Mehr Anreize für E-Fahrzeuge

Corona- Unternehmens-Ticker

In der ersten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach der Corona-Pause am 28. Mai stellen die Bündnisgrünen einen Antrag mit dem Titel „Umstieg auf Elektrofahrzeuge fördern“. Die Grünen fordern darin, Parkplätze künftig unabhängig vom Ausbau der Ladeinfrastruktur bevorzugt für Elektrofahrzeuge zu reservieren und in eingeschränkten Halteverbotszonen das Parken für elektrisch betriebene Mobile zu erlauben.

Konkret heißt es im Antrag, das Bezirksamt möge mindestens jeden achten Pkw-Stellplatz auf Grundstücken in seinem Fachvermögen spätestens ab dem 30. Juni 2021 für Elektrofahrzeuge reservieren. Spätestens ab dem 30. Juni 2025 sollte dies für mindestens jeden achten Parkplatz auf öffentlichen Anlagen gelten. Nicht zuletzt soll das Parken auf Gehwegen in Wohngebieten zugunsten elektrisch betriebener Fahrzeuge eingedämmt und in eingeschränkten Halteverbotszonen für eben jene erlaubt werden.

Hintergrund sei das Ziel, den CO2-Ausstoß des Kraftverkehrs zu mindern, heißt es in der Begründung des Antrags. So könne auch der Bezirk einen Beitrag dazu leisten, die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen.

Sichtbare Privilegien würden einen Anreiz schaffen, mehr emissionsfreie Elektrofahrzeuge zu nutzen. „Das Bezirksamt muss bei der Umsetzung der Verkehrswende noch agiler werden“, sagt der Bezirksverordnete Robert Pohle. „Unser Antrag zeigt, wie das Bezirksamt dazu beitragen kann, Verkehr klimafreundlicher zu gestalten.“

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen