Martin Hikel

Beiträge zum Thema Martin Hikel

Wirtschaft
Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin, und der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel legten den Grundstein für das neue Umspannwerk im Rollbergkiez.

Verlässliche Versorgung
Stromnetz Berlin baut Umspannwerk im Rollbergkiez

Im Rollbergkiez entsteht ein neues Umspannwerk. Am 29. April war die Grundsteinlegung, Richtfest soll im Herbst des nächsten Jahres gefeiert werden. „Wir investieren in die Zukunft, in eine verlässliche Infrastruktur“, sagte Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin, bei der Veranstaltung. Zwar sei die Nichtverfügbarkeit des Netzes je Kunde auf unter zehn Minuten im Jahr gesunken, es gelte aber, diese hohe Qualität zu erhalten. Standort des Neubaus ist neben dem alten Werk in der...

  • Neukölln
  • 09.05.21
  • 36× gelesen
Bauen

Spielplatz Sollmannweg bleibt

Gropiusstadt. Entwarnung für den Spielplatz Sollmannweg: Entgegen anderslautender Gerüchte wird dort keine Kita gebaut, der Platz bleibt erhalten. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) beantwortete damit eine Anfrage des Bezirksverordneten Bijan Atashgani (SPD) in der jüngsten BVV-Sitzung. Im Gegenteil, der öffentliche Spiel- und Bolzplatz am Sollmannweg soll sogar barrierefrei werden, so Hikel. Die Umgestaltung gehöre zum Projekt „Zukunft Stadtgrün“. Unter Federführung der Beauftragten für Menschen...

  • Gropiusstadt
  • 06.05.21
  • 16× gelesen
Bauen
Bildungssenatorin Sandra Scheeres (links), Zimmermann Jens Carius und die frühere Neuköllner Bürgermeisterin und heutige Bundesministerin Franziska Giffey (rechts) beim Richtfest der Clay-Schule.

„Lang, steinig und beschwerlich“
Richtfest für Neubau der Clay-Schule in Rudow gefeiert

Der Rohbau der Clay-Schule ist fertiggestellt, kürzlich konnte auf der Baustelle Richtfest gefeiert werden. Mit 66 Millionen Euro ist die Maßnahme die größte Investition des Bezirks in einen Schulneubau. In der integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe werden künftig 1100 Schüler im gebundenen Ganztagsbetrieb unterrichtet. Am Standort Bildhauerweg 9 entstehen auch eine dazugehörige Doppelsporthalle und eine Mensa. Bezogen werden soll die Schule 2023. Die Außenfassade wird mit...

  • Rudow
  • 06.05.21
  • 69× gelesen
Politik
Mnyaka Suburu Mboro von Berlin Postkolonial, Abdallah Possi, tansanischer Botschafter, Kulturstadträtin Karin Korte und Bürgermeister Martin Hike bei der Enthüllung des neuen Straßenschildes.
2 Bilder

„Der Anfang einer Versöhnung“
Zur Straßenumbenennung wurde im Garten von Oyoun gefeiert

Nach 131 Jahren ist Wissmann als Straßenname Geschichte – zumindest in Neukölln. Die Straße ist jetzt nach Lucy Lameck (1934-1993) benannt, der ersten Frau im tansanischen Regierungskabinett. „Die Umbenennung ist eine Inspiration, der Anfang einer Versöhnung“, sagte Mnyaka Suburu Mboro, Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Vereins Berlin Postkolonial, im Garten der Kulturstätte Oyoun. Dort fand vor der Enthüllung des neuen Schildes an der Ecke Karlsgartenstraße die Umbenennungsfeier statt....

  • Neukölln
  • 04.05.21
  • 80× gelesen
Sport
Spatenstich auf dem Bolzplatz an der Otto-Hahn-Schule mit Sportstadträtin Karin Korte und Bürgermeister Martin Hikel sowie Vertretern der Stiftung und des 1. FC Union.

