Ideen für mehr Schutz gegen Vandalismus
Webcam auf dem Sportplatz?

Vor einigen Wochen wüteten Unbekannte im Stadion Hakenfelde. Der Schaden hielt sich zwar, laut Sportamtsleiter Lars Marx, in Grenzen. Trotzdem sei es natürlich ärgerlich, wenn manche meinen hier „wilde Sau“ spielen zu müssen.

Zumal es sich bei den Vorfällen in Hakenfelde um keinen Einzelfall handelt. Auch auf anderen Anlagen wird das Sportamt immer wieder mit Vandalismus konfrontiert. Etwa am Landschaftspark Gatow.

Solche Übergriffe seien nicht zu akzeptieren, stellte Bürgermeister und Sportstadtrat Helmut Kleebank (SPD) fest. Selbst wenn es eine Frage der Verhältnismäßigkeit sei, ob und wie sie verhindert werden könnten. Hohe Mauern um die Plätze wolle wahrscheinlich niemand. Ansonsten schließe er aber auch „fast nichts aus“.

Zum Beispiel das Installieren einer Webcam auf den Sportflächen. Torsten Hanf, Vorsitzender des TSV Spandau 1860, brachte diesen Vorschlag bei der Sportausschusssitzung am 12. November ins Spiel.

Kameras kosten nicht viel Geld

Sie könne auf den Flutlichtmasten installiert werden. Kosten pro Exemplar: zwischen 600 und 800 Euro. Schon das Wissen, dass so eine Kamera vorhanden sei, würde ungebetene Besucher abschrecken. Und vor Zerstörung sei sie ebenfalls geschützt. Denn die Vandalen werden wahrscheinlich nicht den Mast hochklettern.

Eine Idee, die der Bürgermeister ebenso mitnahm, wie ein eher präventives Vorgehen, das sich der Ausschussvorsitzende Lars Reinefahl (CDU) überlegt hatte. Er plädierte für eine, vor allem an Jugendliche gerichtete, Flugblattaktion.

Auf den Flyern sollte zum einen darauf hingewiesen werden, dass „Sachbeschädigung keine Heldentat ist“, meinte Reinefahl. Außerdem werde gerade diese Zielgruppe geschädigt, wenn sie dadurch vielleicht einen Platz längere Zeit nicht nutzen kann.

Verteilt werden sollten die Flugblätter an Sportanlagen, ebenso wie in Schulen oder Jugendeichrichtungen. Zumindest könnte ein solches Vorgehen einmal versucht werden, war der Tenor im Ausschuss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen