Anzeige

Alles zum Thema Wasserwerk

Beiträge zum Thema Wasserwerk

Bildung

Ausflug zum Wasserwerk

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk an der Teufelsseechaussee 22 bietet am Sonntag, 22. April, von 14 bis 15.30 Uhr einen Ausflug zu Berlins ältestem Wasserwerk an. Anhand von Dampfmaschinen, Kohlelagern, Schornsteinen, Reinigungsanlagen und Wasserspeichern wird anschaulich gemacht, wie sich die Wasserversorgung Berlins ab Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt hat. Treffpunkt ist die Waldhalle im Ökowerk. Der Beitrag inklusive des Besuchs der Ausstellung "Wasserleben" beträgt für...

  • Grunewald
  • 16.04.18
  • 8× gelesen
Bauen
Der Wasserturmplatz mit Steigrohrturm ist inzwischen umfassend saniert. Man erkennt aber noch die einstige Struktur der Anlage.
6 Bilder

Vom Wasserwerk zur Naherholung

Heute ist er eines der Wahrzeichen des Ortsteils: Der Wasserturm an der Belforter Straße. Bis zur Bezirksfusion war er sogar Teil des Wappens von Prenzlauer Berg. Dabei hatten er, der benachbarte Steigrohrturm und die beiden Tiefbehälter an seinem Fuße ursprünglich eine profane, wenn auch sehr wichtige Aufgabe. Sie sollten die wachsende Berliner Bevölkerung mit Wasser versorgen. Die Geschichte dieser Wasserversorgungsanlage reicht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Auf dem...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.03.18
  • 214× gelesen
Bildung

Wo Trinkwasser herkommt

Tegel. Etliche interessierte Reinickendorfer waren beim ersten Besuch dabei, deshalb gibt’s jetzt eine Neuauflage: Zu einer Führung durch das Wasserwerk Tegel lädt am Sonnabend, 13. Mai, um 11 Uhr der Reinickendorfer Abgeordnete Jörg Stroedter (SPD) ein. 546.000 Kubikmeter frisches Trinkwasser verbrauchen die Berliner – pro Tag. Das sind mehr als 1000 Schwimmbäder fassen können. Damit das Wasser uneingeschränkt zur Verfügung steht, sind neun Wasserwerke und Leitungen mit einer Länge von etwa...

  • Tegel
  • 30.04.17
  • 26× gelesen
Anzeige
Bildung

Führung durch das Wasserwerk

Grunewald. Am Sonnabend, 12. September, veranstaltet das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin, Teufelsseechaussee 22, von 14 bis 16 Uhr am Tag des offenen Denkmals eine Führung durch das älteste erhaltene Berliner Wasserwerk. Das Maschinenhaus, das Rieselergebäude, der Langsamfilter und die Reinwasserbehälter des ab 1866 erbauten Wasserwerks erzählen aus der interessanten Geschichte der Wasserversorgung im 19. Jahrhundert. Damals galt Berlin als schmutzigste Hauptstadt Europas. Während der Tour...

  • Grunewald
  • 09.09.15
  • 40× gelesen
Bildung

Führung durch das Wasserwerk

Grunewald. Was es über die Geschichte des stillgelegten Wasserwerks auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22 zu wissen gilt, erfahren Besucher am Sonntag, 26. Juli, bei einer Führung vor Ort. Von 12 bis 14 Uhr besichtigt man Dampfmaschinen, Rieseler und den Reinwasserbehälter und zahlt dafür als Erwachsener 4 Euro, als Kind 3 Euro, als Familie 10 Euro. Zeitgleich kann man in der Werkstatt zum gleichen Preis lernen, wie man einen indianischen Medizinbeutel schnürt....

  • Charlottenburg
  • 19.07.15
  • 26× gelesen
Kultur
Fledermäuse bleiben lieber unbemerkt, aber Natur ist den Wasserbetrieben wichtig: Der Papagei ist auf ein zum Wasserwerk Tegel gehörendes Gebäude auf der Insel Scharfenberg gemalt, der Gärtner hinter Brunnenmanager Volker Jordan ebenfalls ein Gemälde.

Fledermäuse schätzen technische Gebäude

Tegel. Immer mehr Fledermäuse nutzen das Wasserwerk Tegel, Bernauer Straße 140, zum Überwintern. Aktuell kommen 1587 Tiere in nicht mehr genutzte Teile des Wasserwerks im Wortsinn zum "Abhängen".Zum Übernachten brauchen auch Fledermäuse eine Decke - und zwar zum Abhängen. Die finden sie immer öfter im Wasserwerk Tegel, dem laut Berliner Wasserwerke inzwischen größten Winterquartier für Fledermäuse in der Hauptstadt. Das haben die aktuellen Zählungen der Arbeitsgemeinschaft Freilandbiologie,...

  • Tegel
  • 19.02.15
  • 125× gelesen
Anzeige
Bauen

Tour durchs alte Wasserwerk

Grunewald. Wie es im verlassenen unterirdischen Wasserwerk auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, aussieht, erfahren Teilnehmer einer Erlebnistour am Sonntag, 15. Februar. Von 11.30 bis 13 Uhr geht es hinab in die Katakomben des Industriedenkmals, wobei man Taschenlampen und Kleidung mitbringen sollte, die schmutzig werden darf. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 3 Euro und Familien 10 Euro. Thomas Schubert / tsc

  • Grunewald
  • 09.02.15
  • 191× gelesen