Bei Forschern zu Besuch
"Lange Nacht der Wissenschaften" am 15. Juni

Am 15. Juni findet die „Lange Nacht der Wissenschaften“ statt. Rund 60 Einrichtungen in Berlin und Potsdam öffnen ihre Türen für Besucher.

In Treptow-Köpenick sind vier Standorte dabei. Hotspot ist wie schon in den Vorjahren der Wissenschaftsstandort Adlershof. Hier laden mehrere Institute der Humboldt-Uni, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Institute der Leibniz-Gemeinschaft zu Rundgängen, Vorträgen und Experimenten ein. Ort: S-Bahnhof Adlershof, dann rund um die Rudower Chaussee. Zweiter Standort ist der Campus Wilhelminenhof der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Wilhelminenhofstraße 75a. Hier gibt es Wissenswertes zur Sicherheit von Autos, einen Minicrashtest, der kürzlich in der Berliner Woche vorgestellte Rollenprüfstand kann in Funktion besichtigt werden und es werden 20-minütige Führungen geboten.

In der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, wird der Sternenhimmel im Zeiss-Kleinplanetarium vorgeführt, es gibt eine Präsentation von Himmelsobjekten und Fernrohren und Kinder können Luftraketen basteln und starten.

Ebenfalls dabei ist das Späth-Arboretum der Humboldt-Uni, Späthstraße 80/81. Hier können Sie die Gehölzsammlungen besichtigen, erfahren was vom Klonen von Pflanzen und können selbst einen Flaschengarten gestalten.

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet von 17 bis 24 Uhr statt. Tickets kosten 14, ermäßigt neun Euro. Sie können im Vorverkauf erworben werden, unter anderem in den S-Bahn-Kundenzentren und an Ticketautomaten von S-Bahn und BVG. Sie gelten am Veranstaltungstag nicht nur als Eintrittskarte, sondern auch als Fahrschein für Tarifbereich ABC und die Sonderbusse.

Programm unter www.langenachtderwissenschaften.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen