Anzeige

Alles zum Thema Theater

Beiträge zum Thema Theater

Kultur

Theatergruppe sucht Mitglieder

Neukölln. „One Day Today“ ist eine Theatergruppe für Geflüchtete und Deutsche, die einmal in der Woche im Café Fincan, Altenbraker Straße 26, probt. Gemeinsam werden Stücke entwickelt, die Lebensgeschichten erzählen und vom Alltag in Deutschland und der alten Heimat erzählen. Alle, die Lust haben, können mitmachen. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos gibt es unter Theater@fincan.eu und 0152/ 13 40 90 42. sus

  • Neukölln
  • 23.02.18
  • 4× gelesen
Bildung
Von der Vereinsleitung: Gründerin Stefanie López und Anna Maria Weber vor einem Szenenfoto.

Vielfalt als Glücksfall: Seit zehn Jahren gibt "Act" Jugendlichen eine Bühne

Der Verein „Act“ feiert am 15. Februar seinen ersten runden Geburtstag an der Sonnenallee 124. Seit zehn Jahren dreht sich alles darum, dass Jugendliche ihre Sicht auf die Welt auf die Theaterbühne bringen. „In der Schule gibt es Normen und Noten. Dort ist ganz klar, wo die Kinder und Jugendlichen hin sollen. Viel von dem, was sie können und was sie interessiert, wird nicht abgefragt. Eher wird von oben auf sie draufgeguckt, als ihnen zu begegnen“, sagt Anna Maria Weber vom Verein. Sie hat...

  • Neukölln
  • 12.02.18
  • 67× gelesen
Kultur

Solo für einen Affen: Stück von Kafka in der Kirche

Ein Ein-Mann-Stück ist Sonnabend, 20. Januar, um 20 Uhr in der Nikodemus-Kirche, Nansenstraße 12, zu erleben. Guido Schmitt bringt Franz Kafkas „Ein Bericht für eine Akademie“ auf die Bühne. Der Schauspieler schlüpft in die Rolle des Affen Rotpeter, der sich nur noch vage an sein Vorleben als Tier erinnern kann. Er erzählt den Herren von der Akademie von seiner Vermenschlichung: Wie er in Afrika gefangen wurde und bereits auf der Schiffspassage nach Europa das Tragen eines Anzugs und das...

  • Neukölln
  • 15.01.18
  • 4× gelesen
Anzeige
Kultur

Figurentheater für Kinder

Neukölln. Der kleine Hund und die kleine Katze wollen alles so machen wie die Menschen. Das ist aber nicht so einfach, wenn sie keine Hände und Fingern, sondern nur Krallen und Pfoten haben. Das „Theater Rafael Zwischenraum“ zeigt am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. Oktober, um 10 Uhr im Puppentheater-Museum an der Karl-Marx-Straße 135 sein Stück „Wasser und Seife für Hündchen und Kätzchen“. Willkommen sind Kinder ab zwei Jahren. Um Anmeldung unter  687 81 32 oder...

  • Neukölln
  • 20.10.17
  • 7× gelesen
Kultur
Eine bunte Truppe: Die Neuköllner Sultaninen. Foto: Sultaninen

Theater mit Blues

Die Sultaninen feiern Geburtstag Die Seniorentheatergruppe „Die Sultaninen“ präsentiert ihr neues Theaterstück „Kofferblues“ Neukölln. Die Neuköllner Seniorentheatertruppe „Die Sultaninen“ feiert Premiere ihres neuen Stücks – und ihren 10. Geburtstag. Am Freitag, 23. Juni, um 13 Uhr ist zu Gast im Nachbarschaftsheim Neukölln, Schierker Straße 53. „Kofferblues“ heißt das tragikomische Stück. Es handelt von Menschen, die im Schatten und am Rand der Gesellschaft stehen. Blues-Musik verknüpft...

  • Neukölln
  • 20.06.17
  • 9× gelesen
Kultur

Theatertreffen der Grundschulen

Neukölln. Neukölln veranstaltet das größte Theatertreffen der Grundschulen in Berlin. Eröffnet wird es Montag, 12. Juni, um 18 Uhr, im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1. Zu erleben gibt es Kostproben einiger Inszenierungen. Danach finden bis zum 30. Juni Theateraufführungen an drei Orten statt: im Gemeinschaftshaus, im Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, und in der Lisa-Tetzner-Schule, Hasenhegerweg 12. Beginn ist immer um 10 Uhr. Der Eintritt beträgt 1,50 Euro. Das Programm ist...

  • Neukölln
  • 05.06.17
  • 5× gelesen
Anzeige
Kultur

Offene Bühne für Straßenkünstler

Neukölln. Musik, Tanz, Theater, Performance: Jeden Mittwoch von 19 bis 22 Uhr bietet der Alfred-Scholz-Platz an der Karl-Marx-Straße (Ecke Richardstraße) ein Forum für Straßenkünstler. Wer nicht nur zuschauen, sondern selbst auftreten möchte, kann sich über Facebook „Strassen Bühne Neukölln“ anmelden. sus

  • Neukölln
  • 03.06.17
  • 4× gelesen
Kultur
Der einstige Neuköllner Alfred Schorn lebt seit vielen Jahren in den USA. Foto:
3 Bilder

Auf den Spuren von Freddy Schorn: Heimathafen-Regisseurin sucht Senioren für Theaterprojekt

Neukölln. Der Heimathafen Neukölln arbeitet an einem ungewöhnlichen Theaterprojekt und sucht dafür Menschen, die zwischen 80 und 95 Jahre alt sind. Voraussetzung ist, dass sie Lust haben, aus ihrem Leben zu erzählen. „Finding Freddy“ (Freddy finden) heißt das Projekt, und im Mittelpunkt steht Alfred Schorn. Schon die kargen Fakten lassen ahnen, wie bewegt sein Leben war. Er wird 1925 geboren und lebt im Norden Neuköllns, in der Weichselstraße 53 und in der Donaustraße 12. Schorn geht zur...

  • Neukölln
  • 14.05.17
  • 94× gelesen
Kultur
Artur Albrecht, der technische Leiter Werner Helmholz und Regina Neuwald (von links) mit Prinzessin Franzi, die den König Buschi abgelöst hat.

Fröhlich in den Frühling: das "Hotel Rixdorf" bietet Puppentheater

Neukölln. „Wir glauben nicht, dass es uns noch lange geben wird, aber wir gehen wohlgemut in den Frühling“, sagt Artur Albrecht vom „Hotel Rixdorf“. Wer Theater hautnah mag, ist in den nächsten Tagen zum Kaspertheater für Erwachsene und Kinder willkommen. Im April feiert „Der Diktator von Rixdorf“ Premiere. Rund um das kleine Theater in der Böhmischen Straße 46 wird seit Jahren saniert, edle Geschäfte siedeln sich an, die Mieten steigen in ungeahnte Höhen. Auch Albrecht und seine kleine...

  • Neukölln
  • 18.02.17
  • 411× gelesen
Kultur

Wedding, Wilmersdorf und Weltfußball: Stück über die Boatengs im Heimathafen

Neukölln. „Peng! Peng! Boateng“ heißt eine neues Stück des Heimathafen-Teams, das am 18. Dezember um 19.30 Uhr auf der Probebühne Premiere feiert. Erzählt wird die Geschichte der drei Brüder Boateng zwischen Wedding, Wilmersdorf und Weltfußball. Über ihren unwahrscheinlichen Weg von einem Fußballkäfig in Wedding hin zu den größten Stadien der Welt. Die Probebühne „Pier 9“ des Heimathafens Neuköllns befindet sich an der Hasenheide 9. Karten kosten 15, ermäßigt zehn Euro und sind erhältlich im...

  • Kreuzberg
  • 08.12.16
  • 12× gelesen
Politik

Es lebe die Demokratie: Theater und Diskussion im Saalbau

Neukölln. Ausschnitte aus dem Stück „Aktion N!“ sind am Donnerstag, 17. November, im Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, zu erleben. Danach schließt sich eine Diskussion an. Zum Hintergrund: Während der Naziherrschaft wurden im gleichen Saal, dem heutigen Heimathafen Neukölln, die Habseligkeiten von deportierten Juden gelagert und dann an „Arier“ weitergegeben. Vor zwei Jahren begann eine Gruppe von Interessierten, diese Geschichte aufzuarbeiten – so entstand das Stück „Aktion N! Ein Neuköllner...

  • Neukölln
  • 10.11.16
  • 53× gelesen
Soziales

Nein zur Gewalt an Frauen: Informationen und Aktionen

Neukölln. Zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ gibt es in Neukölln einige kostenlose Veranstaltungen und Aktionen. Der Tag wird am 25. November international begangen, aber schon im Vorfeld wird auf ihn aufmerksam gemacht. So hisst Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) am Dienstag, 22. November, um 8.50 Uhr am Rathaus Neukölln die blauen Fahnen von „Terre des Femmes“ – und setzt damit ein Zeichen für ein freies, selbstbestimmtes und gewaltloses Leben von Frauen und Mädchen. Am...

  • Neukölln
  • 10.11.16
  • 33× gelesen
Kultur
In einem Tanzworkshop beim Staatsballett Berlin in der Deutschen Oper durften sich kleine Tänzerinnen am 1. Oktober erstmals erproben.
2 Bilder

"KinderKulturMonat": An 60 Orten können Vier- bis Zwölfjährige kreativ werden

Neukölln. Auch in diesem Jahr läuft der "KinderKulturMonat" den ganzen Oktober über. Für Vier- bis Zwölfjährige gibt es viele Angebote in der ganzen Stadt. Veranstalter ist der "WerkStadt Kulturverein" aus dem Körnerkiez. Gitarre spielen, Ballett tanzen, Opern singen – all das können Kinder in diesem Oktober in zahlreichen Museen, Theatern, Opernhäusern, Galerien, Ateliers und Konzerthallen ausprobieren. Sie bieten ein interaktives und kindgerechtes Programm mit speziellen Workshops,...

  • Neukölln
  • 06.10.16
  • 59× gelesen
Kultur
Die Shakespeare Company spielt bis September im Natur-Park Schöneberger Südgelände.
7 Bilder

Shakespeares "Der Sturm" im Natur-Park Schöneberger Südgelände

Schöneberg. Die Shakespeare Company Berlin spielt bis September im Natur-Park Schöneberger Südgelände. Bei Sonnenschein auf der Freilichtbühne – bei Regen auf der Innenbühne in der Lokhalle gibt es die englischen Klassiker zu sehen. Auf dem Spielplan steht auch "Der Sturm": Durch eine politische Intrige verschlägt es Prospero, den rechtmäßigen Herzog von Mailand, auf eine Insel. Hier herrscht er über Geister, Wind, Wasser und Luft, während er seine Tochter Miranda in Unwissenheit über die Welt...

  • Schöneberg
  • 04.07.16
  • 715× gelesen
Ausflugstipps
Die Pfarrkirche St. Peter und Paul vom polnischen Ufer aus gesehen.

Ein Besuch in Görlitz lohnt sich immer – zum Beispiel beim Straßentheaterfestival

Im Stadtgebiet des heutigen Görlitz siedelten bereits während der Jungsteinzeit Menschen. Während der Völkerwanderungen im 4. Jahrhundert verließ die germanische Bevölkerung die heutige Oberlausitz und Slawen zogen nach. Um 990 konnte der Markgraf von Meißen die Herrschaft über die slawischen Stämme übernehmen und im Jahr 1303 erhielt Görlitz die Obergerichtsbarkeit und damit die städtische Unabhängigkeit. Seit 1815 gehörte Görlitz zu Preußen. Das führte die Stadt zu wirtschaftlicher Blüte. Ab...

  • Köpenick
  • 04.07.16
  • 202× gelesen
  • 1
Kultur

Großes Theatertreffen der Grundschulen

Neukölln. Auch in diesem Jahr lädt Neukölln im Juni zum größten Theatertreffen der Grundschulen in Berlin ein. Schüler aus 36 Berliner Grundschulen nehmen daran teil. Spielstätten des 21. Theatertreffens, das noch bis zum 24. Juni läuft, sind neben dem Gemeinschaftshaus Gropiusstadt am Bat-Yam-Platz 1 der Heimathafen Neukölln in der Karl-Marx-Straße 141 und die Lisa-Tetzner-Schule am Hasenhegerweg 12. Karten kosten pro Aufführung 1,50 Euro für alle Spielorte und können bestellt werden unter...

  • Neukölln
  • 12.06.16
  • 7× gelesen
Kultur
Lisa Marie Becker spielt die junge Frau, deren Leben mehr ein Überleben ist.
2 Bilder

Eine Frau, ein Laptop: Mit der Berliner Woche in die Vaganten Bühne

Charlottenburg. "Drüberleben" nach dem Roman von Kathrin Weßling, für die Bühne bearbeitet von Frank Oberhäußer, steht auf dem Spielplan der Vaganten Bühne. „Ich bin ein menschlicher Verkehrsunfall. Irgendwann bin ich einfach stehengeblieben, und dann sind die Ereignisse wie Lkw in mich hineingefahren.“ Eine junge Frau erzählt, wie sie sich zum wiederholten Mal freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweist. Der Grund: "F 32.2." – schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. Auf...

  • Charlottenburg
  • 15.03.16
  • 229× gelesen
Leute
Artur Albrecht (rechts) und Mitglieder seines Ensembles, im Hintergrund das Theater "Hotel Rixdorf", das frühere "Central Rixdorf".

Die durchgeknallten Rixdorfer vom Böhmischen Platz

Neukölln. Die Handpuppen sind im vorläufigen Ruhestand, doch das Kaspertheater geht weiter – dieses Mal mit acht lebenden Personen. Am 29. Februar um 20 Uhr wird die Premiere von „Hotel Rixdorf“ gefeiert, im gleichnamigen Theater an der Böhmischen Straße 46. Inszeniniert wird das Stück von Theatermacher Artur Albrecht und seiner Mannschaft. Die turbulente Komödie basiert auf dem über 100 Jahre alten Erfolgsstück „Pension Schöller“. Zum Inhalt: Gutsbesitzer Klapproth – dargestellt von...

  • Neukölln
  • 22.02.16
  • 1374× gelesen
Kultur
Marlon Brando als Vorbild? Darum geht es auf der Bühne des Heimathafens.

Wann ist der Mann ein Mann?

Neukölln. Es geht um Familie, Erbe, Aufstiegschancen und um Männerbilder: Das Theaterkollektiv Turbo Pascal zeigt „Die Paten“ im Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141. Premiere ist am 5. Februar. Beide, der Theatermacher Frank und der Schüler Alper, wohnen in Neukölln und haben sich vor zwei Jahren zufällig kennengelernt. Die gemeinsame Leidenschaft für Coppolas Film-Trilogie „Der Pate“ verbindet sie, aber ihre Blickwinkel sind extrem unterschiedlich. Sie verhandeln, was die Filme mit...

  • Neukölln
  • 28.01.16
  • 46× gelesen
Kultur

Jahresrückblick der Gorillas

Neukölln. Das Berliner Improvisationstheater „Die Gorillas“ zeigt zum Jahreswechsel im Heimathafen eine ganz besondere Show: Für einen Rückblick auf das Jahr 2015 dienen die persönlichen Highlights des Publikums als Inspiration für improvisierte Szenen auf der Bühne – mit Fantasie, Witz, Poesie und Musikalität. Die Improvisations-Show „Der Rückblick“ ist im Heimathafen in der Karl-Marx-Straße 141 vom 26. bis 30. Dezember sowie am 2. Januar jeweils um 20 Uhr live zu erleben. Karten kosten 18,...

  • Neukölln
  • 18.12.15
  • 33× gelesen
Kultur
Shabat statt Ermittlungen: Esther Glick verbindet Miss Marples Charme mit jüdischen Eigenheiten.
5 Bilder

Vorhang auf und Shalom! Deutsch-Jüdische Bühne Bimah zieht an den Ku'damm

Charlottenburg. Schauspiel meschugge: Das neue „Theater Größenwahn“ knüpft die Bande zu einem legendären Kabarett, in dem ein gewisser Bertolt Brecht laut zu denken pflegte. Unter der Leitung von Dan Lahav beschert es Besuchern Bühnenkost voller Ironie – und Klassiker im neuen Gewand. Eine gute Geschichte geht nicht einfach zu Ende. Weder die Geschichte der Deutsch-Jüdischen Bühne Bimah. Noch die Geschichte des „Kabaretts Größenwahn“. Erst recht nicht jene von Miss Marple. Im Falle der Bimah...

  • Wilmersdorf
  • 03.08.15
  • 577× gelesen
Kultur
Das Musical "Die Hammerfrauen"  wartet mit einer beachtlichen Starbesetzung auf. Hier wird der do-it-yourself-Wahnsinn mit Witz und Charme auf die Schippe genommen.

Mit Charme und Schrauber: „Hammerfrauen – Das Musical“ bei den Wühlmäusen

Westend. Das neue Musical „Hammerfrauen“ trifft mit viel Charme, Witz und Ironie den Nagel auf den Kopf. Denn auch auf der Bühne bei den Wühlmäusen heißt es jetzt: Ladies Night im Baumarkt! Es wird gefliest, gehämmert und natürlich gepichelt. Und je öfter angestoßen wird, desto mehr wird auch geheult und gelacht. Mit frechem Humor und Lebensgeschichten vom alltäglichen Einreißen und Aufbauen, die uns allen aus dem Herzen sprechen, wird die Männer-Domäne Baumarkt über Nacht von...

  • Westend
  • 08.07.15
  • 856× gelesen
  • 2
Ausflugstipps
Klaus Störtebeker mit seinem Freund - dem Seeadler.
3 Bilder

Klaus Störtebeker: Die Piraten sind wieder auf der Insel Rügen

Mit seinem Schlachtruf „Gottes Freund und aller Welt Feind“ ist Klaus Störtebeker (Bastian Semm) wieder zurück auf die Insel Rügen gekommen. Bis zum 5. September kämpft der legendäre Seeräuber bei den Störtebeker-Festspielen auf der Naturbühne in Ralswiek am Großen Jasmunder Bodden wieder für Recht und Gerechtigkeit. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf eine bunte Mischung aus spektakulären Stunts, beeindruckenden Spezialeffekten, Seeschlachten und einer spannenden Geschichte...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.07.15
  • 697× gelesen
Kultur
Museumsleiter Nikolaus Hein mit seiner Lieblingspuppe „Pinocchio“.

Wo die Puppen tanzen: Neuköllner Museum feiert seinen 20. Geburtstag

Neukölln. Seit 1995 hat das Puppentheatermuseum Berlin seinen festen Sitz in der Karl-Marx-Straße. Seinen Geburtstag feiert das Museum und Theater in diesem Jahr mit Sonderveranstaltungen. Die nächsten stehen am 1., 9. und 12. Juli auf dem Programm. Es war ein Zufall, dem das Puppentheatermuseum im Frühjahr 1995 seinen heutigen Standort in der Karl-Marx-Straße 135 verdankt: Nikolaus Hein und seine Frau Barbara waren bis dahin elf Jahre lang mit ihrem mobilen Museum unterwegs gewesen. „Wir...

  • Neukölln
  • 25.06.15
  • 135× gelesen
  • 1
  • 2