Mehr Mensen und mehr Lehrer gefordert
Kostenloses Essen für alle Schüler

Der Bezirkselternausschuss fordert, dass es künftig auch an den Oberschulen ein kostenloses Mittagessen für die Schüler gibt.

Hintergrund der Elternforderung ist der Senatsbeschluss, nach dem ab kommenden Sommer für alle Schüler der Klassen eins bis sechs an Berliner Schulen ein kostenloses Mittagessen angeboten werden soll. Dies kann nach Ansicht der Reinickendorfer Elternvertretung aber nur der erste Schritt sein. Das Angebot sollte so schnell wie möglich auch auf die Oberschulen ausgedehnt werden, da der Unterricht dort in der Regel wesentlich länger dauert und ein gesundes Mittagessen für die Schüler deshalb umso wichtiger sei.

Versetzte Pausenzeiten als Lösung?

Die Elternvertretung räumt zugleich ein, dass viele Schulen derzeit noch nicht auf die erwünschte Steigerung der Teilnehmerzahlen am Mittagessen vorbereitet sind. Der Bezirkselternausschuss fordert deshalb den schrittweisen Ausbau der Mensen einschließlich des betreffenden Inventars und eventuell die Einführung von flexiblen Pausenzeiten, um allen Schülern die Teilnahme am Essensangebot zu ermöglichen. Ein Vorschlag der Elternvertreter lautet, anstatt nur einfach die Essenspause länger zu machen und damit vor allem die Wartezeit an der Essensausgabe zu verlängern, könnte jahrgangsweise die Pause (und damit auch der nachfolgende Unterricht) jeweils zu einer anderen Uhrzeit stattfinden. Dabei sollte die Gesamtaufenthaltszeit der Schüler in den Schulen möglichst nicht erhöht werden.

Beim Neubau von Schulen sollte darauf geachtet werden, auch an Oberschulen von vorneherein eine für alle Schüler ausreichende Mensa vorzusehen. Nach Erfahrung der Eltern nehmen bisher viele Schüler aus Kostengründen nicht am Schulessen teil. Zu erwarten ist deshalb ein spürbarer Anstieg der Essensteilnehmer. Dieser Effekt ist erwünscht, stellt aber die Schulen durchaus vor Probleme, wenn die Mensa zu klein geraten ist.

Größere Teilnehmerzahlen beim Schulessen erfordert für die Schulen einen etwas größeren Planungsaufwand und mehr Aufsichtspersonal, ist aber nach Ansicht der Elternvertretung lösbar. An Oberschulen wird derzeit mit einer Teilnehmerzahl am Schulessen von lediglich 40 Prozent der Schüler kalkuliert. Entsprechend sind die Mensen dimensioniert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen