Verrichtungsboxen

Beiträge zum Thema Verrichtungsboxen

Soziales
Sperrgebiet klingt martialisch nach Zaun und Stacheldraht. Gemeint ist aber: Hier darf keine käufliche Liebe angeboten werden.

Öffentliche Mittel für Billigsex?
Neuer Vorstoß des Bürgermeisters zu Sperrgebiet im Kurfürstenkiez

Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) unternimmt einen neuen Vorstoß, den Straßenstrich aus dem Kurfürstenkiez zu verbannen. Anwohner und Gewerbetreibende im Viertel weiß der Bürgermeister auf seiner Seite. Sie fordern ein Verbot der Straßenprostitution. Ihre Schmerzgrenze ist längst überschritten angesichts der Verschmutzung und offen kopulierender Paare vor ihren Wohnungen. Der Senat und von Dassels Amtskollegin aus Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler (SPD), wollen den...

  • Tiergarten
  • 01.08.19
  • 287× gelesen
Soziales
Verbot oder nicht? Über kein Thema wird so gestritten wie über den Straßenstrich im Kurfürstenkiez.

Probleme vor Ort lösen
Tempelhof-Schöneberg und Mitte streiten um Sexverrichtungsboxen

Erneut hat Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) einen Vorstoß für einen Sperrbezirk im Kurfürstenkiez unternommen. Prompt kam die Ablehnung von von Dassels Tempelhof-Schöneberger Amtskollegin Angelika Schöttler (SPD). Die Lebensader des Straßenstrichs ist die Kurfürstenstraße, ein deutschlandweit einmaliges Phänomen. Dort stoßen die beiden Berliner Bezirke Tempelhof-Schöneberg und Mitte aneinander. Anwohner und Gewerbetreibende auf beiden Seiten leiden seit Jahren an den Folgen...

  • Schöneberg
  • 27.07.19
  • 285× gelesen
Politik

Keine „Sexboxen“ in Tempelhof

Tempelhof. Den neuen Vorschlag von Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) in der Diskussion um die Straßenprostitution in der Schöneberger Kurfürstenstraße lehnt Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ab. Von Dassel hatte das Aufstellen sogenannter Verrichtungsboxen beispielsweise auf Parkplatzflächen am Tempelhofer Feld als Idee geäußert, wenn das Gebiet um die Kurfürstenstraße gleichzeitig zur Sperrzone für Straßenprostitution erklärt werde. Schöttler sieht darin jedoch keine...

  • Tempelhof
  • 26.07.19
  • 139× gelesen
Soziales

Von anderen Städten lernen

Tiergarten. Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) hat „die Politik“ aufgefordert, sich hinsichtlich der oftmals katastrophalen Verhältnisse rund um die Kurfürstenstraße „ehrlich zu machen“ und aufzuhören, den dortigen Straßenstrich und seine Folgen für Anwohner „zu verharmlosen“. Die zwei aufgestellten Toiletten, der zusätzliche Reinigungsdienst zu jenem der Berliner Straßenreinigung und die Piktogramme vor Kinder- und Jugendeinrichtungen im Kiez brächten nur „kleine Erfolge“. Die...

  • Tiergarten
  • 17.07.19
  • 90× gelesen
Soziales

Boxen für Prostituierte

Tiergarten. Wie weiter mit dem Straßenstrich im Kurfürstenkiez? Wie die Berliner Morgenpost meldet, will der Senat in einem Pilotprojekt am Bülowbogen unter dem U-Bahnviadukt der Linie 2 sogenannte Verrichtungsboxen für Prostituierte und Freier aufstellen. Das sagte die Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung, Barbara König (SPD), gegenüber der Morgenpost. Die Verrichtungsboxen sollen nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen sein. Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) wirbt...

  • Tiergarten
  • 27.06.19
  • 94× gelesen
Soziales
Diese Piktogramme, wie hier vor der Allegro-Grundschule, sollen Prostituierte darauf hinweisen, hier nicht auf Freier zu warten.
2 Bilder

Anwohner wollen „Kölner Lösung“
Debattenreiche Veranstaltung zu „Sexarbeit und Nachbarschaft“ im Kurfürstenkiez

Der Abend zu „Sexarbeit und Nachbarschaft“ in der Aula der Allegro-Grundschule war kein angenehmer Termin für Barbara König. Die SPD-Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung musste sich viele Fragen und harte Kritik von Anwohnern im Kurfürstenkiez gefallen lassen. König, neben Tempelhof-Schönebergs Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) Ko-Leiterin des berlinweiten Runden Tisches Sexarbeit, hatte in der von der Stadtteilkoordinatorin für...

  • Tiergarten
  • 05.06.19
  • 1.239× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.