Reinigungsfirma

Beiträge zum Thema Reinigungsfirma

Politik

Bezirksamt droht Putz-Firmen mit Konsequenzen
Spandaus Schulreinigung ist ungenügend

An einigen Schulen ist die Reinigungsleistung nach der Neuvergabe immer noch mangelhaft. Das Bezirksamt droht den Firmen jetzt mit Konsequenzen. Schlecht gereinigte Fußböden, unsaubere Toiletten, volle Mülleimer, fehlendes Klopapier, schmutzige Tische, Stühle, Treppen oder Fensterbänke: An einigen Schulen werden Klassenzimmer, Treppenhäuser, Mensen, Sporthallen und Sanitäranlagen nach wie vor nur ungenügend gereinigt. Das treffe aktuell auf gut ein Drittel der Schulen zu, informierte...

  • Bezirk Spandau
  • 20.02.20
  • 488× gelesen
Politik

Schlechte Leistung wird abgestraft
Steglitz-Zehlendorf greift bei Schlamperei in der Schulreinigung hart durch

Dreckige Klassenräume und stinkende Toiletten – Sauberkeit und Hygiene an Schulen stehen in der Kritik. Grund sind schlechte Bedingungen, unter denen Reinigungskräfte arbeiten müssen. Das Bezirksamt greift hart durch, wenn die Vorgaben nicht erfüllt werden. Insgesamt fünf Firmen sind im Bezirk mit Reinigungsarbeiten an den 60 Schulen beauftragt. Im Durchschnitt könnten die Reinigungsqualitäten nur mit einem „Befriedigend bis Ausreichend“ bewertet werden, informierte der für das Schulamt...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 14.02.20
  • 262× gelesen
Bildung
Wäre es möglich, Neuköllns Schulen von Angestellten des Bezirksamtes reinigen zu lassen? Hier: die Kepler-Schule.

Kommunalisierung der Reinigung
Schulen sollen sauberer werden / Bürgerbegehren gestartet

Schmuddelige Klassenräume, unhygienische Toiletten: Mit der Sauberkeit in vielen Neuköllner Schulen ist es nicht weit her. Eine Initiative will das ändern und startet jetzt ein Bürgerbegehren. Das Ziel ist, die Reinigung wieder in die öffentliche Hand zu legen. „Schule in Not“ nennt sich die junge Initiative, in der sich Lehrer, Quereinsteiger und engagierte Bürger zusammengeschlossen haben. Sie wollen, dass nicht mehr Firmen das Putzen übernehmen, sondern das Bezirksamt dafür Mitarbeiter...

  • Neukölln
  • 06.05.19
  • 325× gelesen
WirtschaftAnzeige
Graffiti sollten möglichst schnell vom Fachmann entfernt werden.

Graffiti-Entfernung nicht auf die lange Bank schieben

Öffentliche Gebäude, Bushaltestellen, Wohnviertel, Innenstadtbereiche oder Lärmschutzwände - es wird gesprüht, beschmiert und bekritzelt, was die Spraydose hergibt. Allein an Hausfassaden verursachen Graffiti in Berlin jährlich Schäden zwischen 15 und 20 Millionen Euro. Ein Betrieb, der sich um die Beseitigung kümmert, ist die in Spandau ansässige Niederberger Gruppe. "Abgesehen davon, dass es sich um Sachbeschädigung handelt, sind die Farben - Sprayer verwenden häufig Autolacke - für Fassaden...

  • Spandau
  • 30.04.15
  • 127× gelesen
Wirtschaft

Vermittlung von Tagesjobs

Neukölln. Die Berliner Job-Vermittlung des Jobcenters Neukölln vermittelt seit 2006 Arbeitnehmer aus dem gesamten Stadtgebiet in sogenannte Tagesjobs, vor allem Arbeitskräfte im gewerblichen Helferbereich. Stellenangebote kommen vorwiegend von Unternehmen, die im Garten- und Landschaftsbau, Baugewerbe sowie Umzugsgewerbe oder Reinigungsgewerbe tätig sind. Die Vermittlung erfolgt am Einsatztag an die anwesenden Arbeitnehmer. Die Beschäftigung in Tagesjobs ist grundsätzlich sozialversicherungs-...

  • Neukölln
  • 24.04.15
  • 1.103× gelesen
Bildung

Viele Schulen klagen über den schlechten Putzdienst

Marzahn-Hellersdorf. Es gibt erhebliche Probleme mit der Reinigung der Schulen im Bezirk. Die Johann-Julius-Hecker-Schule wurde sogar am 7. November für einen Tag geschlossen.Die Entscheidung zur Schließung traf die Schulleitung. "Die Reinigungsfirma hatte lange nicht gefegt und gewischt, die Abfalleimer nicht geleert und die Toiletten drei Tage nicht gereinigt", erklärt Schulleiterin Gudrun Novak. Deshalb habe sie zur der Maßnahme gegriffen. Die Eltern seinen informiert worden und die Lehrer...

  • Marzahn
  • 13.11.14
  • 82× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.