Mario Barth startet zu Pfingsten neuen Weltrekordversuch im Olympiastadion

"Männer sind schuld, sagen die Frauen": Mario Barth bringt das Olympiastadion zum Kochen.
2Bilder
  • "Männer sind schuld, sagen die Frauen": Mario Barth bringt das Olympiastadion zum Kochen.
  • Foto: Ralph Larmann
  • hochgeladen von Manuela Frey
Corona- Unternehmens-Ticker

Charlottenburg. Ein Mann, zwei Tage und 100 000 Zuschauer: Im Juni verteidigt Mario Barth einmal mehr seinen Ruf als Comedian der Rekorde: Innerhalb von 24 Stunden will er am 7. und 8. Juni im Olympiastadion vor 100.000 Zuschauern auftreten und so gemeinsam mit seinen Fans einen neuen Zuschauer-Weltrekord aufstellen.

Wie schon bei seinen letzten Auftritten im Olympiastadion möchte Mario Barth den Besuchern einen unvergesslichen Tag bieten. Das Rahmenprogramm für die gigantische Show: Madcon, Vanilla Ice, Natasha Bedingfield, Glasperlenspiel und DJ BoBo heizen den Zuschauern vor dem Programm und in der Pause ein. Mit dabei ist auch das deutsche Magier-Duo Ehrlich Brothers.

Nach dem Brandenburger Tor und einem Berliner U-Bahnhof wird nun bei seinem dritten Gastspiel im Olympiastadion ein Flughafen die Kulisse bilden. Bemerkenswert: Mit einer Fläche von 3200 Quadratmetern und einer Tiefe von bis zu 110 Metern wird es zudem die wohl größte Bühne, die je im Olympiastadion errichtet wurde.

Wenn der Berliner Comedian Mario Barth auf die Bühne geht, erwartet die Fans ein Live-Erlebnis, das Seinesgleichen sucht. Sowohl Männer als auch Frauen werden mit Sicherheit wieder reichlich Tränen lachen. Wie kein anderer spricht der siebenfache Gewinner des Deutschen Comedypreises das aus, was viele nur denken. "Diesmal", so Mario Barth, "gibt es bei mir die ultimative Lösung für eine glückliche Beziehung. Männer sollten einfach immer alles zugeben und sich zur Sicherheit jeden Schuh anziehen. Der Satz {sbquo}Schatz, das war mein Fehler’ wirkt oft Wunder. Denn eines steht doch fest: Die Männer sind meistens schuld. Geht die Spülmaschine kaputt, ist es sein Fehler, denn er kümmert sich ja schließlich um die Technik im Haus." Mario Barth räumt zudem mit dem Gerücht auf, dass Männer im Alter weniger Haare haben. Er hat herausgefunden, dass wir doch alle vom Storch abstammen und dass es wahre Liebe nur unter Männern gibt. Mario berichtet erstmals aus seiner Kindheit und erzählt, wie man eine Cord-Couch mit Nivea weicher machen kann. Mario Barth bringt alles in seiner unvergleichlichen Art auf den Punkt. Und am Ende steht die Erkenntnis: "Männer sind schuld, sagen die Frauen".

Mario Barth ist am Sonnabend, 7., 19.30 Uhr und Sonntag, 8. Juni, 19.25 Uhr im Olympiastadion. Der erste Tag ist bereits ausverkauft, für den Pfingstsonntag gibt es noch Karten.

Möchten Sie Karten für den 8. Juni gewinnen? Dann klicken Sie hier und tragen Sie als Lösungswort "Comedy" ein. Unter allen Teilnehmern werden dreimal zwei Eintrittskarten verlost. Teilnahmeschluss ist der 20. Mai 2014.

Manuela Frey / my
"Männer sind schuld, sagen die Frauen": Mario Barth bringt das Olympiastadion zum Kochen.
"Männer sind schuld, sagen die Frauen": Mario Barth hat die ultimative Lösung für eine glückliche Beziehung.
Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 608× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 223× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 120× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen