Oliver Schruoffeneger

Beiträge zum Thema Oliver Schruoffeneger

Verkehr
Die Sommerflotte heißt jetzt "Deine Flotte". Das Schlüsselerlebnis bleibt.

Den Autoschlüssel abgeben
"Deine Flotte" geht in nächste Runde

Auf zum nächsten Schlüsselerlebnis mit „Deine Flotte 21“. 50 Autobesitzer können noch bis Dezember ihr Auto gegen ein Gutscheinheft für umweltfreundliche Fahralternativen eintauschen. Die Aktion „Deine Flotte“ geht in die vierte Runde. Diesmal können rund 50 Autofahrer noch bis Dezember ihren Autoschlüssel abgegeben. Im Gegenzug bekommen sie Gutscheine für Carsharing über E-Scooter und E-Roller bis hin zu Bus und Bahn. Bewerben können sich Autofahrer von der Mierendorff-Insel und aus dem...

  • Charlottenburg
  • 16.10.21
  • 11× gelesen
Bauen

130 neue Bänke
Bezirksamt erneuert Bänke in Grünanlagen

Im Bezirk sind in den vergangenen 18 Monaten insgesamt 130 Bänke in Grünanlagen erneuert worden. Weitere 23 Bänke werden bis Jahresende folgen. Ab dem nächsten Jahr wird dann auch im öffentlichen Straßenland mit der Erneuerung und Bestandsergänzung von Bänken begonnen. Aufgrund fehlender personeller und finanzieller Ressourcen hatte das Grünflächenamt jahrlang keine Bänke in den Grünanlagen nicht mehr repariert oder ersetzt. Sie wurden lediglich abgebaut. Jetzt wurde der seit zehn Jahren...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.10.21
  • 24× gelesen
Wirtschaft
Auch in diesem Jahr gibt es keinen Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Tommy Erbe hat ihn wegen der strengen Corona-Auflagen und unkalkulierbarer wirtschaftlicher Risiken abgesagt.
2 Bilder

Kein Glühwein vorm Schloss
Wegen Corona-Auflagen: Veranstalter sagt Weihnachtsmarkt ab

Wegen der strengen Corona-Regeln des Senats zieht Betreiber Tommy Erbe die Notbremse und sagt seinen beliebten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg ab. Die anderen Weihnachtsmärkte machen wohl trotzdem auf. Einen Glühwein vor der prächtigen Kulisse vorm Schloss Charlottenburg genießen, lecker Stollen knabbern und besinnlichen Bläserklängen lauschen: Nach dem Corona-Aus aller Weihnachtsmärkte im vergangenen Jahr wird es den Budenzauber auch in diesem Jahr nicht geben – zumindest nicht...

  • Charlottenburg
  • 08.10.21
  • 194× gelesen
  • 1
Umwelt

Rathaus setzt auf Klimaschutz
Schulen bekommen Photovoltaik aufs Dach

Auf sieben bezirkseigenen Dächern werden Photovoltaikanlagen installiert. Beim Eisspeicher geht es voran und an zwei Standorten stellt das Bezirksamt auf Erdwärme um. Fünf Schulen und zwei Sportplätze zapfen künftig grünen Strom vom Dach. Das Bezirksamt will an der Ernst-Adolf-Eschke-Schule, der Johann-Peter-Hebel-Schule, dem Walther-Rathenau-Gymnasium und dem Heinz-Berggruen-Gymnasium sowie der Peter-Ustinov-Schule Photovoltaikanlagen installieren. Hinzu kommen der Athletik-Club Heros und das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.09.21
  • 13× gelesen
Umwelt
Mit selbst produzierten heimischen Wildstauden will der Bezirk einen Beitrag zur biologischen Vielfalt leisten.
2 Bilder

Bezirk produziert heimische Stauden selbst
Bezirksgärtnerei ist Partner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“

Die Bezirksgärtnerei ist seit September Kooperationspartner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“. Charlottenburg-Wilmersdorf ist damit die erste Kommune in Deutschland, die heimische Wildstauden selbst produziert und verwendet. In den Gewächshäusern und auf den Freiflächen der Bezirksgärtnerei in Grunewald werden künftig verschiedene heimische Wildstaudenarten angebaut. Ziel ist es, gebietseigenes Saat- und Pflanzgut selbst zu produzieren und auf eigenen Grünflächen...

  • Grunewald
  • 28.09.21
  • 39× gelesen
Sport
Nachhaltigkeit funktioniert auch mit fair produzierten Bällen.

Sportliches Leuchtturmprojekt
BSC will nachhaltiger Sportverein werden / Bezirk unterstützt das Vorhaben

Stadtrat Oliver Schruoffeneger und der Präsident des Berliner Sport-Clubs (BSC) Hans-Joachim Fenske haben kürzlich eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit soll das "Leuchtturmprojekt nachhaltiger Sportverein" entwickelt werden. In dem Vertrag werden gemeinsame Ziele definiert, wie zum Beispiel Biodiversität auf dem Sportgelände, Wassermanagement, Energieversorgung und Mobilität. Außerdem gehören zum Nachhaltigkeitskonzept des BSC die gesunde und nachhaltige Ernährung im...

  • Grunewald
  • 27.09.21
  • 28× gelesen
Bauen

Weitere 46 Wohnungen gesichert
Bezirksamt einigt sich mit Käufern

Das Bezirksamt hat für 46 Wohnungen sogenannte Abwendungsvereinbarungen mit den neuen Hauseigentümern abgeschlossen. Im vergangenen März übte der Bezirk erstmals das Vorkaufsrecht aus. Das wird nun auch für die Tauroggener Straße 47 gefordert. Alle 46 Wohnungen liegen in Milieuschutzgebieten. Weshalb der Bezirk zunächst geprüft hatte, ob er das Vorkaufsrecht ausüben kann. Konkret geht es um die Grundstücke Tegeler Weg 12/13, Mindener Straße 15/16 und Spielhagenstraße 3. Laut Bezirksamt hatte...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.09.21
  • 95× gelesen
Bauen

Grünes Licht für Wohnungsbau
Grundstück Reichsstraße 53-58 kann entwickelt werden

Stadtrat Oliver Schruoffeneger hat kürzlich gemeinsam mit den Vertragspartnern Degewo und Lagrande einen städtebaulichen Vertrag unterschrieben. Damit wurde der Weg für die bauliche Entwicklung der Reichsstraße 53-58 geebnet. Das Grundstück kann nun bebaut und somit die kleinteilige, straßenbegleitende Bebauung Richtung Westen bis in den Spandauer Damm fortgeführt werden. Die Brachfläche wird in die urbane Struktur von Westend integriert. Es entstehen fünf- bis sechsgeschossige Wohngebäude, die...

  • Westend
  • 24.09.21
  • 270× gelesen
  • 1
Bauen
Hamid Djadda (links) hatte zur Besichtigung eingeladen. Franziska Giffey und Reinhard Naumann überzeugten sich vom Baufortschritt.
3 Bilder

Vom Schandfleck zum Schmuckstück
Zum 100. Avus-Jubiläum wird die sanierte Tribüne wieder eröffnet

Lange fristete sie ein erbärmliches Dasein. Die Tribüne an der A115 drohte zu verfallen. Jetzt wurde sie wieder zu neuem Leben erweckt. Der Unternehmer Hamid Djadda konnte nicht mit ansehen, wie das geschichtsträchtige Bauwerk vor sich hin gammelte. Er kaufte die Tribüne, sanierte sie aufwendig und wird sie anlässlich des 100. Jubiläum der Avus fertigstellen. Djadda kaufte 2015 die Tribüne an der legendären Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße, kurz Avus. Er hatte die Vision, hier eine...

  • Halensee
  • 20.09.21
  • 315× gelesen
Bauen

31 Gehwege saniert
Bezirk wird fußgängerfreundlicher

In diesem Jahr hat das Tiefbauamt die Ausbesserung und Sanierung von insgesamt 31 Gehwegbereichen im Bezirk ausgeführt. Ein Teil davon ist noch in der Umsetzung. Damit werde die Gehwegsanierung als kontinuierlicher Arbeitsschwerpunkt auch nach Abschaffung des entsprechenden Sonderprogramms des Landes voll aufrechterhalten, teilt das Tiefbauamt mit. In den nächsten Jahren gibt es zusätzliche Mittel, um die Fußgängerfreundlichkeit zu erhöhen. Einer der Schwerpunkte ist die Grolmannstraße....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.09.21
  • 42× gelesen
Wirtschaft
Der Netzbetrieb für Rathaus Charlottenburg wurde mit einem symbolischen Schlüssel an das ITDZ Berlin übergeben.

Netzbetrieb für Rathaus übergeben
FDP-Fraktion kritisiert mangelnde Ausstattung der Verwaltung

Der Netzbetrieb für das Rathaus Charlottenburg wurde am 1. September mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) übergeben. Jetzt ist der Netzbetrieb vollständig in der Hand des ITDZ. Damit ist Charlottenburg-Wilmersdorf ein Pilotbezirk, von dem die anderen Berliner Bezirke profitieren werden. Doch es hagelt auch Kritik. Nachdem bereits im vergangenen Jahr mehr als 600 Arbeitsplätze am Verwaltungsstandort Hohenzollerndamm umgezogen waren, betreut das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 07.09.21
  • 80× gelesen
Politik

Vernichtung von Wohnraum hätte verhindert werden können
Grüner Baustadtrat genehmigt Deutsche Wohnen Abriss von Wohnhaus

Der Grüne Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf hat dem Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen den Abriss eines Wohnhauses in der Mecklenburgischen Straße 57A-64 genehmigt, damit diese auf dem Grundstück ihre Firmenzentrale mit einem 5-geschossigen Büroneubau erweitern kann. Für die Genehmigung erteilte der Baustadtrat eine planungsrechtliche Sonderbefreiung. Ohne diese wäre der geplante Abriss nicht möglich. Niklas Schenker, Co-Vorsitzender der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.09.21
  • 286× gelesen
Umwelt

Gesund essen – Klima schützen
BioTag am Steinplatz

Mit Workshops, einem regionalen Biomarkt, Musik und Talk können sich Groß und Klein beim BioTag am Steinplatz am 2. September 2021 von 9 bis 16 Uhr über regionale, klimaschonende und ökologische Ernährung informieren. Wie kann ich mit meiner Ernährung das Klima schützen? Wie stellen Bienen Honig her und was hat mein Schnitzel mit dem Regenwald zu tun? Verschiedene Initiativen, Vereine und Erzeuger laden beim BioTag am Steinplatz zu Workshops unter dem Motto „Gesund essen – Klima schützen“ ein....

  • Charlottenburg
  • 01.09.21
  • 17× gelesen
Verkehr
Gemeinsam mit Beschäftigten des Tiefbauamtes, dem Büro Planwerk und der bauausführenden Firma Wickel hat Stadtrat Oliver Schruoffeneger (rechts) die erste Abstellanlage für Lastenräder eingweiht.

Erste Abstellanlage für Lastenräder
Parkplätze werden für Fahrradbügel umfunktioniert

Gemeinsam mit Beschäftigten des Tiefbauamtes, dem Büro Planwerk für das Fahrradabstellanlagenkonzept und der bauausführenden Firma Wickel hat Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) an der Uhlandstraße/Ecke Wilhelmsaue die erste Abstellanlage für Lastenräder eingweiht. Damit würden nun sichtbare Verbesserungen beim Ausbau der Fahrradabstellmöglichkeiten im Bezirk auf die Straße gebracht, freute sich der Stadtrat. Lastenfahrräder seien ein wichtiger Bestandteil der emissionsfreien...

  • Wilmersdorf
  • 27.08.21
  • 61× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Kiezgärten-Anlagen in Wilmersdorf sollen durch neue Pachtverträge besser geschützt werden.
2 Bilder

Kleingärten besser geschützt
Stadtrat Schruoffeneger hält Zusage ein

Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) will die landeseigenen Flächen der vier Kiezgärten-Anlagen im Altbezirk Wilmersdorf durch neue Zwischenpachtverträge besser schützen. Sie sollen den benachbarten Kleingartenflächen zugeschlagen werden. Mit diesem Zuschlag wird das Kleingartenrecht auch auf die bisherigen Kiezgärten ausgedehnt. Durch ihre Unterpachtverträge hatten die Pächter bislang keinen Kündigungsschutz. Ebenso steht ihnen nach den alten Verträgen keine Anspruch auf...

  • Wilmersdorf
  • 24.08.21
  • 87× gelesen
  • 1
  • 1
Wirtschaft

Werbefirma muss blechen
Amtsgericht bestätigt Bußgeldbescheid

Das Amtsgericht Tiergarten hat das Bußgeld des Bezirksamtes gegen eine Werbefirma für rechtens erklärt. Anlass waren großflächige Werbeplakate an einem Baugerüst. Seit Jahren steht an der Wilmersdorfer Straße ein Gebäude leer. Geld verdienen wollte der Eigentümer trotzdem. Mit Werbeplakaten am Baugerüst. Doch die waren laut Bezirksamt nicht genehmigt, weshalb das Rathaus der Werbefirma einen Bußgeldbescheid schickte. Die Firma klagte. Doch das Amtsgericht Tiergarten gab dem Bezirk nun Recht und...

  • Charlottenburg
  • 11.08.21
  • 25× gelesen
Bauen

Blamable Bilanz beim Neubau
Linke kritisieren Mangel an bezahlbarem Wohnraum

Im Bezirk wurden seit 2017 rund 3000 neue Wohnungen gebaut. Mehrheitlich bauten Private. „Eine blamable Bilanz“, sagen die Linken. Zwischen 2017 und 2019 bekam der Bezirk rund 3000 neue Wohnungen. Davon die meisten von privaten Unternehmen (2726). Landeseigene Unternehmen bauten 30 Wohnungen und damit nur etwas mehr als ein Prozent. Das geht aus der Antwort des Bezirksamtes auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. „Nur jede hundertste Wohnung wurde von einem öffentlichen Unternehmen gebaut....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.07.21
  • 66× gelesen
  • 1
Politik

Keine Eigentumswohnungen
Bezirksamt gewinnt Klage um Milieuschutzgebiet

Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Umwandlung in Eigentumswohnungen in dem Wohnhaus Schillerstraße 84 untersagt. Ein wichtiger Erfolg für das Bezirksamt, urteilt die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Haus liegt in der Nähe des Quartiers Karl-August-Platz, das neben drei weiteren – Alt-Lietzow, Jungfernheide und Richard-Wagner-Straße – seit Juni als Milieuschutzgebiet, offiziell soziales Erhaltungsgebiet, festgelegt ist. Der Eigentümer...

  • Charlottenburg
  • 15.07.21
  • 48× gelesen
Umwelt
Jörg Winners, Jürgen Zschäbitz, Luisa Vogel und Uwe Mädger von der Klimaliste Berlin (stehend) müssen die Bank räumen.
6 Bilder

Schluss mit den Mini-Gärten
Anwohner der Fritschestraße müssen Baumscheiben räumen

Schön anzusehen und doch bald weg: In der Fritschestraße müssen Anwohner die Baumscheiben räumen. Findlinge und Bänke schädigen die Wurzeln, sagt das Bezirksamt. Im Kiez ist man darüber not amused. In der Fritschestraße Nord blühen Mini-Gärten vor den Haustüren. Anwohner haben sie liebevoll bepflanzt und kunstvoll dekoriert, gegen die Tristesse unter Bäumen. Doch jetzt müssen die neun kleinen Kunstgärten weg. Objekte, Einfriedungen und größere Pflanzgefäße seien in Baumscheiben nicht erlaubt,...

