Anzeige

Alles zum Thema Kartenspiel

Beiträge zum Thema Kartenspiel

Kultur
"Fabelsaft" ist ein kurzweiliges Kartenlegespiel von Friedemann Friese.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Saftige Kartensets: „Fabelsaft“ – Furchtbar volle Fruchtbar

Was es nicht alles gibt! Ein Spiel mit 310 Karten und sich ständig ändernden Regeln! Wie soll das bloß funktionieren und vor allem natürlich auch noch Spaß machen? Ganz einfach, indem von 240 Tierkarten immer nur sechs Arten in Stapeln zu vier Stück in die Auslage kommen. Karten, auf denen steht, was passiert, wenn man seine Figur dorthin stellt. Erst wenn alle Karten einer Art verbraucht sind, wird die nächste ausgelegt. Die Anweisungen auf den Tierkarten richten sich in...

  • Kreuzberg
  • 30.04.18
  • 61× gelesen
Kultur
Matt Loomis lässt die Legende von Robin Hood im "Chickwood Forest" neu erspielen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Adlige Adler: „Chickwood Forest“ – Federvieh beim Federlesen

Die meisten Spiele haben ein Thema. Es dient als Aufhänger für den Titel und die grafische Gestaltung und soll das Verständnis der Abläufe fördern. Oft ist es allerdings austauschbar und ziemlich an den Haaren herangezogen. Nicht so bei „Chickwood Forest“. Hier waren es eher Federn, die zum Heranziehen gedient haben. Der Legende nach war Robin Hood ein Gesetzloser, der reiche Adlige ausgeraubt, seine Beute an die Armen verteilt und sich mit seinem Gefolge in Sherwood Forest versteckt hat. In...

  • Kreuzberg
  • 01.03.18
  • 57× gelesen
Kultur
„The Game – Face to Face“ und „Futschikato“ laden auf ganz unterschiedliche Weise zum Kartenablegen ein.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Überlegt ablegen: „Futschikato“ und „The Game - Face to Face“

Zwei Kartenspiele, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, obwohl es doch in beiden allein darum geht, als erster alle eigenen Karten abgelegt zu haben. In „The Game – Face to Face“ tragen die beiden Kontrahenten eine Art Streit-Patience aus. Jeder erhält einen Satz von 60 durchnummerierten Karten einer Farbe, die nach dem Mischen seinen persönlichen Zugstapel bilden. Von den zu Beginn sechs Handkarten müssen stets mindestens zwei ausgespielt werden. In die beiden eigenen Reihen in...

  • Kreuzberg
  • 01.02.18
  • 44× gelesen
Anzeige
Kultur
Mit "Club der Erfinder" lässt sich auf spielerische Art das Allgemeinwissen aufbessern.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Findige Köpfe: „Club der Erfinder“

Wer das Rad erfunden hat, lässt sich nicht mehr feststellen. Von vielen anderen für die Menschheit wertvollen Dingen sind ihre Erfinder dagegen namentlich bekannt. Sie in Teams gegeneinander antreten zu lassen, stellt eine ebenso ungewöhnliche wie reizvolle Aufgabe dar. Jedes Team besteht aus vier Erfindern mit unterschiedlich ausgeprägtem Wissen in Physik, Chemie, Mechanik und Mathematik. Dieses Wissen setzen die Spieler in Form farbiger Holzwürfel ein, um sich an aktuell anstehenden...

  • Kreuzberg
  • 12.12.17
  • 31× gelesen
Kultur
Das Legespiel „Pyramids“ verlangt den Mitspielern viel Geschick ab.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Baumeister des Pharaos: „Pyramids“

Die Errichtung der Pyramiden im alten Ägypten war eine bauliche Meisterleistung, vor allem mit Rücksicht auf die technischen Hilfsmittel vor über 4000 Jahren. Da hat man es beim Nachbau am Spieltisch deutlich einfacher, muss aber auch hier planvoll zu Werke gehen, um besser abzuschneiden, als die Konkurrenz. Als Baumaterial dienen Karten, auf denen zwei oder drei meist verschiedenfarbige Steine abgebildet sind. Diese lassen sich für den Bau einer Pyramide, eines Obelisken und einer...

  • Kreuzberg
  • 28.09.17
  • 53× gelesen
Kultur

Kartenspieler gesucht

Schöneberg. Die Seniorenkartengruppe im Café Kiezoase, Barbarossastraße 65, sucht nette Mitspieler.Sie trifft sich immer donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr. Interessierte können sich unter  21 73 02 02 melden. KEN

  • Schöneberg
  • 30.08.17
  • 4× gelesen
Anzeige
Kultur
In Anlehnung an "Supertrumpf" geht es bei "Länder toppen!" um ein Stechen mit 120 Länderkarten.

UNSER SPIELTIPP
Die Welt auf der Hand: „Länder toppen!“

Die Grundidee ist unter dem Namen „Supertrumpf“ eigentlich schon lange bekannt: Karten eines Auto-Quartetts nicht nach den Standardregeln sammeln, sondern jeweils die vermeintlich stärkste Eigenschaft der obersten Karte des eigenen Stapels ansagen, um damit die obersten Karten aller Mitspieler zu toppen und als Belohnung einzukassieren. Nicht so schön bei dieser an sich recht reizvollen Zweckentfremdung ist, dass ausgeschiedene Teilnehmer noch eine ganze Weile zuschauen müssen, wie das...