Projekt „Bolzplatz-Helden im Kiez“ gestartet
Stiftung des 1. FC Union lud zum Spatenstich an der Otto-Hahn-Schule ein

Auf dem Bolzplatz an der Otto-Hahn-Schule kann bald wieder der Ball rollen. Am 22. April begann die Renovierung der Anlage. Die Initiative zur Instandsetzung kommt von der Stiftung des 1. FC Union „Union vereint. Schulter an Schulter“. Die Stiftung hat das Ziel, mit dem Pilotprojekt „Bolzplatz-Helden im Kiez“ renovierungsbedürftige Sport- und Freizeitanlagen wieder nutzbar zu machen. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen davon profitieren und in ihrem direkten Umfeld die Möglichkeit haben,...

  • Britz
  • 29.04.21
  • 50× gelesen
Verkehr

Vorfahrt für Radler
Herrfurthstraße wird zu einer Anliegerstraße umgebaut

Die Arbeiten beginnen dieser Tagen: Die Herrfurthstraße wird zur Anliegerstraße, auf der künftig die Radfahrer das Sagen haben. Der motorisierte Verkehr darf in Zukunft nur noch in Richtung Hermannstraße rollen. Für die Radler gilt die Einbahnstraßenregelung nicht. Sie dürfen zudem das Tempo vorgeben und nebeneinander fahren. Autofahrer müssen jederzeit auf sie Rücksicht nehmen. So ist es folgerichtig, dass sie auch an zwei Kreuzungen Vorfahrt haben, an der Weisestraße und der Lichtenberger...

  • Neukölln
  • 22.04.21
  • 56× gelesen
Wirtschaft
Viele freuen sich darauf, sich mal wieder bedienen zu lassen – wie hier auf der Weserstraße.
2 Bilder

Neukölln verzichtet auf Gebühren
Wirte zahlen dieses Jahr nichts, wenn sie Tische und Stühle nach draußen stellen

Mit den Temperaturen steigen auch die Hoffnungen der Gastronomen, wieder öffnen zu dürfen. Eine gute Nachricht gibt es schon: Wenn es so weit ist, müssen weniger Auflagen als normalerweise beachtet werden. Das hat das Bezirksamt nun beschlossen. Bereits 2020 gab es Erleichterungen für die Betreiber. Dazu kommt jedoch etwas Neues: Für die Sondernutzung im öffentlichen Raum, also das Herausstellen von Tischen und Bänken, müssen die Gastronomen in diesem Jahr grundsätzlich kein Geld zahlen. Damit...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.04.21
  • 46× gelesen
Soziales

Teststellen im Süden Mangelware
Linke-Politiker fordert bessere Versorgung der Gropiusstadt

Kürzlich ist das Corona-Testzentrum im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt am Bat-Yam-Platz geschlossen worden. Tony Pohl, linker Kandidat für die Wahl zum Abgeordnetenhaus, fordert nun neue Anlaufstellen im Süden des Bezirks. Damit steht er nicht allein. Auch Bürgermeister Martin Hikel (SPD), Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) und andere hätten sich bei der Senatsverwaltung für mehr Testzentren starkgemacht, teilt Rathaussprecher Christian Berg mit. Die Einrichtung im Gemeinschaftshaus sei vom...

  • Gropiusstadt
  • 17.04.21
  • 56× gelesen
Blaulicht
Das weiße Fahrrad erinnert an Unfalltote.

Gedenken an verstorbene Fahrradfahrerin

Neukölln. An der Ecke Oder- und Siegfriedstraße steht ein weißes Fahrrad. Es erinnert an die 56-jährige Fahrradfahrerin, die dort am 18. März von einem Lkw erfasst wurde und starb. Die Polizei hat nun ihre ursprüngliche Meldung zum Unfallverlauf korrigiert. Zunächst hieß es, der Fahrer sei von der Oderstraße nach rechts in die Siegfriedstraße einbogen und habe die Frau übersehen. Richtig ist: Der Lkw fuhr, aus Richtung Warthestraße kommend, nach rechts in die Grundstückseinfahrt Oderstraße 188....

  • Neukölln
  • 15.04.21
  • 79× gelesen
Bauen

Suche nach Platz für Toiletten

Neukölln. Dort, wo früher ein Imbiss stand, auf dem Mittelstreifen der Parchimer Allee gegenüber dem U-Bahn-Eingang, sollte eine neue Toilette aufgestellt werden. Doch das sei aus Denkmalschutzgründen nicht möglich, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich mit. Die Suche nach einem Ersatzstandort gestalte sich schwierig, weil Gas- und Wasserleitungen sowie der U-Bahntunnel unter der Straße liegen. Nun werde ein letztmöglicher Standort überprüft. Auch am U-Bahnhof Neukölln werde aus...

  • Neukölln
  • 03.04.21
  • 27× gelesen
Sport

Tasmania-Stadion schnell fitmachen

Neukölln. Die erste Mannschaft des SV Tasmania ist sportlich erfolgreich und könnte von der Oberliga Nord in die Regionalliga Nordost aufsteigen. Damit erhöhen sich aber auch die Anforderungen, die der Nordostdeutsche Fußballverband an die Spielstätte stellt. Deshalb haben sich die Tasmanischen Teufel, die Fangruppe des Neuköllner Vereins, an Bürgermeister Martin Hikel, Sportstadträtin Karin Korte (beide SPD) und die Bezirksverordneten gewandt. Sie bitten darum, bis zum 1. Juni die notwendigen...

  • Neukölln
  • 26.03.21
  • 19× gelesen
Politik

Rot-Rot-Grün reagiert verärgert
Neuköllner CDU-Fraktion beantragt wegen Kündigung einer Gastronomin BVV-Sondersitzung

Am 18. März fand eine Bezirksverordnetenversammlung (BVV) außerhalb der Reihe statt. Beantragt hatte sie die CDU-Fraktion. Sie wollte über die Kündigung der Restaurant-Mieterin im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt sprechen. SPD, Bündnisgrüne und Linke betrachten das Ganze als wahltaktisches Manöver. „Die CDU verlässt den demokratischen Konsens“, heißt es in einer Erklärung der Rot-Rot-Grünen. Bisher seien sich die Fraktionen einig gewesen, die politische Arbeit möglichst effizient zu organisieren....

  • Bezirk Neukölln
  • 20.03.21
  • 73× gelesen
  • 1
Politik

Jung, männlich, desintegriert

Neukölln. „Jung, männlich, desintegriert“ ist das Thema des SPD-Wohnzimmergesprächs am Dienstag, 23. März von 19 bis 21 Uhr. Mit dabei sind Bürgermeister Martin Hikel, der Professor für Erziehungswissenschaften, Ahmet Toprak, und das Neuköllner SPD-Mitglied Nilgün Hasçelik. Die Teilnahme ist möglich auf https://t1p.de/ahmettoprak oder unter Tel. 56 79 58 00. sus

  • Bezirk Neukölln
  • 16.03.21
  • 10× gelesen
Bauen
Hell und viel Glas: So wird sich der Neubau präsentieren.
2 Bilder

Neuer Begegnungsort
Zentrum auf dem Campus Efeuweg soll 2022 fertig sein

Anfang März wurde auf dem Campus Efeuweg der erste Spatenstich für das „Zentrum für Sprache und Bewegung“ getan. Gedacht ist es nicht nur für die Kinder und Jugendlichen, die dort zur Schule gehen, sondern auch für alle Anwohner. Sowohl die Otto-Suhr-Volkshochschule als auch die Paul-Hindemith-Musikschule wollen in den Neubau an der Ecke Efeuweg und Fritz-Erler-Allee ziehen. Geplant ist, dort Sprach-, Musik- und Bewegungskurse anzubieten. „Mit seiner transparenten Struktur im Erdgeschoss wird...

  • Gropiusstadt
  • 14.03.21
  • 68× gelesen
Umwelt
Gehölze wurden gekappt, Holzschnitzel zeugen von intensiver Arbeit.
4 Bilder

Wildnis-Paradiese kontra Angsträume
Rodungen rund um die Gutschmidtstraße stoßen bei Naturschutzorganisation und Anwohnern auf Kritik

Vor Kurzem waren Mitarbeiter des Grünflächenamts unterwegs und haben in der Grünanlage an der Gutschmidtstraße viele Sträucher stark beschnitten oder entfernt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund) kritisiert dieses Vorgehen. Auch einige Anwohner und Spaziergänger sind irritiert. Es ist nicht zu übersehen: Der Grünzug, der hinter der Post und Kaufland entlangläuft und weiter in Richtung Gropiusstadt führt, ist stark ausgelichtet. Sträucher sind verschwunden oder nur noch in...

  • Britz
  • 12.03.21
  • 158× gelesen
Politik

Diskusssion über Corona-Krise

Neukölln. Wo steht Neukölln in der Pandemiebekämpfung? Um diese Frage geht es bei dem digitalen Stammtisch mit dem Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu und Bürgermeister Martin Hikel (beide SPD). Wer am Donnerstag, 18. März, um 18 Uhr dabei sein möchte, kann sich über Zoom oder den Facebookauftritt von Fritz Felgentreu einwählen. sus

  • Bezirk Neukölln
  • 12.03.21
  • 10× gelesen
Umwelt

Rotes Licht für Urban Gardening

Britz. Neben der Stadtautobahn zwischen Grenzallee, Ballinstraße und Buschkrugallee erstreckt sich ein ungepflegter Grünstreifen. Die Bezirksverordneten hatten vorgeschlagen, das Gelände einzuzäunen und Familien für gemeinschaftliches Gärtnern zur Verfügung zu stellen. Doch daraus wird nichts, berichtet Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Die Senatsumweltverwaltung habe mitgeteilt, dass das Areal ein Ersatzgrundstück für den Autobahnbau sei und deshalb als öffentliche Grünanlage der gesamten...

  • Britz
  • 09.03.21
  • 33× gelesen
Politik

Mehr Mitsprache und Transparenz
Neukölln richtet Anlaufstelle für Beteiligung ein und stellt Vorhabenliste ins Netz

Welche Projekte laufen gerade im Bezirk? Wo kann ich bei den Planungen mitreden und meine Ideen einbringen? Das Bezirksamt hat eine Anlaufstelle geschaffen, die für Informationen und Beteiligung sorgen soll. Grundlage sind die „Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung“, die der Senat aufgestellt hat. Alle Bezirke sind aufgefordert, diese Leitlinien umzusetzen. In Neukölln soll es dabei nicht nur um...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.03.21
  • 116× gelesen
Umwelt
Der Müll des Wochenendes türmt sich noch am Montagnachmittag rund um die neue Abfalltonne.
5 Bilder

Große Fläche, viele Besucher, wenig Flair
Neuköllner Bürgermeister sieht keine kurzfristige Lösung für zahlreiche Probleme auf dem Hermannplatz

Keine Bänke, kaum Pflanzen, viel Müll und das Tanzpaar dreht sich schon lange nicht mehr auf seiner Säule: Der Hermannplatz ist keine Augenweide. Warum sich die Lokalpolitik so wenig um den zentralen Ort im Norden Neuköllns kümmere, wollte eine Anwohnerin kürzlich bei einer Sitzung der Bezirksverordneten wissen. Beim Thema Vermüllung wies Bürgermeister Martin Hikel (SPD) den Vorwurf, dass die öffentliche Hand zu wenig tue, zurück. Der Hermannplatz habe die höchste Reinigungsklasse, die BSR sei...

