Legespiel

Beiträge zum Thema Legespiel

Kultur
Bei "Neoville" sind visionäre Architekten gefragt, die mit natürlichen Ressourcen eine Stadt der Zukunft entwerfen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Wolkenkratzen leicht gemacht: „Neoville“ – Neubauten in Neustadt

Eine ganze Stadt entwerfen zu dürfen – der Traum eines jeden Architekten! Sich dieser reizvollen Aufgabe zumindest am heimischen Spieltisch im Kleinformat zu stellen, ermöglicht jetzt das Spiel „Neoville“. Die Vorgabe für die Grenzen der Stadt beschränkt sich darauf, am Ende 16 Geländeplättchen zu einem Quadrat ausgelegt zu haben. Wie hoch die darauf errichteten Wolkenkratzer in den Himmel ragen und welche Bioprojekte sie begleiten, hängt von Größe, Lage oder Beschaffenheit des entstandenen...

  • Mitte
  • 11.05.22
  • 26× gelesen
Kultur
Mit dem Legespiel "Cascadia" können Naturfreunde in die Wildnis des nordwestlichen Amerikas eintauchen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
„Cascadia“ – Kleine Teile, große Erträge

Cascadia, zu deutsch Kaskadien, ist eine Region, die sich entlang des Pazifischen Ozeans vom kanadischen British Columbia bis nach Oregon in den USA erstreckt. Eine Auswahl an Abbildungen ihrer reichhaltigen Tierwelt illustrieren die Aufgabenkarten des gleichnamigen Legespiels. Fünf Tierarten wollen geländeübergreifend auf den fünf Landschaften platziert werden. Dabei geht es darum, artgemäße Formationen zu bilden. So muss beispielsweise aus Markern mit Lachsen eine Kette gebildet werden,...

  • Mitte
  • 14.04.22
  • 36× gelesen
Kultur
Mit "Trails" holen sich Wander- und Naturfreunde eine willkommene Schlechtwetteralternative auf den Wohnzimmertisch.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Des Müllers Lust: „Trails“ – Wandervoll unterwegs

Während Wandern in freier Natur auf Stunden oder sogar Tage angelegt ist, kommt man bei „Trails“, zu Deutsch Pfad oder Fährte, bereits nach 30 Minuten ans Ziel. Gut gelaunt und ohne Blasen an den Füßen. Der Wanderweg besteht aus fünf beliebig ausgelegten Streckenabschnitten sowie einem Start- und einem Wendebereich. Auf den Abschnitten können Eicheln, Blätter und Steine gesammelt werden, die sich an den beiden Enden des Wegs gegen dort offen ausliegende und ein mitgeführtes Abzeichen...

  • Kreuzberg
  • 11.03.22
  • 34× gelesen
Kultur
Das Regelwerk von "Savannah Park" ist schnell erlernt und verspricht kurzweilige Beschäftigung für bis zu vier Spieler.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Gedränge am Wasserloch: „Savannah Park“ – Zeitvertreib mit Herdentrieb

Einen Sack Flöhe zu hüten, ist sprichwörtlich unmöglich. Nicht ganz so schwer fällt es, in „Savannah Park“ Herden verschiedener Tierarten Zugang zu geeigneten Wasserstellen zu verschaffen. Doch in dem heillosen Gedränge passiert es nur allzu leicht, mit der ordnenden Hand einen Fehlgriff zu tun. Dabei könnte das Regelwerk selbst einfacher kaum sein. Jeder Teilnehmer agiert mit einem identischen Satz Tierplättchen auf seinem eigenen Tableau. Die Plättchen werden zu Beginn des Spiels in...

  • Kreuzberg
  • 11.01.22
  • 49× gelesen
Kultur
Das Touristenparadies Santa Monica der Millionenmetropole Los Angeles  lässt nun auch spielerisch bereisen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Heimisches Strandvergnügen: „Santa Monica“ – Nicht auf Sand gebaut

Umschlossen von der Millionenmetropole Los Angeles liegt das Touristenparadies Santa Monica mit seinem ins Meer ragenden Vergnügungsviertel und einem kilometerlangen Sandstrand am Pazifischen Ozean. Einen zarten Eindruck, was einen dort erwartet, vermittelt das gleichnamige Spiel. Jeder Teilnehmer erhält ein Startplättchen seiner Wahl, das ein Gebäude an der Promenade mit einem Strandabschnitt dahinter zeigt. Durch Anlegen dazu passender halb so großer Karten lässt sich das Gelände in beide...

  • Kreuzberg
  • 08.12.21
  • 43× gelesen
Kultur
Ein spannendes Legeduell: Bei "Paris – Die Stadt der Lichter" schlüpfen die Spieler in die Rolle der Stadtbaumeister und stellen die Straßenbeleuchtung von Gas auf Elektrizität um.

UNSER SPIELTIPP
„Paris – Die Stadt der Lichter“ – Elektrisierendes Legeduell

Die Weltausstellung 1889 bot Paris die Gelegenheit, sich durch Umstellung seiner Straßenbeleuchtung von Gas auf Elektrizität in neuem Glanz zu präsentieren. Etwas von diesem Glanz eingefangen hat nicht nur das künstlerisch gestaltete Schachtelcover, sondern auch das hochgradig taktische Geschehen auf dem Spielbrett selbst. In der ersten Phase der Partie reservieren sich die beiden Kontrahenten mit ihren Straßenplättchen Grundstücke, die sie in der zweiten Phase auf der Jagd nach Punkten bebauen...

  • Mitte
  • 24.11.21
  • 49× gelesen
Kultur
Im Spiel Cóatl gilt es, gefiederte Schlangen zu erschaffen. In ganz Mexiko schmücken sie antike Tempelanlagen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Gefiederte Schlangen: „Cóatl“ – Rank und schlank

Cóatl sind gefiederte Schlangen, die in der Kultur der Azteken als göttliche Wesen verehrt wurden. Derartige Skulpturen am Spieltisch mithilfe verschiedenfarbiger, koppelbarer Plastiksegmente in hochwertiger Zusammensetzung zu erschaffen, ist Aufgabe der Anwärter auf den Posten des Hohepriesters. Die dafür benötigten Köpfe, Schwänze und Körperteile liegen auf den Feldern einer Vorratstafel in zufälliger Verteilung bereit, von der man sich frei bedienen darf. Aufgefüllt wird die Tafel allerdings...

  • Kreuzberg
  • 03.08.21
  • 26× gelesen
Kultur
Bunte Farben, hübsche Muster auf kuscheligen Quilts und gaaaaanz viele Katzen bietet das Brettspiel "Calico".
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
„Calico“ – Krall sie dir! Stubentiger auf der Pirsch

Ein schnurrendes Kätzchen auf dem Schoß, das sich sein weiches Fell kraulen lässt, das ist schon etwas Feines. Dafür nimmt so mancher die Dienerrolle gerne auf sich, mag Ihre Hoheit bisweilen auch recht eigensinnig sein und die Krallen ausfahren. Nicht anders kann es einem bei einer Partie „Calico“ ergehen. Ein Legespiel, das in der sogenannten Familienvariante locker und entspannt genossen werden kann, dann aber in den Versionen für erfahrene Spieler eine umso härtere Gangart einschlägt. Die...

  • Kreuzberg
  • 16.07.21
  • 36× gelesen
Kultur
Bei "Tremember" heißt es Karten schieben, Paare aufdecken und Punkte sammeln.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Wie hieß bloß das Spiel? „Tremember“ – Nichts für Vergessliche

Das Ravensburger „Memory“ kennt nahezu jeder. Was viele nicht wissen, ist, dass dieser Titel als Wortmarke geschützt ist und deshalb auch nicht in Verbindung mit anderen Begriffen verwendet werden darf, so verlockend dies auch sein mag. Die Suche nach einem passenden Titel für ein Spiel mit verdeckt ausliegenden Bildpaaren gestaltet sich dadurch kaum leichter als die Suche nach diesen Paaren selbst. Fündig geworden sind die beiden Autoren von „Tremember“ mit einem hübschen Wortspiel, worin...

  • Kreuzberg
  • 01.06.21
  • 46× gelesen
Kultur
Die Familienversion von "Die Insel der Katzen" bietet einen leichten Einstieg. Ausgiebigen Spielspaß kann aber nur die Fortgeschrittenen-Variante nach Studium des Regelwerks bieten.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Gefallen an Krallen: „Die Insel der Katzen“ lädt zum Jagen und Puzzeln ein

Katzen von einer Insel vor einem nahenden Bösewicht zu retten, ist zweifellos ein familientaugliches Thema. Dass sich daran tatsächlich sogar erst Achtjährige beteiligen können, stellen für „Die Insel der Katzen“ Familienregeln sicher. Danach dürfen sich die Teilnehmer reihum aus einer Auslage von Katzen-Plättchen in verschiedenen Formen und Farben bedienen, um diese auf den Feldern ihres Schiffes angrenzend zu dort bereits liegenden Plättchen zu platzieren. Dabei gilt es mit Blick auf die...

  • Kreuzberg
  • 14.04.21
  • 23× gelesen
Kultur
"Zen Garden" ist ein taktisches Legespiel mit variabler Spieltiefe.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Kaiserliche Vorlieben: „Zen Garden“ – Warten auf Garten

Gartenarbeit wäre für einen japanischen Kaiser wahrlich nicht standesgemäß. Ihm muss es genügen, sich an Entwürfen zu erfreuen, die seinen Vorlieben am nächsten kommen. In der Rolle des Architekten versuchen die Teilnehmer, auf ihren Tableaus 16 Felder mit Gartenplättchen auszulegen. Da die Plättchen verschiedene Böden, Dekore und Beläge für die Wege zeigen, ist es gar nicht so einfach, damit mehrere Vorgaben zugleich umzusetzen, zumal neue Plättchen stets an bereits vorhandene angelegt werden...

  • Kreuzberg
  • 02.12.20
  • 62× gelesen
Kultur
Ziel bei "Nova Luna" ist es, als erster Spieler alle Scheibchen auf den Auftragsplättchen der eigenen Auslage zu platzieren.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Mondsüchtig und mehr: „Nova Luna“ – Geld ist Zeit

Einmal im Monat ist Neumond, nur ausnahmsweise gar nicht oder zweimal. „Nova Luna“ sollte auf jeden Fall deutlich öfter auf den Spieltisch kommen, denn es reizt in jeder Besetzung und war deshalb zum „Spiel des Jahres“ nominiert gewesen. Da stört es dann auch nicht, dass die um eine Monduhr herumwandernde Mondfigur nur als dekoratives Mäntelchen eines völlig abstrakten Legespiels dient. Die Funktion dieser Figur beschränkt sich nämlich darauf, anzuzeigen, welche der nächsten drei auf der Uhr...

  • Kreuzberg
  • 06.10.20
  • 109× gelesen
Kultur
Bei "Hardback", dem literarischen Deckbauspiel, müssen aus Buchstabenkarten möglichst punkteffizient Wörter gelegt werden.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Worte nur ein Weilchen: „Hardback“ – Käufliche Buchstaben

„Scrabble“, das Wortlegespiel mit der Anmutung eines Kreuzworträtsels, kennt fast jeder. Dass es daneben eine ganze Reihe ebenso interessanter, nicht minder origineller Spiele dieser Art gibt, wissen dagegen nur wenige. Jetzt ist wieder eines dazugekommen, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. „Hardback“ verknüpft das Bemühen, aus einer zufälligen Auswahl an Buchstaben punktträchtige Wörter zu bilden, mit dem sogenannten Deckbau, einem Spielelement der Neuzeit. Dieses besteht...

  • Kreuzberg
  • 05.09.20
  • 84× gelesen
Kultur
Die Abenteurer-Mehrheit an den Orten bringt wertvolle Münzen und die begehrten Drachensteine. Doch immer wieder mischen sich gierige Kobolde in die Mission ein.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Akademie für Abenteurer: „Drachenland“ – Warten auf Karten

Im Land der Drachen gibt es viele Orte, deren Namen nichts Gutes verheißen. Doch ob Schlangengrube, Kerker der Verzweiflung, Feuersumpf oder Zauberschloss, gefährlich werden deren Bewohner dort aufkreuzenden Abenteurern nicht. Diese müssen bloß schauen sie zu überwinden, um mehr von den Schätzen mitnehmen zu können als ihre Konkurrenten. Dazu kann man seine Gefolgsleute mithilfe gesammelter Karten auf verschiedene Weise in Stellung bringen. Zum Schleichen werden Karten in aufsteigender Folge...

  • Kreuzberg
  • 21.07.20
  • 62× gelesen
Kultur
Der Spielablauf von "Porto" ist dank der gut bebilderten Anleitung leicht zu erlernen.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Gelungenes Farbenspiel: „Porto“ – Beim Bauen punkten

Das Ribeira-Viertel der portugiesischen Hafenstadt Porto gehört mit seinen farbenfrohen Fassaden zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein schöner Aufhänger für ein entsprechend schön präsentiertes Legespiel. Der riesige Plan lädt dazu ein, die Gebäudefelder einer skizzierten Häuserzeile mit farbigen Plättchen zu bestücken. Während die Erdgeschosse die Farbe der Stockwerke vorgeben, sind gleichfarbige Fassaden in unmittelbarer Nachbarschaft untersagt. Jeder kann sich am Bau eines jeden Gebäudes...

  • Kreuzberg
  • 31.05.20
  • 116× gelesen
Kultur
"Außer Rand & Band", aus dem Verlag Zoch, ist ein Roboterproduktions-Spiel für Kinder und Erwachsene.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Blechkumpel im Überfluss: „Außer Rand & Band“ – Würfelkampf um Bauteile

Davon, dass Roboter in nicht mehr allzu ferner Zukunft zum Alltag gehören, darf man getrost ausgehen. Derzeit muss man sich jedoch noch damit begnügen, am Spieltisch um passende Bauteile dafür zu rangeln. Stets fünf solcher Teile wandern über ein Montageband. Köpfe, Rümpfe und Beine in drei Farben. Sie werden von den Akteuren mit jeweils zwei ihrer Würfel gemäß den damit geworfenen Zahlen bestückt. Ein dritter Würfel darf dagegen nach Belieben auf einem freien Aktionsfeld am Rand des...

  • Kreuzberg
  • 26.05.20
  • 71× gelesen
Tipps und Service
Nur wer geschickt auf mehreren Ebenen Steine, Büsche und Bäume platziert sowie Teiche und Pagoden anlegt, wird der beste Gartenbaumeister dieses Spiels.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Überlegen beim Legen: „Miyabi“ – Punkteträchtige Hochbeete

Gartenarbeit entspannt. Spielen zumeist auch. Am Spieltisch mit Plättchen einen Garten anzulegen, sollte deshalb geradezu heilsame Wirkung entfalten. Wäre da nicht der Ehrgeiz, einen höheren Ertrag als die Mitspieler zu erzielen. Jeder besitzt einen eigenen Garten aus 36 Feldern. Ein gemeinsamer Vorrat hält Plättchen in drei Größen bereit, die auf jeweils einem Feld entsprechend viele dekorative Objekte sechs verschiedener Sorten tragen, etwa Bäume, Büsche oder Steine. Wer am Zug ist, darf sich...

  • Kreuzberg
  • 15.03.20
  • 49× gelesen
Kultur
In "Ambrosia" liefern sich die Spieler als Bienenvölker eine wilde Jagd über eine bunte Blumenwiese.

UNSER SPIELTIPP
Fleißige Bienchen: „Ambrosia“ – Von Schwärmen schwärmen

Kein anderes Insekt hat ein derart positives Image wie die Biene. Als sein kleinstes Haustier leistet sie dem Menschen unschätzbare Dienste. Was nun aber in der Natur harte körperliche Arbeit bedeutet, gerät am Spieltisch zu einem hochtaktischen Denkvergnügen. Zwei bis vier Bienenvölker treten zu einem Wettbewerb im Honigsammeln an. Dazu kreisen sie im Uhrzeigersinn über einer Wiese voller Blüten mit unterschiedlichem Ertrag. Jeder Schwarm besteht aus sieben Bienen(steinen), die zu Beginn auf...

  • Kreuzberg
  • 07.02.20
  • 61× gelesen
Kultur
Die Spielmatte von "Mandala" ist in drei Bereiche geteilt. Mittig befindet sich das Zentrum, in das beide Spieler Karten legen dürfen.

UNSER SPIELTIPP
Weltliche Kartenkunst: „Mandala“ – Taktisches Kleinod

Mandalas dienen in Hinduismus und Buddhismus als visuelle Hilfsmittel zur Verinnerlichung komplexer religiöser Zusammenhänge. Im danach benannten Spiel illustrieren sie dagegen lediglich die Karten und markieren die beiden Bereiche, auf denen diese abgelegt werden sollen. Somit weder religiös noch komplex und auch visuell sachlich funktional erweist es sich dafür in spielerischer Hinsicht als taktisches Kleinod. An die Stelle eines Spielplans aus Pappe tritt zur Abwechslung einmal ein...

  • Kreuzberg
  • 01.12.19
  • 60× gelesen
Kultur
Mit viel Liebe zum Detail lädt das Legespiel "Spring Meadow" von Rosenberg Spieler ab zehn Jahren zum Mitmachen ein.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Grünende Gründe: „Spring Meadow“ – Puzzeln um die Wette

Auf der Alm gibt’s bekanntlich koa Sünd. In „Spring Meadow“, zu Deutsch Frühlingswiese, finden sich dort dafür zahlreiche Murmeltierhöhlen, denen in diesem familienfreundlichen Legespiel große Bedeutung zukommt. Jeder Teilnehmer darf auf eigenem Wiesengrund ans Werk gehen. Dessen Felder sind bis auf die Höhlen der Murmeltiere anfangs noch schneebedeckt. Durch Auslegen grüner Wiesenplättchen wird der Winter jedoch immer weiter verdrängt. Die Plättchen werden von einem gerasterten Plan...

  • Kreuzberg
  • 05.11.19
  • 47× gelesen
Kultur
„Cøpenhagen“ von Daniel Pedersen und Asger Granerud ist ein solides Familienspiel.

UNSER SPIELTIPP
Buntes Fassadenpuzzle: „Cøpenhagen“ – Farbenfrohe Plattenbauten

Die Schreibweise des Titels ist schon recht ungewöhnlich. Das Spiel selber eher nicht. Dafür verfügt es über alle Eigenschaften, die ein solides Familienspiel auszeichnen. Es kommt mit wenigen Regeln aus, spielt sich flott, verlangt planvolles Vorgehen, erzeugt zahlreiche Spannungsbögen und funktioniert generationsübergreifend. Jeder Bauherr versucht, ein Haus mit farbenfroher Fassade in die Höhe zu ziehen und Siegpunkte zu kassieren. Als Werkstoff dienen Karten, die in Fassadenteile gleicher...

  • Kreuzberg
  • 01.08.19
  • 54× gelesen
Kultur
Zwei Geheimdienstchefs raten um die Codenames ihrer Agenten.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Raten auf Raten: „Codenames Duett“ – Wortkarge Tippgeber

Spiel des Jahres 2016 war das auf maximal acht Teilnehmer angelegte Begrifferaten „Codenames“. Angesichts des großen Anklangs ließen Versionen mit Bildern oder leicht anzüglichen Begriffen für Erwachsene, „Codenames Pictures“ bzw. „Codenames Undercover“, nicht lange auf sich warten. Als „Codenames Duett“ liegt nunmehr auch eine gelungene kooperative Variante für zwei einsame Agentenführer vor. Wie im Grundspiel werden 25 stets wechselnde Wortkarten zu fünf Reihen und Spalten ausgelegt. Eine...

  • Kreuzberg
  • 04.07.19
  • 187× gelesen
Kultur
Mit „Tubyrinth“ und  „Fold it“ kommen zwei originelle Spielideen auf den Tisch, die bis zu sechs Teilnehmern kurzweiligen Knobelspaß bescheren können.

UNSER SPIELTIPP
Falten- oder kurvenreich: „Fold it“ und „Tubyrinth“ – knifflige Entscheidungen

Wer gern spielt, aber in einer hellhörigen Wohnung lebt, sollte sich vorher genau überlegen, was auf keinen Fall auf den Tisch kommen darf. Etwa hektische Aktions- oder emotionsgeladene Würfel- oder Kartenspiele. Geradezu ideal sind dagegen Spiele, in denen jeder still vor sich hin pröbelt, um schneller als die anderen eine Aufgabe zu lösen. Eine besonders originelle Idee liegt „Fold it“ zugrunde. Jeder Teilnehmer erhält ein beidseitig identisch mit 16 Mahlzeiten bedrucktes, knitterfreies...

  • Kreuzberg
  • 15.11.18
  • 17× gelesen
Kultur
Mit „Sagrada“ von Daryl Andrews und Adrian Adamescu werden am Spieltisch schöne Kirchenfenster kreiert.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Ein neues Farbenspiel: „Sagrada“ – Schöne Kirchenfenster zusammenwürfeln

Wer einmal in Barcelona war, wird sie bestimmt gesehen haben, die Sagrada Familia. Eine katholische Basilika, mit deren Bau 1882 begonnen wurde, die aber bis heute nicht vollendet ist und damit unseren BER in etwas milderem Licht erscheinen lässt. Für mildes Licht sollen auch die Kirchenfenster sorgen, die von den Teilnehmern des toll ausgestatteten Spiels mithilfe transparenter Farbwürfel entworfen werden. Dazu erhält jeder ein eigenes Tableau mit einem Raster aus vier Reihen und fünf Spalten....

  • Kreuzberg
  • 09.10.18
  • 161× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.