Klimaschutz
Mitten im Lockdown beginnen die Vorbereitungen Digital: Für Bäume auch 2021 die Freizeit opfern und in Hufeisensiedlung per Rad wässern

Los gehts zum Wässern auf den Rädern in der Siedlung.
8Bilder
  • Los gehts zum Wässern auf den Rädern in der Siedlung.
  • Foto: Haße
  • hochgeladen von Sebastian Herges

Berühmt wurden die zwei privat Personen Lukas Jülich aus Teltow und Sebastian Haße aus der Hufeisensiedlung 2018 in der Zeitung, im Radio, im Fernsehen und auf Facebook als die beiden "BerlinerBäumeWässerer". Sie retten seitdem ehrenamtlich im Hufeisenkiez die Bäume vor der Vertrocknung. Das Neuköllner Grünflächenamt hat kein Personal zum Wässern. Also fassten sich die zwei ihre Herzen, Fahrräder, vier große Gießkannen von giessdenkiez.de und einen eigenen extra gekauften großen  Anhänger und rollen sich mit wenigen anderen privat Personen aber jeder Menge Freunde von einer öffentlichen Wasserpumpe zur nächsten und dann von Baum zu Baum.  Das Webportal giessdenkiez.de ist eine vom Berliner Technologiezentrum entwickelte Webseite zur Hilfestellung zum Bäume wässern. Bei nebenan.de hat die Suche nach freiwilligen Nachbar*innen für die Bewässerungen nicht geklappt. Deswegen gründeten die zwei im Mai 2020 bei Facebook ihre eigene "Einzige öffentliche Gieß-Gruppe BerlinerBäumeWässerer". Es ist tatsächlich die einzige Gießgruppe zur Thematik. Seitdem bekommen die zwei eine Beitrittsanfrage nach der anderen. Es wird gewässert, um die Neuköllner,- und Berliner Bezirksverordnetenversammlungen dazu bewegen mit sinnvoll finanzierten Maßnahmen Berlinweit Personal einzustellen. Die Termine der Bäume Bewässerungen für 2021 in der Hufeisensiedlung stehen ferst und finden statt auf dem Grünmittelstreifen in der Blaschkoallee am Bürgeramt Neukölln, sowie auf dem Grünmittelstreifen in der Parchimerallee Ecke Onkel-Bräsig-Str. In der Regel jeden ersten Samstag im Monat 12:00 Uhr. 03. April, 01. Mai, 28. Mai, 05. Juni, 03. Juli, 07. August, 05. September, 02. Oktober. Die BZ Berlin, der Berliner Kurier, der Tagesspiegel Reuters, die Berliner Abendschau und die Berliner Zeitung veröffentlichten über die zwei Umweltschutzaktivisten. Die Kommentare zum Onlineartikel geben die Sicht der Leser*innen wieder, nicht die des Kiez-Entdeckers.

Autor:

Sebastian Herges aus Bezirk Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 148× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 112× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen