KungerKietzInitiative

Beiträge zum Thema KungerKietzInitiative

Umwelt
Das Siegel für Nachhaltigkeit.

Weniger Verpackung
KungerkiezInitiative zeichnet lokalen EDEKA-Markt aus

Der Aufkleber an der Eingangstür belegt: Hier kann verpackungsarm eingekauft werden. Im EDEKA-Markt in der Bouchéstraße können Lebensmittel in mitgebrachte Behälter abgefüllt werden, auch den Kaffee gibt es in den eigenen Becher. Hier werden Papiertüten bereitgestellt und nach Ende der Pandemiebeschränkungen werden Mehrweggefäße zum Verleih angeboten. Dafür verlieh die KungerkiezInitiative dem Markt ein Nachhaltigkeitszertifikat. Es ist eine von vielen Maßnahmen im Nachhaltigkeitsprojekt...

  • Alt-Treptow
  • 17.04.21
  • 43× gelesen
Kultur

Tante Hilde in Gelb oder Alle sind verdächtig
Autorenlesungen online mit Katrin Heinau

Autorenlesungen online mit Katrin Heinau: Tante Hilde in Gelb oder Alle sind verdächtig Die Lesungen im Kungerkiez können per Link zuhause gehört werden Pandemiebedingt können die Lesungen, die die KungerKiezInitiative e.V. in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Libelle jedes Jahr veranstaltet, überwiegend nicht live stattfinden. Nach der letzten Live-Lesung open air im Kiezgarten im Juni muss sich das Publikum in Herbst und Winter auf Online-Genuss zu Hause einstellen. Das hat Vorteile: man...

  • Alt-Treptow
  • 17.11.20
  • 56× gelesen
Kultur
2 Bilder

temporärer Kiezladen
Kunst und Krempelchen

Unter dem Namen „KiezLaden, Kunst und Krempelchen“ ist in der Galerie Kungerkiez ein temporärer Kiezladen entstanden. Interessierte können hier Regalflächen anmieten, um Waren auszustellen und zu verkaufen. Die im Kiez präsente und über den Kiez hinaus bekannte und repräsentative Ausstellungsflächen werden von Mittwoch bis Samstag von 15 bis 19 Uhr geöffnet sein. Auf Wunsch können Öffnungszeiten durch eigene Schichten erweitert werden. Die Flächen können ab sofort wochenweise angemietet werden....

  • Alt-Treptow
  • 11.11.20
  • 265× gelesen
Kultur

Krimilesung unter freiem Himmel

Alt-Treptow. Ungewöhnliche Situationen gebieten ungewöhnliche Maßnahmen. Die KungerKiezInitiative lädt für Mittwoch, 24. Juni, um 20 Uhr zu einer Krimilesung ein. Katrin Heinau liest aus „Tante Hilde in Gelb oder Alle sind verdächtig“. Die Krimisatire spielt im April 1945 in Spandau. Zahnärztin Hilde und ihre Freundin Grete behandeln in der Praxis unbeirrt Notfälle, derweil die Stadt vor der Tür in Schutt und Asche zerfällt. Heimlich machen sie Rachenabstriche, die sie im Gasschutzlabor auf der...

  • Alt-Treptow
  • 20.06.20
  • 64× gelesen
Umwelt

Klimaschutz im Kunger-Kiez

Alt-Treptow. Die KungerKiezInitiative nimmt mit mehreren Veranstaltungen an der Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums teil. Sie finden im Kiez-Garten an der Bouchéstraße 75 – neben Cabuwazi – statt. Am 20. September gibt es von 16 bis 20 Uhr eine „Schnippeldisko“ mit José von Kayserling (Lebensmittelabgabe bis 17 Uhr). Im Kessel wird gekocht, was die Beete hergeben, auch krummes und faltiges Gemüse kommt in den Topf. Der Strom kommt vom Fahrradgenerator, dazu gibt es Musik....

  • Alt-Treptow
  • 08.09.18
  • 47× gelesen
Umwelt
Das Lastenfahrrad "Toni" wurde sogar schon bei Umzügen eingesetzt. Am Steuer Katrin Wegner vom Projekt "Gutes Klima".
2 Bilder

Zum Familienausflug mit „Toni“
Aktivisten vom Projekt "Gutes Klima" haben ein Lastenradleihsystem aufgebaut

Wollen Sie mal mit „Toni“ auf Tour durch den Treptower Park gehen – natürlich auf dem Radweg ? Oder ihn sogar für einen Umzug nutzen? Die KungerKiezInitiative macht das möglich. Denn „Toni“ ist eines von drei Lastenfahrrädern, die im Rahmen des Projekts „Gutes Klima“ angeschafft wurden und an Leute aus dem Kiez und auch in benachbarte Wohngebiete ausgeliehen werden. „Wir leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz. In vielen Fällen ist ein Lastenfahrrad eine gute Alternative zum Auto“, erklärt...

  • Alt-Treptow
  • 06.07.18
  • 251× gelesen
Sonstiges

Zwei Ausstellungen zeigen interessante Perspektiven

Treptow-Köpenick. Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer, Nachbarn wurden wieder Nachbarn. Zwei privat organisierte Ausstellungen zeigen interessante Perspektiven.Als 1961 die Mauer gebaut wurde, trennte sie von einem Tag auf den anderen auf 17 Kilometern Länge Ortsteile des heutigen Bezirks Treptow-Köpenick von Kreuzberg und Neukölln. Mit allen Folgen für das tägliche Leben, nun waren der schnelle Einkauf im Westen oder der Kinobesuch nicht mehr möglich. Mehrere Tausend Menschen aus dem...

  • Köpenick
  • 31.10.14
  • 83× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.