" in italienischer Hand

Buch. Das Gasthaus an der Ecke Karower Straße und Alt-Buch ist eines der ältesten erhaltenen Gebäude im Ortsteil - und seit 20 Jahren fest in italienischer Hand."Die Gastronomen Zippo und Jino, wie sie von den Stammgästen genannt werden, entwickelten aus dem Gasthaus eine Perle der italienischen Küche und Gastlichkeit", meint Berliner-Woche-Leserin Rosemarie Henke. Als italienisches Gasthaus mit Herberge eröffneten sie das "Il Castillo" am 28. Januar 1995. Das Besondere an diesem Haus ist, dass...

  • Buch
  • 22.01.15
  • 741× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.