Alles zum Thema Verlust

Beiträge zum Thema Verlust

Bildung

Verlust trotz guter Ausleihzahlen
Kann die Thomas-Dehler-Bibliothek bestehen?

Steht die Thomas-Dehler-Bibliothek auf der Kippe? „Zurzeit gibt es wieder Pläne seitens der Bezirksverordnetenversammlung, die Bibliothek zu schließen, berichtet Bärbel Tirl. Sie organisiert seit einigen Jahren die ehrenamtliche Arbeit in der Bibliothek. Die Einrichtung ist ein Unikum. Sie ist die einzige von Ehrenamtlichen betriebene Bibliothek in einem Berliner Bezirk. 18 Mitglieder des Freundeskreises der Thomas-Dehler-Bibliothek (TDB) sind in der Nebenstelle der Theodor-Heuss-Bibliothek...

  • Schöneberg
  • 06.11.18
  • 21× gelesen
Soziales

Trauergruppe in der Gemeinde

Wittenau. Die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Wittenau, Alt-Wittenau 29, organisiert eine neue Trauergruppe für Menschen, die nahe Angehörige verloren haben. Die Treffen sind vom 20. September bis 17. Dezember vierzehntägig dienstags jeweils um 18 Uhr. Weitere Information und Beratung bei Marianne Nadler unter  43 72 12 62 oder marianne.nadler@t-online.de. CS

  • Wittenau
  • 09.08.16
  • 11× gelesen
Soziales

Vermisste Geschwister

Marzahn. Wer den Kontakt zu seinen Geschwistern verloren hat und sie vermisst, der kann bei einer neuen Selbsthilfegruppe mitmachen. Die Gründe für solche Verluste sind vielfältig, sie reichen von den Folgen einer Scheidung bis zum Bruch mit einem der leiblichen Elternteile. In der Gruppe können betroffene Menschen ihre Erfahrungen austauschen und über Gründe sowie Auswege aus einer solchen Situation sprechen. Der Termin für einen ersten Gruppentreff wird festgelegt, sobald sich genügend...

  • Marzahn
  • 09.04.16
  • 12× gelesen
Bildung
„Besuche“ sind nach der Ausleihe das zweitgrößte Produkt im Bibliotheksbereich. Aber an der korrekten Besucherzählung scheint es im Bezirk zu hapern.

Elektronische Registrierung in Bibliotheken muss geprüft werden

Tempelhof-Schöneberg. Möglicherweise werden nicht alle Besucher der bezirklichen Stadtteilbibliotheken von der elektronischen Zählung erfasst. Dieser vom Unterausschuss Bibliotheken erhobene Verdacht besteht insbesondere bei mengenrelevanten Besuchen von Schulklassen und Kita-Gruppen. Wenn sich dieser Verdacht bestätigt, und alles deutet wohl darauf hin, bedeutet das für die Bezirkskasse unterm Strich einen momentan nicht zu beziffernden Budgetverlust, den die Bezirksverordnetenversammlung...

  • Tempelhof
  • 21.02.16
  • 44× gelesen
Auto und Verkehr

Verliehen und verloren

Geht ein verliehenes Fahrrad kaputt oder wird gestohlen, bleibt man unter Umständen auf dem Schaden sitzen. Die Haftpflichtversicherung greift in diesem Fall nicht, erklärt der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg. Denn Schäden an geliehenen Sachen sind meist vom Schutz ausgeschlossen. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 40× gelesen
Auto und Verkehr

Beim Carsharing Wertsachen vergessen: Im Notfall hilft eine Anzeige

Ärgerlich, wenn man das Handy oder die Geldbörse im Auto liegen lässt – besonders wenn es sich um ein Carsharing-Auto handelt. "Gegenstände, die man im Carsharing-Auto vergisst und die niemand abgibt, werden wie ganz normale Fundsachen behandelt", sagt Gunnar Nehrke vom Bundesverband Carsharing. "Ein Anspruch auf die Herausgabe der Daten des Nachmieters hat man nicht." Aurika von Nauman, die bei einem Carsharing-Anbieter tätig ist, bestätigt das. "Wir geben die Daten eines Mieters nicht an...

  • Mitte
  • 17.08.15
  • 101× gelesen
Politik

Statt Gewinn macht Parkraum-Bewirtschaftung rund eine Million Euro Miese

Friedrichshain. Mit großen Versprechen ist die Parkraumbewirtschaftung im südlichen Friedrichshain gestartet. Mehr freie Stellplätze sollte es geben und der Bezirk werde zusätzliche Einnahmen bekommen.Nach letzterem sieht es aber derzeit überhaupt nicht aus. Laut der aktuellen Prognosen werden die Parkraumzonen bis zum Jahresende knapp eine Million Euro Verlust machen. Diese Zahl nannte Finanzstadträtin Jana Borkamp (B 90/Grüne) im Haushaltsausschusses am 11. November. Nach ihren Angaben...

  • Friedrichshain
  • 13.11.14
  • 56× gelesen
Sonstiges
Die 120-jährige Kastanie gehörte noch zur originalen Bepflanzung des Gartens.
3 Bilder

120 Jahre alte Kastanie im Liebermann-Garten umgekippt

Wannsee. Wannsee. Die 120 Jahre alte, 18 Meter hohe Kastanie im Garten der Villa Liebermann ist in der Nacht zum 17. Juni umgekippt. Der Hausmeister entdeckte den umgestürzten Baum in den frühen Morgenstunden.Jetzt fehlt dort ein wichtiges Wahrzeichen, nicht nur von Optik her, sondern auch als gestalterisches Element. Erst vor wenigen Wochen waren die Arbeiten zur Restaurierung des denkmalgeschützten Ensembles aus Villa und Garten an der Colomierstraße 3 abgeschlossen, der historische...

  • Wannsee
  • 23.06.14
  • 57× gelesen