  • Charlottenburg
  • 08.07.21
  • 360× gelesen
Kultur

Eine Bühne erstmals auf der Budapester Straße
"Kultursommer" in der City West

Kultur und Musik feiern im Corona-Sommer unter freiem Himmel. Auch auf dem Ku’damm und Tauentzien kehrt die Kultur zurück. Eine Bühne soll es zudem auf der Budapester Straße geben. In nur vier Wochen haben der Bezirk, die AG City und das Werkstadtforum das Konzept für den „Kultursommer“ aus dem Boden gestampft. Der findet bis Mitte September auf dem Breitscheidplatz statt. Aber nicht nur dort: „Es wurde ein Konzept entworfen, das erstmalig neben dem Breitscheidplatz zumindest vorerst auch...

  • Charlottenburg
  • 03.07.21
  • 309× gelesen
Politik
Stefanie Bung am Mahnmal für die politisch Verfolgten in der Künstlerkolonie auf dem Ludwig-Barney-Platz. Die CDU-Politikerin setzt sich für einen Rückkauf der Wohnsiedlung ein.
4 Bilder

Bezirkspolitiker setzen sich für Rückkauf ein
Künstlerkolonie soll landeseigen werden

Nach einer Fusion der beiden Wohnungsbauunternehmen Deutsche Wohnen und Vonovia sollen etwa 20 000 Wohnungen wieder an das Land Berlin zurückgehen. Das soll in erste Linie die Großsiedlungen in sozialen Brennpunkten der Stadt betreffen. Aber es wäre auch eine Chance für einen Rückkauf der Wohnungen der Künstlerkolonie. Die rund 690 Wohnungen im Viertel zwischen Breitenbachplatz und Rüdesheimer Platz werden derzeit von der Vonovia vermietet. Ohne eine Übernahme in Landesbesitz würde ein...

  • Wilmersdorf
  • 20.06.21
  • 267× gelesen
Umwelt

Bezirk weiterhin Fairtrade Town

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bezirk darf weiterhin den Titel „Fairtrade Town“ tragen. Anlässlich des Frühlingsfestes Fairer Handel Berlin wurde der Titel erneut an Charlottenburg-Wilmersdorf verliehen. Die erneute Titelverlängerung sei eine motivierende Bestätigung für das Engagement der Akteure in Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu etablieren, so Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne). „Wir freuen uns, Teil eines wachsenden Bündnisses...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 03.06.21
  • 9× gelesen
Umwelt
Schäfer Björn Hagge treibt die kleine Schafherde zu ihrem neuen Einsatzort.
8 Bilder

Schafe weiden in der Südkurve
Vierbeinige Rasenmäher unterstützen Grünflächenamt

Grünflächenpflege kann auch zur Attraktion werden – zumindest wenn der Job von einer Herde Schafe erledigt wird. In der vergangenen Woche übernahmen 30 wollige Vierbeiner die Arbeit des Grünflächenamtes im Horst-Dohm-Eisstadion und sorgten dafür, dass Grünpflege zu einem Hingucker wird. „Schafe frei“ rief Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) in die kleine Runde aus Schaulustigen und gab damit gewissermaßen den Startschuss für den ungewöhnlichen Arbeitseinsatz in der Südkurve...

  • Wilmersdorf
  • 03.06.21
  • 237× gelesen
Verkehr
Vorerst bleibt in der Havelchaussee alles beim Alten. Eine Umwidmung zur Fahrradstraße gestaltet sich problematisch.

Vorhaben vorerst gescheitert
Havelchaussee wird nicht zur Fahrradstraße

Zum Ende des vergangenen Jahres standen die Aussichten für eine Umwidmung der Havelchaussee zur Fahrradstraße gut. Die Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf sprach sich dafür aus, allerdings zogen die Bezirksverordneten aus Steglitz-Zehlendorf nicht mit. Hier fand ein entsprechender Antrag keine Mehrheit. Und jetzt scheint auch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf einen Rückzieher zu machen. Laut Beschluss der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf sollte sich das Bezirksamt bei...

  • Grunewald
  • 21.05.21
  • 266× gelesen
  • 4
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.