Anzeige

Alles zum Thema TRO

Beiträge zum Thema TRO

Kultur
Die frühere AEG-Transformatorenfabrik wird zum Festivalort für rund 80 Künstler.
4 Bilder

Kunstfestival in der alten Trafofabrik

Oberschöneweide. Die alten Hallen des früheren Transformatorenwerks Oberschöneweide haben in den vergangenen 20 Jahren schon mehrere Kunstprojekte gesehen. Jetzt kommt mit „transformart“ vom 13. bis 16. Juli ein neues Projekt hinzu. Rund 80 deutsche und internationale Künstler präsentieren nicht nur in den Atelierhäusern und -etagen, sondern vor allem in den leerstehenden, spektakulären Industriehallen des früheren AEG-Transformatorenwerks bildende Kunst, Performance und Musik. Veranstalter...

  • Oberschöneweide
  • 06.07.17
  • 334× gelesen
Politik
Christin Fischer, Joachim Georg und Lisa Vanovich übergeben die Unterschriften ihres Einwohnerantrags an BVV-Vorsteher Peter Groos.

Anlieger gegen Wohnungsbau

Oberschöneweide. Seit Veröffentlichung erster Wohnungsbaupläne auf dem Areal des früheren Transformatorenwerks Oberspree machen Anlieger dagegen mobil. Für einen Einwohnerantrag kamen genügend Unterschriften zusammen. Als die Initiatoren Christin Fischer, Joachim Georg und Lisa Vanovich ihre Listen kürzlich an Bezirksverordneten-Vorsteher Peter Groos (Bündnis 90/Grüne) übergaben, waren damit 1500 Unterschriften abgeliefert. Unterschrieben haben Anwohner, Studenten der Hochschule für Technik...

  • Oberschöneweide
  • 14.01.16
  • 219× gelesen
Bauen
Im Industriesalon wurde das Für und Wieder einer Wohnbebauung diskutiert.
3 Bilder

Pro und contra Wohnungsbau

Oberschöneweide. Kurz vor den Sommerferien wurde der Bebauungsplan für das Areal des früheren Transformatorenwerks Oberspree (TRO) öffentlich vorgestellt. Seitdem scheiden sich die Geister am Für und Wieder einer Wohnbebauung am früheren Industriestandort. Das wurde jetzt auch im Salongespräch des Industriesalons zu diesem Thema deutlich. Das sind die Fakten: Im Industriegebiet Oberschöneweide waren bis 1990 rund 25 000 Menschen beschäftigt. Ein Vierteljahrhundert später gibt es hier 2500...

  • Oberschöneweide
  • 27.11.15
  • 285× gelesen
Anzeige
Kultur
Holger Foest und Marie Rodewald bringen ein Stück zur Erinnerung an den toten Vater auf die Bühne.
3 Bilder

Ungewöhnliches Theaterstück für zehn Zuschauer an ungewöhnlichem Ort

Oberschöneweide. Wenn die Rodewald Foest Produktion ein Stück auf die Bühne bringt, darf man Ungewöhnliches erwarten. In diesem Fall neben einem ungewöhnlichen Aufführungsort – eine alte TRO-Werkhalle – auch ein ungewöhnliches Thema. „An meinen toten Vater“ heißt szenische Stück von Holger Foest. „Mein Vater Wolfgang ist im Februar 2011 beim Skifahren in den Alpen tödlich verunglückt. Reisen, wandern und die Berge waren seine Leidenschaft. Wir waren zum Beispiel drei Wochen zu Fuß in...

  • Oberschöneweide
  • 25.06.15
  • 215× gelesen