  • Kreuzberg
  • 04.07.17
  • 41× gelesen
Kultur
Das Kartenlegespiel "Kanagawa" fasziniert mit beeindruckender Ausstattung und leichtem Regelwerk.

UNSER SPIELTIPP
Malerische Augenweide: "Kanagawa"

So malerisch kann ein Brettspiel ausschauen! Und zwar nicht nur das Schachtelcover, sondern auch sein Material. Da bereitet es gleich noch einmal so viel Vergnügen, sich auf das dazu passende Thema einzulassen, in die Malkunst eingeführt zu werden. Als Schüler an einer Malschule sammeln die Spieler Karten. Je nachdem, wie sie diese vor sich auslegen, erweitern sie damit ihre Fähigkeiten oder vergrößern damit eine Zeichnung im Stil japanischer Tuschmalerei, sofern ihre Künste dies bereits...

  • Kreuzberg
  • 08.02.17
  • 39× gelesen
Kultur
„Die unüblichen Verdächtigen“ ist ein Partyspielspaß mit Ironie und Witz.

UNSER SPIELTIPP
Vorteile durch Vorurteile: „Die unüblichen Verdächtigen“

Vorurteile sind aus Gründen der psychischen Ökonomie unverzichtbar, um durchs Leben zu kommen. Nur sollte man stets bereit sein, sie zu revidieren, sobald sich dazu ein Anlass ergibt. Wie sie sich zum Quell allgemeiner Heiterkeit machen lassen, demonstriert das kooperative Partyspiel „Die unüblichen Verdächtigen“. Während ein Teilnehmer in die Rolle des Zeugen schlüpft, bilden die übrigen ein Ermittlerteam. Zwölf Karten mit Porträtaufnahmen der Verdächtigen werden dem Zeugen vorgelegt, der...

  • Kreuzberg
  • 31.03.16
  • 32× gelesen
Kultur
Das Spiel "Die blutige Herberge" greift schreckliche Vorgänge aus einer französischen Provinz auf.

UNSER SPIELTIPP
Ein Mordsspaß: „Die blutige Herberge“

Spieler schrecken aber auch wirklich vor nichts zurück. Nicht einmal vor Mord! Solange es nur Spaß macht und die Grenze zum schlechten Geschmack nicht überschritten wird. Wie dies bei einem Abstecher in „Die blutige Herberge“ zweifellos der Fall ist. Das Spiel greift schreckliche Vorgänge aus der französischen Provinz auf, die auch schon mehrfach verfilmt worden sind. Dort hatten sich im 19. Jahrhundert die Betreiber einer Herberge über einen Zeitraum von 25 Jahren darauf verlegt, zahlreiche...

  • Kreuzberg
  • 31.03.16
  • 25× gelesen
Kultur
Einem regelmäßigen Besuch bei "Da Luigi" steht nichts im Weg, bis zu vier Teilnehmer werden zu Tisch gebeten.

UNSER SPIELTIPP
Beim Lieblingsitaliener: „Da Luigi“

Als Personal in einem gut besuchten Restaurant hat man es wahrlich nicht leicht. Ständig drängen neue Gäste nach, die ihre Mahlzeit schnellstmöglich serviert bekommen möchten. Was in der Realität eine Menge Stress mit sich bringt, sorgt im Spiel eher für heitere Gelassenheit, fein gewürzt mit gelegentlicher Schadenfreude. Wer am Zug ist, kann zwischen der Begrüßung neuer und dem Bedienen bereits anwesender Gäste wählen. Beides dient natürlich dem Ziel, möglichst viele und hohe Einnahmen zu...

  • Kreuzberg
  • 01.09.15
  • 88× gelesen
Kultur
"Beasty Bar" von Stefan Kloß.

UNSER SPIELTIPP
Tierisches Gedränge: "Beasty Bar"

Die neue Bar gleich um die Ecke ist ja so was von angesagt! Wer in der Party-Szene etwas auf sich hält, muss da unbedingt rein. Dementsprechend lang ist die Warteschlange am Eingang, und jeder versucht mit allen Mitteln sich vorzudrängeln. Im Kartenspiel geht dies zum Glück ohne blaue Flecken ab. Dafür gibt es umso mehr Anlass, sich beim Rangeln um die vorderen Plätze tierisch zu amüsieren. Erst, wenn die Warteschlange auf fünf Karten angewachsen ist, erhalten die beiden Tiere an der...

  • Kreuzberg
  • 12.03.15
  • 189× gelesen
Sport Anzeige
Im Bridgeclub werden täglich Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Jetzt neue Anfängerkurse

Wer schon immer mal das faszinierendste Kartenspiel der Welt kennenlernen wollte und jetzt startet, wird es nicht bereuen. Im Bridgeclub Berlin e. V. - in einem schönen Altbau direkt am Stuttgarter Platz gelegen - werden in angenehmen Stuckräumen täglich Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Die Anfängerkurse beginnen jetzt, wo die Tage kürzer werden, vormittags, nachmittags und abends. Wer bereits Bridge-Fortgeschrittener ist, kann den Kursus "Betreutes Spielen" besuchen, bei dem...

  • Charlottenburg
  • 07.10.14
  • 4× gelesen