Alles zum Thema Drogenszene

Beiträge zum Thema Drogenszene

Soziales

Drogenspritzen auf Spielplätzen im Akazienkiez

Die Drogenszene wandert die U-Bahnlinie 7 entlang. Nun ist der Akazienkiez dran. Vor allem beunruhigen die Zustände auf den Spielplätzen, insbesondere auf dem an der Apostel-Paulus-Kirche. Regelmäßig finden Eltern und Erzieher gebrauchte Spritzen und andere Hinterlassenschaften der Fixer. Die von besorgten Eltern eingesammelten Spritzen seien nur der einstweilige Höhepunkt, bekundet Axel Seltz, SPD-Verordneter in der Bezirksverordnetenversammlung. Seltz hat die zuständige Stadträtin...

  • Schöneberg
  • 21.03.18
  • 253× gelesen
Soziales

Streetworker und mehr Polizei am S- und U-Bahnhof Yorckstraße unterwegs

Nach den U-Bahnhöfen Bayerischer Platz und Eisenacher Straße hat sich nun auch am Verkehrsknoten Yorckstraße eine Drogenszene – eine harte – etabliert. Heroin und Crack wird hier verkauft und konsumiert. Die Auswirkungen sind bis auf den Parkplatz des Baumarkts zu spüren. BVG und Polizei gaben sich überrascht, als sich Anwohner im Frühjahr 2017 zu Wort meldeten. Sie hatten bislang am S- und U-Bahnhof Yorckstraße hinsichtlich Drogen „keinen signifikanten Befund“ zu vermelden. Das...

  • Schöneberg
  • 07.03.18
  • 634× gelesen
Soziales

Schulen in Sorge wegen Drogenkriminalität an U-Bahnhöfen

Dass die Bahnhöfe Bayerischer Platz und Eisenacher Straße seit Langem Dealer und Drogensüchtige gleichermaßen anziehen, ist bekannt und verwundert kaum. Die U-Bahnlinie 7 ist bekannt für allerlei Kriminalitätsdelikte und berüchtigt als rollender Drogenumschlagplatz. Und wer schnell seinen Schuss braucht, der geht nicht weit, sondern sucht den nahegelegenen Fotoautomaten auf. Eltern und Schulen aber sorgen sich zunehmend um die Sicherheit ihrer Kinder. Die Drogensituation an den beiden...

  • Schöneberg
  • 28.02.18
  • 252× gelesen
Soziales

Platzdienst gegen Verwahrlosung: Bezirk wendet Weddinger Konzept im Kiez an

Der Kleine Tiergarten, der Ottopark und „perspektivisch“ der Hansaplatz sollen „attraktive, lebenswerte, gesunde und zukunftsorientierte“ Orte für alle werden. Dazu hat das Bezirksamt ein Handlungskonzept beschlossen. Denn noch fühlen sich an diesen Plätzen nicht alle wohl. Die Trinkerszene, Obdachlose, Drogendealer und auch Junkies mögen durchaus das Wohlgefühl beeinträchtigen, wie es Klagen von Anwohnern in jüngster Zeit wieder deutlich gemacht haben. So berichtet eine Nachbarin des...

  • Hansaviertel
  • 18.01.18
  • 119× gelesen
Blaulicht

Verdächtiger aus der Drogenszene

Kreuzberg. Im Zusammenhang mit dem Mord an einer Frau am 23. Dezember in Wedding haben Ermittler der 2. Mordkommission, unterstützt von Bundespolizisten, am 30. Dezember einen 36-Jährigen und seine 27 Jahre alte Begleiterin am Flughafen Schönefeld festgenommen. Nach Polizeiangaben hatten sie vor, Deutschland mit dem Flugzeug in Richtung Türkei zu verlassen. Weiteren Mitteilungen zufolge ist der männliche Verdächtige der Drogenszene am Kottbusser Tor zuzurechnen und dabei bereits in Erscheinung...

  • Kreuzberg
  • 02.01.18
  • 19× gelesen
Soziales

Hochseecontainer für Drogenabhängige im Kleinen Tiergarten erregt die Gemüter

Moabit. Der Kleine Tiergarten und der Ottopark wurden mit Finanzmitteln aus dem Bund-Länder-Förderprogramm „Aktive Zentren“ umgestaltet. Dass die Drogenszene dort seit 2014 einen eigenen Bereich – in einem Hochseecontainer – erhalten hat und vom Verein für suchtbegleitende Hilfen „Fixpunkt“ betreut wird, stört viele in Moabit. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) spricht lieber von einem „Park für alle“ und einem „Park mit Hochseecontainer“. Bei der Neugestaltung der Parkanlage habe man...

  • Moabit
  • 08.04.17
  • 252× gelesen
Soziales

Gibt es eine Trinkerszene am Bayerischen Platz?

Schöneberg. An wärmeren Tagen ist die Grünanlage am Bayerischen Platz beliebter Treffpunkt einer „trinkfreudigen“ Klientel. Das gefällt weder Passanten – vor allem Frauen, die angepöbelt werden – noch Anwohnern. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat daher ein Alkoholverbot für die Grünanlage gefordert – befristet, um die Wirksamkeit zu prüfen. SPD, Linke, Grüne, aber auch FDP und AfD lehnten das rundweg ab. Die CDU wollte das auf Spiel- und Bolzplätzen geltende...

  • Schöneberg
  • 30.03.17
  • 606× gelesen
  •  2
  •  1
Blaulicht

Polizei, Präventionsrat und Bürger debattieren über Sicherheit im Kleinen Tiergarten

Moabit. „Meiner Tochter wurde auf dem Nachhauseweg durch den Park die Handtasche entrissen. Ein anderes Mal wurde sie von zwei Männern bis zur Haustür verfolgt“, so ein Veranstaltungsteilnehmer. Anwohner des gerade umgestalteten Kleinen Tiergartens fühlen sich nicht sicher in dem Stück Grün zwischen Turmstraße und der Straße Alt-Moabit. Vor allem geht die Angst um im Gebiet zwischen Heilandskirche und Stromstraße. „Es entwickelt sich nicht gut“, hat auch Karl Bösel, Präventionsbeauftragter...

  • Moabit
  • 12.06.16
  • 218× gelesen
Bauen

Der Magdeburger Platz bekommt jetzt eine feste Umzäunung

Tiergarten. Die Grünanlage am Magdeburger Platz erhält eine feste Umzäunung. Die Maßnahme wird aus Mitteln des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA II) finanziert. Entsprechende Mittel waren im bezirklichen Haushalt nicht vorhanden. Nach einem Ortstermin mit dem Quartiersmanagement, dem Quartiersrat und Bürgern sind bereits Sträucher entfernt worden, um „Angsträume zu beseitigen“, so Baustadtrat Carsten Spallek (CDU). Es ist geplant, neue Sträucher zu pflanzen. Das...

  • Tiergarten
  • 13.03.16
  • 44× gelesen
Soziales
Im Konsummobil: Krankenpfleger Ulrich Stingl mit einer sterilen Spritze.

SPD-Abgeordnete Ülker Radziwill informiert sich vor Ort

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Stuttgarter Platz ist ein Drogen-Brennpunkt. Am 29. September wollte sich die SPD-Abgeordnete Ülker Radziwill bei einem Rundgang einen Überblick über die Situation verschaffen.Seit einigen Jahren hat sich die Drogenszene vom Zoo hierher verlagert. Doch im Bezirk wird nicht nur am Stutti gedealt und konsumiert, sondern an etlichen Bahnhöfen entlang der U-Bahnlinie 7, vor allem zwischen Fehrbelliner und Mierendorffplatz. Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD)...

  • Charlottenburg
  • 06.10.14
  • 84× gelesen
Bauen
Identitätsstiftendes Monstrum: Sitzkiesel im Ottopark.

Gut 400.000 Euro kosten die "Sitzkiesel" im Park

Moabit. Bürger sind empört. Die "Sitzkiesel" genannten Betonungetüme in Ottopark und Kleinem Tiergarten sind für einge von ihnen nicht nur hässlich, sie sind auch noch sehr teuer.Bei den Kosten werde nicht gekleckert, sondern im wahrsten Sinne des Wortes geklotzt, meint der Bund der Steuerzahler und hat mal beim Bezirksamt Mitte nachgefragt. Die Antwort lautet: Am Ende werden diese geschliffenen Steine mit gut 400.000 Euro zu Buche schlagen, etwa 25.000 Euro das Stück. Die Finanzierung erfolgt...

  • Moabit
  • 07.04.14
  • 1.626× gelesen