Anzeige

Alles zum Thema Miete

Beiträge zum Thema Miete

Wirtschaft

Wohnen immer teurer: Preisbremse ohne Wirkung – Vermieter sollen Strafen zahlen

Viele Berliner werden sich gefreut haben, als 2015 die Mietpreisbremse eingeführt wurde. Doch die Mieten steigen weiter. Der deutsche Mieterbund fordert deshalb nun Strafen für Vermieter, die gegen die Mietpreisbremse verstoßen. Schöne Idee. Doch wie soll man solchen Abzockern auf die Schliche kommen? Wer in Berlin seine Traumwohnung sucht, braucht Geduld und Geld. Freunden von mir ging es genauso. Irgendwann waren sie bereit, ein paar Hundert Euro mehr als geplant draufzulegen, um eine...

  • Charlottenburg
  • 12.12.17
  • 344× gelesen
  • 2
Politik

Trotz Moos nix los: Steuergelder fließen in nicht genutztes Tetra-Pak-Gelände

Heiligensee. Die vor zwei Jahren im Senat entwickelten Pläne, in der ehemaligen Tretra-Pak-Produktionsanlage an der Hennigsdorfer Straße 159 Flüchtlinge unterzubringen, könnten wegen des Verdachts der Steuerverschwendung in Millionenhöhe juristische Nachspiele haben. Auf dem Höhepunkt der Zuwanderung von Flüchtlingen war die seit 2013 leer stehende Fabrikationshalle in Heiligensee in den Blickpunkt des damaligen Landesamtes für Gesundheit und Soziales geraten. Der damalige Sozialsenator Mario...

  • Heiligensee
  • 24.04.17
  • 121× gelesen
  • 1
Soziales

Rentnerin droht Obdachlosigkeit

Dahlem. Rentnerin Inge G. teilte sich in den zurückliegenden Jahren mit ihrer Tochter eine Wohnung in Dahlem. Dann erhielt ihre Tochter ein Jobangebot in einer anderen Stadt und zog weg. Inge G. wohnt seitdem allein in der Wohnung. Allerdings reicht ihre Rente nicht, um die Miete und alle weiteren Ausgaben zu decken. Aus diesem Grund beantragte sie Grundsicherung beim Amt für Soziales Steglitz-Zehlendorf. Ihr war klar, dass die Antragsbearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen würde. Als...

  • Mitte
  • 31.10.16
  • 134× gelesen
Anzeige
Soziales

Umzug wird zur Geduldsprobe

Reinickendorf. Familie Nagel hat sich zu einem neuen Lebensabschnitt entschlossen. Sie möchte ihren Wohnsitz von Berlin nach Niedersachsen verlagern. Da die Familie von Arbeitslosengeld II lebt, hat sie beim Jobcenter Reinickendorf den Umzug beantragt. Nach einer Weile erhielt die Familie die Information, dass ein Leistungsnachweis vom künftig zuständigen Jobcenter in Niedersachsen benötigt wird, um feststellen zu können, ob die Mietkosten der gewünschten Wohnung den Kriterien vor Ort...

  • Mitte
  • 31.05.16
  • 99× gelesen
Soziales

Jobcenter schwer zu erreichen

Berlin. Ende vergangenen Jahres entschied sich Valentina B. umzuziehen. Das zuständige Jobcenter Tempelhof-Schöneberg stimmte dem Umzug zu und genehmigte den Einzug in die Wohnung in Köpenick zum 1. Februar. Bei ihrer Vorstellung im Jobcenter des neuen Wohnbezirkes wurde Valentina B. mitgeteilt, dass das Jobcenter Tempelhof-Schöneberg noch für die erste Mietzahlung zuständig sei. Ab März 2015 übernahmen die Kollegen aus Treptow-Köpenick dann die Kosten. Frau B. wandte sich in der...

  • Tempelhof
  • 03.11.15
  • 122× gelesen
Soziales

Banges Warten auf ein Darlehen

Nach einer längeren Zeit der Arbeitssuche hatte Marta H. im April 2015 endlich wieder einen neuen Job gefunden. Einzig der Umstand, dass sie erst Ende des Monats mit der Gehaltszahlung rechnen konnte, trübte ihre Freude. Um die Einkommenslücke bis zur Zahlung des ersten Gehaltes zu schließen, beantragte Frau H. beim Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf ein Darlehen zur Überbrückung für den Monat April. Zusätzlich reichte sie den geforderten Nachweis ein, dass der künftige Arbeitgeber keinen...

  • Charlottenburg
  • 11.08.15
  • 129× gelesen
Anzeige
Bauen und Wohnen

Kosten für Hauswart

Hauswartkosten können pauschal erhoben werden. In der Betriebskostenabrechnung müssen sie aber aufgeschlüsselt werden, befand das Amtsgericht Berlin-Köpenick (Az.: 3 C 124/14). Führt ein Hauswart aber zum Beispiel auch Verwaltungsaufgaben durch, muss aus der Abrechnung hervorgehen, welchen Anteil diese nicht umlegbaren Aufgaben ausmachen. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 04.08.15
  • 53× gelesen
Wirtschaft
Im Gegensatz zum einstigen Flugfeld werden die dazugehörigen Gebäude vergleichsweise kaum genutzt.
2 Bilder

Vom Flughafen zum Kulturhafen: Grüne fordern dreistellige Millioneninvestition

Tempelhof. Die Grünen im Abgeordnetenhaus haben vergangene Woche ihr Konzept für die Zukunft ehemaligen Flughafens Tempelhof vorgestellt und einen entsprechenden Antrag eingebracht. Ein „Kulturhafen“ ist das Ziel. Es geht vor allem um die teilweise leer stehenden Gebäude, die langsam aber sicher verfallen und derzeit mehr kosten, als sie durch Mieteinnahmen einbringen. Von den rund 300 000 Quadratmetern Fläche sind zurzeit nur etwa 77 000 vermietet. Über die aktuelle Vermietung könnten...

  • Tempelhof
  • 25.06.15
  • 107× gelesen
Bauen

Gleditschstraße: moderate Umlage auf die Miete

Schöneberg. Der raue Ton ist harmlosen Fragen nach Balkongröße, Zahl der Blumenkästen und der Dicke des Fassadendämmmaterials gewichen. Die Mieter in der Gleditschstraße scheinen weitgehend ihren Frieden mit dem Eigentümer gemacht zu haben.Der hatte zunächst mit seinem Vorhaben für Protest und Widerstand gesorgt, die in den 60er-Jahren errichteten Häuser instand zu setzen, energetisch zu sanieren und zu modernisieren. Außerdem werden die Dachgeschosse ausgebaut. Es entstehen 14 neue Wohnungen....

  • Schöneberg
  • 01.04.15
  • 390× gelesen
  • 1
Bauen und Wohnen

Wertverlust der Kaution

Eine Mietkaution sollte immer sicher angelegt werden. Denn bei einem Wertverlust hat der Vermieter Anspruch auf eine Nachzahlung, entschied das Amtsgericht Berlin-Tempelhof (Az.: 17 C 96/13). Maßgeblich ist die im Mietvertrag genannte Höhe der Kaution. In dem verhandelten Fall wurde die Kaution eines Mieters nicht auf einem Zinskonto angelegt, sondern in Anteile eines offenen Immobilienfonds investiert. Der Fonds wurde aber geschlossen und das Guthaben sank deutlich. Der Vermieter verlangte,...

  • Mitte
  • 27.11.14
  • 12× gelesen
Bauen und Wohnen
Wer einen Teil seiner Wohnung untervermieten will, sollte seinen Vermieter um Erlaubnis fragen.

Untervermietung darf in der Regel nicht verboten werden

Mieter dürfen ihre Wohnung teilweise untervermieten, wenn sie ein berechtigtes Interesse haben. Berechtigt ist ein Interesse etwa, wenn die Familie sich verkleinert oder ein vorübergehender beruflicher Auslandsaufenthalt ansteht."Wichtig ist, dass dieses Interesse erst nach Vertragsabschluss entstanden ist", betont Eve Raatschen vom Hamburger Verein Mieter helfen Mietern. Verschlechtert sich die finanzielle Lage eines Mieters, so dass er die Miete alleine nicht mehr bezahlen könnte, muss der...

  • Mitte
  • 28.08.14
  • 960× gelesen
Soziales
Studenten bekommen bei der Degewo wieder einen satten Mietenrabatt.

Degewo lockt Studenten mit Bonus nach Wedding

Wedding. Zwei Semester, halbe Miete - die Wohnungsbaugesellschaft Degewo bietet auch in diesem Jahr verbilligte Wohnungen für Studenten und Azubis.Ein Jahr lang nur die halbe Miete zahlen. Mit dieser Aktion will die Degewo seit elf Jahren junge Leute als potenzielle Dauermieter vor allem in schwierige Kieze ziehen. Doch ein Vermietungsproblem hat das Wohnungsunternehmen gar nicht mehr. Wohnungen sind kaum noch zu haben, und auch in Wedding sind bezahlbare Bleiben knapp. Gerade mal fünf günstige...

  • Wedding
  • 14.07.14
  • 266× gelesen
Bauen und Wohnen

Lästiger Zigarettenqualm

Zigarettenrauch aus der Nachbarwohnung kann eine Mietminderung rechtfertigen. Das gilt nach Ansicht des Landgerichts Lübeck zumindest dann, wenn der Rauch aus baulichen Gründen in die Wohnung dringt (Az.: 27 C 1549/13). Weil die Beeinträchtigung nur zeitweise auftrat, hielten die Richter zufolge eine Kürzung von fünf Prozent der Bruttomiete für gerechtfertigt. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 03.06.14
  • 11× gelesen
Tipps und Service

Keine Grund zur Wohnungskündigung

Parkt ein Mieter unrechtmäßig auf dem Grundstück des Vermieters, kann dieser ihm nicht die Wohnung kündigen.Auf ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichts Offenbach weist der Deutsche Anwaltverein hin (Az.: 37 C 180/13). Denn das Parken stellt zumindest dann keine erhebliche Vertragsverletzung des Mieters dar, wenn er es zuvor längere Zeit durfte. In dem verhandelten Fall hatte die Vermieterin es jahrelang geduldet, dass die Mieterin, die in ihrem Haus wohnte, ihren Motorroller auf dem...

  • Mitte
  • 14.04.14
  • 18× gelesen
Tipps und Service

Unzulässige Staffelmiete

Bei Staffelmietverträgen können Vermieter die Miete nicht innerhalb kurzer Zeit erhöhen. Nach dem Gesetz muss zwischen zwei Mietpreisstaffeln mindestens ein Jahr liegen. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin hin. Eine Staffelmiete im Halbjahresturnus ist deshalb unwirksam. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 14.04.14
  • 19× gelesen