Singvögel

Beiträge zum Thema Singvögel

Umwelt
2 Bilder

Rot - keine Alarmstufe
Seltene Gäste nach der Vogelzählung

Natürlich sind die Rotkehlchen immer da, weil sie auch in unserem Garten brüten, die Meisen auch. Aber an den Tagen, als ich jeweils eine Stunde lang für den Nabu die Vögel zählen wollte, tauchte höchstens mal einer auf. Das hat sich danach schlagartig geändert, und neuerdings frisst ein Rotdrosselpärchen die Früchte des Ilex. Wahrscheinlich wissen sie, dass es der Baum des Jahres 2021 ist. Auf dem Foto sieht man das Weibchen, das Männchen ist noch stärker rot gefärbt.

  • Zehlendorf
  • 09.02.21
  • 53× gelesen
  • 1
Politik

Kampf gegen Tierversuche
Tierschutzverein setzt Kampagne gegen umsttittene Nachtigallentests fort

Im vergangenen Jahr engagierten sich unter Federführung des Tierschutzvereins für Berlin und Umgebung (TVB) zahlreiche Menschen mit einer Kampagne gegen Tierversuche an Nachtigallen. Die Petition geht nun in die zweite Runde. Mehr als 133 000 Unterschriften wurden bereits gesammelt; bislang haben die Experimente nicht stattgefunden. Nach Angaben des TVB ist die Versuchsleiterin jedoch kürzlich mit ihren Vögeln von der Freien Universität Berlin ans Max-Planck-Institut für Ornithologie nach...

  • Falkenberg
  • 14.09.19
  • 188× gelesen
Umwelt
Nestlinge der Kohlmeise. Sie zählt zu den häufigsten Vogelarten in Europa.
2 Bilder

Gärtner sollten mit dem Heckenschnitt warten
Viele Singvögel brüten noch

Bis Ende Juli brüten viele Singvögel in Gärten und Parks. Naturschützer empfehlen deshalb, mit dem Heckenschnitt noch zu warten. Kohlmeise, Amsel, Goldammer: Viele Singvögel brüten auch jetzt im Sommer noch. Deshalb kann es zwischen all dem üppigen Gartengrün einzelne Nachgelege für Zweitbruten geben. Das schonende Schneiden an Hecken ist zwar erlaubt, doch das gefährdet die brütenden Vögel, warnt der Naturschutzbund (Nabu) Berlin. „Bei Störungen kann es passieren, dass Bruten aufgegeben oder...

  • Bezirk Spandau
  • 11.07.19
  • 348× gelesen
Umwelt

Vögel beobachten

Neukölln. Auf dem Tempelhofer Feld sammeln sich wieder Vögel vor ihrem Abflug in den Süden. Ansgar Poloczek vom Freilandlabor Britz möchte Besucher zur Vogelbeobachtung einladen. Treffpunkt ist am Sonnabend, 15. September, um 18 Uhr am Haupteingang am Columbiadamm. Kosten drei, ermäßigt zwei Euro. Um die Stimmen der Singvögel geht es bei einer Führung durch den herbstlichen Britzer Garten am Sonntag, 16. September, Treffpunkt ist um 9 Uhr am Parkeingang Buckower Damm. Bernd Steinbrecher lädt zu...

  • Britz
  • 12.09.18
  • 49× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.