Sabrina Knüppel

Beiträge zum Thema Sabrina Knüppel

Soziales
Die frühere Heimbewohnerin Angelika Schütz enthüllt die Gedenktafel am früheren Heimzugang an der Südostallee.
Video 4 Bilder

Das größte Kinderheim der DDR
Tafel informiert über die Geschichte der Einrichtung

Am 30. Mai 1952 wurde in der Königsheide der Grundstein für das neue Hauptkinderheim des Magistrats von Ost-Berlin gelegt, 18 Monate später erfolgte die Einweihung. Eine Gedenktafel am Torgebäude erinnern nun an die Geschichte der größten Kindereinrichtung der DDR. Die Tafel ist in Zusammenarbeit des Vereins „Königsheider Eichhörnchen“ mit dem Heimatverein Köpenick entstanden, der sich bereits für Informationstafeln an bedeutenden Bauten im Bezirk und an den Gräbern wichtiger...

  • Johannisthal
  • 16.01.20
  • 558× gelesen
  • 1
Bildung
Isolde Freytag, früher selbst Heimkind, schnitt feierlich das Absperrband durch.
3 Bilder

Informationszentrum in der Königsheide eröffnet
Erinnerung an das Kinderheim

Noch bis in die 90er-Jahre befand sich in der Königsheide ein Kinderheim, bis 1989 das größte in der DDR. Inzwischen wurden die denkmalgeschützten Gebäude zur Wohnanlage umgebaut. Ein Informationszentrum erinnert an die Geschichte. Kinderheim Königsheide, später Kinderkombinat Makarenko, waren die offiziellen Namen des Heims, in dem bis zu 600 Kinder lebten. Dabei haben diese zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Wer aus zerrütteten Familien kam, fühlte sich womöglich...

  • Johannisthal
  • 04.10.18
  • 989× gelesen
Leute
Sabrina Knüppel engagiert sich seit 2008 im Verein Königsheider Eichhörnchen.
2 Bilder

Eine Auszeichnung für Engagierte
Bürgermedaille für Sabrina Knüppel und Jürgen Albrecht

Seit 2004 vergibt der Bezirk die Bürgermedaille. Mit der Auszeichnung wird ehrenamtliches Engagement im Dienst der Allgemeinheit prämiert. Sabrina Knüppel ist Vorsitzende des Vereins "Königsheider Eichhörnchen". Die 37-Jährige befasst sich seit zehn Jahren mit der Geschichte des Kinderheims Königsheide, dass zu DDR-Zeiten bis zu 600 Kindern und Jugendlichen eine Heimat bot. Dabei spielen auch kontroverse Erfahrungen von Heimkindern eine Rolle. Während ein Teil der Heimbewohner nach Jahren in...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.05.18
  • 487× gelesen
Soziales
Die DDR-Wandgemälde bleiben erhalten.
3 Bilder

Verein bewahrt die Geschichte des DDR-Kinderkombinats

Johannisthal. Hinter dem markanten Eingang an der Südostallee 132 werkeln die Bauarbeiter. Bis 2017 entstehen rund 230 Wohnungen und 16 Reihenhäuser. Bis Mitte der 90er-Jahre befand sich hier das größte Kinderheim Berlins. Mit Sabrina Knüppel darf man die Baustelle betreten. Sie ist Vorsitzende des Vereins "Königsheider Eichhörnchen", der die Geschichte des Heims und die Geschichten früherer Bewohner bewahren will. Sie selbst war weder Bewohnerin noch eine der zahlreichen Mitarbeiter. Eine...

  • Johannisthal
  • 05.07.15
  • 1.450× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.