60 Jahre Mauerbau
Sello: „Keibelstraße muss Erinnerungsort werden!“

Der Hafttrakt im früheren Präsidium der Volkspolizei in der Keibelstraße

Vor 60 Jahren, am 13. August 1961, begann der Bau der Berliner Mauer. Geplant und umgesetzt wurde die Abriegelung West-Berlins im früheren Präsidium der Volkspolizei in der Keibelstraße am Alexanderplatz. Der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Tom Sello, fordert, dort einen öffentlich zugänglichen Erinnerungsort einzurichten.

„Im Polizeipräsidium tagte der Einsatzstab für den Mauerbau", erläutert der Berliner Aufarbeitungsbeauftragte. „Am Beispiel der Keibelstraße lässt sich exemplarisch zeigen, welche große Bedeutung polizeiliches Handeln für die Sicherung der Einparteienherrschaft in der DDR hatte.“ 

Sello tritt deshalb dafür ein, den Hafttrakt des ehemaligen Polizeigefängnisses innerhalb des Gebäudekomplexes zu einem Erinnerungsort auszubauen, um die Verstrickung der Volkspolizei in das Herrschaftssystem der SED-Diktatur zu beleuchten. Das Büro merz merz hat im Auftrag des Landes Berlin eine Machbarkeitsstudie erarbeitet. Darin wird untersucht, welche Maßnahmen für eine zeitgemäße Einrichtung eines „Lern- und Erinnerungsorts“ in Betracht kommen und wie diese für das Baudenkmal umsetzbar sind. „Die Machbarkeitsstudie zeigt, dass die Keibelstraße mit ihrer zentralen Lage und guten Anbindung an den ÖPNV als Erinnerungsort großes Potenzial bietet“, betont Sello. „Deshalb ist es wichtig, dass der Berliner Senat in der nächsten Legislaturperiode den Ausbau der Immobilie zügig vorantreibt und die Gedenkstätte Hohenschönhausen mit der Umsetzung beauftragt.“

Erich Honecker hatte im August 1961 auf Befehl des damaligen DDR‐Staats‐ und Parteichefs Walter Ulbricht die Planung und Umsetzung des Mauerbaus geleitet. Honecker (der spätere Nachfolger Ulbrichts als Partei- und Staatschef) war damals der für Sicherheitsfragen zuständige Sekretär im Zentralkomitee der SED. Die Einsatzzentrale seines achtköpfigen Stabs befand sich im Polizeipräsidium in der Keibelstraße. Von dort aus koordinierte Honecker die Sicherungs‐ und Propagandamaßnahmen des Mauerbaus. Zum Einsatzstab gehörten der Polizeipräsident von Ost‐Berlin, Fritz Eikemeier, sowie weitere hohe Polizeioffiziere.

Zum Gedenken an den Mauerbau vor 60 Jahren finden am 13. August 2021 in Berlin zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt. Der Berliner Aufarbeitungsbeauftragte wird an den Kranzniederlegungen an der Gedenkstätte Berliner Mauer um 10 Uhr und am Peter-Fechter-Mahnmal um 12:30 Uhr teilnehmen.

Um 17:00 Uhr eröffnet Tom Sello gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin, Moritz van Dülmen, das Filmfest „MAUERFILME - 60 Jahre Mauerbau“ im Amphitheater im Mauerpark.

Autor:

Aufarbeitung der SED-Diktatur in Berlin aus Bezirk Lichtenberg

Franz-Jakob-Str. 4 B, 10369 Berlin Lichtenberg
+49 30 2407920
presse@aufarbeitung-berlin.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 26× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 95× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 676× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen