Vorbildliche Arbeitgeber
Familienfreundliche Unternehmen 2020 wurden ausgezeichnet

Im Rahmen des Wettbewerbs „Familienfreundliche Unternehmen in Treptow-Köpenick“ hat das Bezirksamt die Preisträger 2020 gekürt. Die Jury, zu deren Mitgliedern unter anderem Bürgermeister Oliver Igel zählt, wählte in fünf Kategorien die Gewinner aus.

Bei der 15. Austragung des Wettbewerbs gewann die 1993 in Köpenick gegründete LGC Genomics GmbH in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten“. Sie bietet Kunden Service und Produkte rund um die Isolation und Sequenzierung von DNA aus verschiedenen Soffen und Geweben an. Unternehmenssitz ist im Technologie- und Gründerzentrum in der Ostendstraße. LGC Genomics überzeugte die Jury unter anderem durch die verschiedenen Teilzeitmodelle, aus denen die 85 Mitarbeiter wählen können. So wird beispielsweise eine Vier-Tage-Woche angeboten. Die Beschäftigten erhalten 30 Tage Urlaub, unabhängig von der Betriebszugehörigkeit oder Position. Es gibt drei bezahlte Tage für Mitarbeiter, deren Kind erkrankt, sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Unter Corona-Bedingungen wurden zehn extra bezahlte Notfallsonderurlaubstage für Beschäftigte mit Kindern unter zwölf Jahren eingeführt, damit Homeschooling oder andere Betreuungsaufgaben abgefedert werden können.

In der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 20 Beschäftigten“ siegte der Betreuungsverein Treptow-Köpenick. Das soziale Dienstleistungsunternehmen im Rahmen des Betreuungsrechts befindet sich in der Baumschulenstraße. Dort wird darauf geachtet, dass der Frauenanteil in Führungspositionen 50 Prozent beträgt. Frauen, Männer und Beschäftigte mit Familien bekommen gleiche Karrierechancen. Anerkennungsurkunden erhielten außerdem die Sentech Instruments GmbH aus Adlershof, die Feuchteklinik in Köpenick sowie der Behinderten- und Sozialtransport Peter Aulig aus Johannisthal. Sentech organisiert seit 30 Jahren eine Kinderweihnachtsfeier für die Kinder der Mitarbeiter sowie jährlich stattfindende Sommerfeste. Im ersten Corona-Lockdown wurden Familienväter und -mütter von der Arbeit weitestgehend freigestellt, damit diese sich um ihre Kinder zu Hause kümmern zu konnten.

Die Wettbewerbssieger erhalten ein Preisgeld von 500 Euro und eine künstlerische Wanderskulptur aus dem Bohnsdorfer Atelier Achim Kühn.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 609× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 969× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen