Weihnachtswette sicher gewonnen
Rewe-Markt unterstützt Rakäthe mit einem Mietzuschuss

Dorina Thomas (links) und Thomas Fehse (rechts) vom HVD nahmen im Beisein von Tino Schopf von Marktleiterin Birgitt Wegener den symbolischen Scheck entgegen.
6Bilder
  • Dorina Thomas (links) und Thomas Fehse (rechts) vom HVD nahmen im Beisein von Tino Schopf von Marktleiterin Birgitt Wegener den symbolischen Scheck entgegen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Die Kinderfreizeiteinrichtung Rakäthe hat ihre Weihnachtswette mit dem Rewe-Markt an der Pasteurstraße haushoch gewonnen.

Der Markt wettete, dass es das Rakäthe-Team nicht schafft, mindestens 50 kleine und große Menschen zu bewegen, zu einem festgelegten Zeitpunkt weihnachtlich kostümiert in den Markt zu kommen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Über diese Wette berichtete die Berliner Woche kürzlich.

Statt 50 kamen fast 100 Kinder und Erwachsene am 7. Dezember um 13 Uhr in den REWE-Markt. Fast alle hatten rote Mützen, manche auch Rentiergeweihe aufg. Und einige Männer legten sich sogar weiße Rauschebärte an. Marktleiterin Birgitt Wegener kam kaum mit dem Zählen hinterher, als, wie vereinbart, die weihnachtlich kostümierten Kinder und Erwachsenen durch die Tür strömten. Am Backshop im Markt stellten sie sich auf. Dann wurde gemeinsam „Oh Tannenbaum“ gesungen, und zum Schluss durfte natürlich auch „In der Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen.

„Ihr habt das wirklich toll gemacht und die Wette ganz klar gewonnen“, sagte Birgitt Wegener lächelnd. Dann überreichte sie den Wetteinsatz in Form eines symbolischen Schecks über 500 Euro an die Vertreter des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg (HVD). Mit diesem Geld sollen die Mietkostenzahlungen für die Rakäthe unterstützt werden.

Die Einrichtung an der Ecke Käthe-Niederkirchner- und Esmarchstraße muss ab Anfang 2020 eine höhere Miete zahlen. Um die Miete weiter aufbringen zu können, wirbt der Einrichtungsträger, der HVD, um Spenden. Der Rewe-Markt im Kiez erklärte sich bereit, nach entsprechender Kontaktvermittlung durch den Abgeordneten Tino Schopf (SPD), zugunsten der Freizeitstätte eine Pfandbon-Aktion zu starten. Zusätzlich bot er die Weihnachtswette an, die nun gewonnen wurde.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.