  • Neukölln
  • 01.03.21
  • 753× gelesen
Soziales
Eva-Marie Schoenthal ist mit 90 Jahren die älteste Bezirksverordnete und Vorsitzende des Sozialausschusses.
2 Bilder

Werbung für den Pikser
Information und Aufklärung in mehreren Sprachen

Das Bezirksamt hat eine Videoreihe veröffentlicht, um für die Corona-Schutzimpfung zu werben. In mehreren Sprachen warnen Neuköllner vor Verschwörungstheorien und appellieren an ihre Mitbürger, die Pandemie ernst zu nehmen und sich zu schützen. In jedem Kurzfilm äußert sich eine Person in ihrer Muttersprache. Mit dabei sind Kazim Erdogan vom Verein Aufbruch Neukölln (türkisch) sowie Nader Khalil vom deutsch-arabischen Zentrum und Taha Sabri von der Dar-assalam-Moschee (arabisch). Grasiela...

  • Bezirk Neukölln
  • 22.02.21
  • 34× gelesen
Politik
Hanau-Gedenken von Martin Hikel (SPD) war richtig.
4 Bilder

Politik
Das Bezirksamt im Rathaus Neukölln gedenkt Hanau mit Martin Hikel (SPD) an der Spitze

Trotz  der gegenwärtigen, ungeheuerlichen Corona-Virus-Epidemie kümmert sich Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) sehr persönlich auf der Straße vor seiner Rathauseingangstür vollverantwortlich vor Ort um wirklich alle Probleme in seinem/unserem multikulturellem Bezirk Neukölln in dem er da ist. Sei es Gesicht zu zeigen im Kampf gegen die grauenvolle Clankriminalität, Gesicht zu zeigen die widerwärtigen Nazi-Terror-Anschläge, oder aber Gesicht zu zeigen die...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.02.21
  • 134× gelesen
Politik
Elternvertreter überreichen Martin Hikel ihren offenen Brief. In ihm fordern sie ihn auf, in einem Modellprojekt befristet Reinigungskräfte einzustellen.

"Wir wollen endlich Taten sehen"
Neuköllner Elternvertreter fordern Modellprojekt zur Schulreinigung

Sieben Elternvertretungen machen Druck. In einem offenen Brief fordern sie Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auf, die Schulreinigung schnell und probeweise in die Hände von Putzkräften zu legen, die beim Bezirk angestellt sind. Hintergrund: Nach monatelangem Einsatz und einem erfolgreichen Bürgerbegehren ist es der Initiative „Schule in Not“ gelungen, dass die Bezirksverordneten im Juni 2020 einen einstimmigen Beschluss fassten. Angesichts der untragbaren hygienischen Zustände in vielen Gebäuden...

  • Bezirk Neukölln
  • 08.02.21
  • 147× gelesen
Verkehr

Rote Karte für Falschparker

Neukölln. Das Ordnungsamt hat im vergangenen Jahr 2829 Autos abschleppen lassen, die falsch geparkt waren. Das teilt Bürgermeister Martin Hikel (SPD) via Twitter mit. Damit liegt Neukölln hinter Charlottenburg-Wilmersdorf auf dem zweiten Platz der Negativliste. „Auch wenn der Parkraum im Norden knapp ist: Falschparken ärgert nicht nur, sondern gefährdet den Verkehr. Deshalb bleiben wir hartnäckig“, so der Bürgermeister. sus

  • Bezirk Neukölln
  • 21.01.21
  • 26× gelesen
Politik

Religion als Privatsache?
Neuköllner Sozialdemokraten halten am Kopftuchverbot in Schulen fest

Berliner Lehrerinnen dürfen in der Schule kein Kopftuch tragen. Das will Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) ändern. Der Neuköllner SPD passt das nicht: Sie spricht sich dafür aus, alles so zu lassen, wie es ist. Hintergrund: Im August hatte eine Lehramtsanwärterin erfolgreich geklagt. Ihr war eine Stelle verwehrt worden, weil sie als gläubige Muslima nicht auf ihr Kopftuch verzichten wollte. Das Bundesarbeitsgericht verurteilte das Land Berlin zu Schadensersatz. Zur...

  • Bezirk Neukölln
  • 09.01.21
  • 109× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.