Künstlerkollektiv

Beiträge zum Thema Künstlerkollektiv

Bauen
Ein kleiner Ausschnitt aus dem 240 Meter langen, bemalten Bauzaun.

Bauzaun mal anders

Tiergarten. Ein Bauzaun muss nicht hässlich aussehen. Für die Zeit der Sanierung des Bauhaus-Archivs und Museums für Gestaltung und dessen Museumsneubau an der Klingelhöferstraße hat das madrilenische Künstlerkollektiv „Boa Mistura“, was auf Galizisch soviel bedeutet wie „gute Mischung“, den 240 Meter langen Bauzaun um das Gelände farbenprächtig bemalt. In seinen Arbeiten lässt sich Boa Mistura indirekt von der Bauhaus-Architekturschule inspirieren. Seit 2001 hat das mehrfach ausgezeichnete...

  • Tiergarten
  • 19.12.19
  • 70× gelesen
Kultur

Künstlern über die Schulter schauen
Quarantäne-Künstlerkollektiv bereitet neue Ausstellung in der Galerie M vor

Künstlern beim Schaffensprozess über die Schulter schauen und mitbestimmen, was Kunst ist. Das ist der Inhalt der neuen Ausstellung in der Galerie M. Die Galerie M ist seit rund einen Jahr Projektraum der Neuen Kunst-Initiative (NKI) Marzahn-Hellersdorf. Dieser gehört auch das Quarantäne-Künstlerkollekiv an. Die vierköpfige Gruppe hat in den zurückliegenden Jahren international bereits insgesamt elf sogenannte Quarantäne-Ausstellungen veranstaltet. Dabei reichte ihr Wirkungskreis von...

  • Marzahn
  • 23.03.19
  • 101× gelesen
Kultur
Auf dem Kulturkahn "Helene" im Historischen Hafen bietet Julian Dieckert mit dem Künstlerkollektiv Kurse und Veranstaltungen an.

Neues Leben auf altem Lastkahn
Künstlerkollektiv weiht Kulturkahn "Helene" ein

Im Historischen Hafen am Märkischen Ufer gibt es seit Ende Oktober eine neue Adresse. Das Künstlerkollektiv „Drink and Draw Berlin“ taufte das erste schwimmende Kunstatelier der Stadt. Im Herzen der Berliner Mitte und dennoch fern ab vom Lärm der Großstadt liegt auf der Spree die schöne „Helene“ fest verankert. Das einstige Frachtschiff blickt auf 90 Jahre zurück und fuhr früher einmal auf Dahme und Spree. Vielen Berlinern ist das Schiff noch als Theaterkahn ein Begriff. Seit einige...

  • Mitte
  • 02.11.18
  • 505× gelesen
Kultur
Hans-Jürgen Hannemann (rechts), Josefine Heidt (links), Marlène Colle und Kokomini Nemesi von „Dollytakesatrip“ mit den beiden Wirten Norbert und Roswita Rotter (2. und 3. von rechts) im Lokal.
2 Bilder

Künstler wollen Neuköllner Eckkneipe retten

Neukölln. Seit 15 Jahren betreiben Roswitha und Norbert Rotter den „Stammtisch“ in der Weserstraße 159. Neuköllner Künstler möchten die Eckkneipe wieder für alle Generationen attraktiv machen – mithilfe einer neuen Bühne und regelmäßigem Programm. In Nord-Neukölln wimmelt es von gastronomischen Betrieben. Schicke Cafés, Restaurants und hippe Szenekneipen gibt es vor allem in der Weserstraße wie Sand am Meer. Die typischen Berliner Eckkneipen mit rustikal-heimeliger Atmosphäre verschwinden...

  • Neukölln
  • 14.11.15
  • 1.091× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.