Ein Wohnzimmer im Freien
Gartenmöbel 2020: Der Trend geht zu farbigen Akzenten

Gemütliche Outdoor-Möbel mit farblichen Akzenten in Blau, Grün oder Gelb liegen in der Gartensaison 2020 im Trend.
4Bilder
  • Gemütliche Outdoor-Möbel mit farblichen Akzenten in Blau, Grün oder Gelb liegen in der Gartensaison 2020 im Trend.
  • Foto: VDM/Fischer Möbel
  • hochgeladen von Manuela Frey
Corona- Unternehmens-Ticker

In Corona-Zeiten kommt dem Eigenheim eine immer größer werdende Bedeutung zu – umso wichtiger ist es, für einen erholsamen Ausgleich vom oft belastenden Alltag zu sorgen. Hier helfen Gartenmöbel, die einen gemütlichen Rückzugsort schaffen – im Garten, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder auch einfach nur in der Dachgaube bei weit geöffneten Fenstern.

Dabei geht der Trend hin zu mehr Farbe im Leben: Schwarze, graue oder braune Gartenmöbel gibt es zwar immer noch – gefragt sind in der Gartensaison 2020 aber auch knallige Farben.

Mehr Mut zur Farbe

Zu mehr Farbe im Leben gehört durchaus etwas Mut: Zu viel Einheitsgrau auf den Straßen und die immer weiße Hausfassade lassen bei vielen kaum Spielraum für kreative Ideen in Sachen Gartenmöbel zu. Doch es gibt sie, die bunten Töne und sie machen sich im Garten ganz besonders gut. Gelb setzt 2020 ebenso gekonnt Akzente wie die unterschiedlichsten Blau-, Grün- oder Orangetöne. Auch Rosa liegt im Trend. Hier zählen wieder die persönlichen Vorlieben: „Entweder man wählt eine durchgehende Farbe als Motto für seine Gartenmöbel oder man kombiniert mutig, aber mit Bedacht unterschiedliche Farben zu einem individuellen Gesamtbild“, so der Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), Jan Kurth.

Klassiker bleiben weiter im Programm

Wer zu viel Farbe im Garten scheut, der kann auch weiterhin auf Weiß, Grau oder Schwarz zurückgreifen. Braune bis beige Holztöne bleiben ebenfalls beliebt. Sie sind warm und zeitlos und erwecken den Eindruck von Kontinuität und Natürlichkeit. Wer bereits langlebige, nachhaltige Gartenmöbel besitzt, hat die Möglichkeit, mit einem farbigen Beistelltisch, einem solitären Sitzmöbel in bunt oder mit knalligen Outdoor-Kissen und Sitzpolstern ein paar schöne Hingucker zu platzieren. „Auch so können Terrassen und Balkone ganz einfach, aber passend für die Gartensaison 2020 aufgepeppt werden“, erklärt Kurth. Grundsätzlich sei zu beachten, dass eine gute Mischung das perfekte Erscheinungsbild ausmacht: Zu grell oder zu bunt könne sonst auch schnell unruhig wirken.

Ein weiterer Trend bei Gartenmöbeln ist die zunehmende Bequemlichkeit. Die auf Dauer etwas ungemütliche Bank mit Rückenlehnen im rechten Winkel ist out. Gefragt ist Entspannen auf Möbeln mit großer Sitz- und Liegefläche. Und das geht nicht nur auf der Couch im Wohnzimmer, sondern auch im Garten oder auf dem Balkon. Der neue Lounge-Look macht die Möbel vielseitig einsetzbar: Sie sind so erwachsen geworden, dass sie theoretisch zwischen innen und außen hin- und herwechseln könnten. Einziger Unterschied: das Material. Gartenmöbel sind besonders widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse und extrem witterungsbeständig. Auch werden in der Saison 2020 mehr Materialien miteinander kombiniert, also zum Beispiel Holz, Metall und Kunststoffe. Im Trend bleibt außerdem, dass bei schönem Wetter nicht nur draußen gesessen und gegessen, sondern auch gekocht wird. Immer mehr Menschen zelebrieren das Grillen mit hochwertigen Geräten oder richten sich sogar eine Outdoor-Küche ein. „Die heißen Tage der vergangenen Sommer haben die Menschen dazu gebracht, ihr Leben noch weiter nach draußen zu verlagern: Kochen, essen und wohnen – das geht heute nicht nur im offenen Grundriss, sondern mit den richtigen Möbeln auch im Garten oder auf dem Balkon“, schließt Kurth. VDM/DS

Weitere Informationen unter www.moebelindustrie.de.

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 590× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 216× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 119× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen