Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Soziales

Generationentelefon – Alt und Jung müssen reden

Berlin. Ältere Menschen tauschen sich mit Jugendlichen aus, um besser zu verstehen, wie diese leben und auf die Welt blicken – das ist die Idee hinter dem neuen „Generationentelefon“. Die Initiative kommt vom Jugendwerk des Landesverbandes Berlin der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Seit Mitte Mai können Senioren unter 92 10 65 27 einen Zeitpunkt für ein Gespräch mit jungen Freiwilligen ausmachen, sie werden dann zurückgerufen. „Warum schauen die Jungen so oft auf ihr Handy?“, „Was motiviert sie, für...

  • Schöneberg
  • 24.05.20
  • 24× gelesen
Umwelt

Mehr Anreize für E-Fahrzeuge

In der ersten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach der Corona-Pause am 28. Mai stellen die Bündnisgrünen einen Antrag mit dem Titel „Umstieg auf Elektrofahrzeuge fördern“. Die Grünen fordern darin, Parkplätze künftig unabhängig vom Ausbau der Ladeinfrastruktur bevorzugt für Elektrofahrzeuge zu reservieren und in eingeschränkten Halteverbotszonen das Parken für elektrisch betriebene Mobile zu erlauben. Konkret heißt es im Antrag, das Bezirksamt möge mindestens jeden achten...

  • Lichtenberg
  • 23.05.20
  • 14× gelesen
BauenAnzeige

Umweltbewusstes Heizen
Höchstleistung und Respekt vor der Umwelt

Genießen Sie Ihre Wunschtemperatur zu jeder Jahreszeit. Gut geheizt im Winter, angenehm kühl im Sommer – mit regenerativer Wärme herrscht in Ihrem BRALE-Haus immer das perfekte Klima. Die Wärmepumpe zeigt in Kombination mit einer Fußbodenheizung ihre besonderen Qualitäten. Zum Heizen wird der Umgebung (der Außenluft) die Wärmeenergie entzogen und nutzbar auf höherem Temperaturniveau an das Gebäude abgegeben. Zur Kühlung wird dieser Prozess umgekehrt. Über die Fußbodenheizung erfolgt die...

  • Potsdam
  • 21.05.20
  • 36× gelesen
Kultur

Klimawandel to go
Ausstellung zur Klimakrise

Die Künstlergruppe Group Global 3000 (GG3) beschäftigt sich seit 2012 mit ökologischen Themen, verbunden mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen. Ab dem 15. Mai geht die Ausstellung „Klimawandel to go“ online, gezeigt werden aktuelle Arbeiten zur Klimakrise. Die Online-Ausstellung umfasst ein breites künstlerisches Spektrum von klassischer Plakatkunst, Collagen, Installationen und Performance bis zum experimentellen Video. Ausstellungsort: die Galerie für nachhaltige Kunst am Leuschnerdamm...

  • Kreuzberg
  • 16.05.20
  • 45× gelesen
Umwelt
Die Sträucher sollten Beeren und dürfen gern Dornen haben - Hauptsache, sie sind insektenfreundlich.
4 Bilder

Beschluss zur Bepflanzung von Grünanlagen
Wie Sträucher künftig Insekten helfen sollen

Angesichts der Corona-Krise drohen manche Probleme in Vergessenheit zu geraten – was natürlich nicht heißt, dass sie sich von allein lösen. So schreitet auch das Insektensterben unaufhaltsam voran, wenn Gegenmaßnahmen ausbleiben. In Lichtenberg sollen nun vermehrt insektenfreundliche Sträucher gepflanzt werden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gefasst. Der Antrag der Bündnisgrünen war zuvor im Haushaltsausschuss diskutiert und leicht...

  • Lichtenberg
  • 15.05.20
  • 24× gelesen
Soziales

Der direkte Vergleich zwischen einem Unternehmer und dem Land Berlin Berlin
Wer stellt 3 Millionen Schutzmasken und wer 90.000 Masken und einen Brief zur Verfügung?

Die Auflösung: Die Optiker-Familie Fielmann spendet aus privaten Mitteln drei Millionen OP-Gesichtsmasken an die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Brandenburg. Berlin hat 3 769 495 Einwohner und stellt 90.000 Masken zur Verfügung. Als zusätzliche Maßnahme schickt der Berliner Bürgermeister einen Brief an 2,2 Millionen Berliner Haushalte. Würde dieser Brief als normaler Brief verschickt worden sein, würde das 1,76 Millionen Porto kosten, plus Briefumschlägekosten (in reinweiß) ...

  • Karlshorst
  • 30.04.20
  • 306× gelesen
  •  13
Bauen
Hingucker ist das kieselförmige Wohnhaus mit fünf Geschossen und einem Staffelgeschoss.
4 Bilder

Im „SpeicherBallett“ geht’s weiter
Baustart für „Havelkiesel“ direkt am Wasser

Im „SpeicherBallett“ an der Parkstraße geht die Buwog den nächsten Bauabschnitt an. 100 Eigentumswohnungen entstehen bis September 2022 im Neubau-Ensemble „Havelkiesel“. Das Besondere: Die Architekten lassen sich von der Natur inspirieren. An der Parkstraße wächst rund um die alten Speicher ein neuer Kiez heran. Wohnungen sind dort geplant, Lofts und Ateliers, aber auch Gewerbe, Spielplätze, Cafés und eine Kita. Im ersten Bauabschnitt ging es 2019 mit der Schadstoffsanierung der...

  • Hakenfelde
  • 23.04.20
  • 429× gelesen
Umwelt
Lastenräder sind ausladender als normale Bikes, neue Stellplätze will das Lichtenberger Bezirksamt nun schaffen. Das geht aber nur an Straßen mit Tempo 30.
2 Bilder

Vorschläge erwünscht
Bündnisgrüne suchen Bürgerideen für Lastenräder-Stellplätze

Das Lichtenberger Straßen- und Grünflächenamt will neue Stellplätze für Lastenräder im Bezirk schaffen. Das geht aus der Antwort des Bezirksamtes auf eine Anfrage des bündnisgrünen Bezirksverordneten Robert Pohle hervor. Damit die Standorte dort entstehen, wo sie auch gebraucht werden, ruft der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen zu Vorschlägen auf. Zur Mobilitätswende gehöre auch das Lastenrad, schreiben die Lichtenberger Bündnisgrünen in ihrem Aufruf. „Von immer mehr Menschen wird es...

  • Lichtenberg
  • 20.04.20
  • 38× gelesen
Verkehr
Der erste vollelektrisch angetriebene Eindecker der BVG an den Ladesäulen auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße.

Elektrisch durch die Stadt
E-Busse der BVG jetzt auch in Friedrichsfelde und Hohenschönhausen unterwegs

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erweitern ihre E-Busflotte. Seit kurzem sind die ersten von insgesamt 90 Exemplaren des Typs „Solaris New Urbino 12 Electric“ auch in Lichtenberg unterwegs. Die neuen Busse haben nicht nur einen elektrischen Antrieb, auch Heizung und Klimaanlage laufen komplett mit Strom. Damit seien die E-Busse zu 100 Prozent emissionsfrei unterwegs, teilt die BVG mit. Größe, Kapazität und Ladetechnologie des neuen Typs entsprächen dem Vorgängermodell, das bereits im...

  • Lichtenberg
  • 13.04.20
  • 473× gelesen
Verkehr
Die Landsberger Allee ist eine Ausfallstraße mit fast immer dichtem Verkehr. Ein Leitsystem wie in der Heerstraße wird es laut Senatsverwaltung aber nicht geben.
3 Bilder

Senatsverwaltung erteilt BVV-Antrag eine Absage
Keine Tempo-Empfehlungen für die Landsberger Allee

Grüne Welle samt Tempo-Empfehlung oder rotes Licht, wenn nichts mehr geht: Ein Verkehrsleitsystem wie es die Heerstraße im Westen der Stadt hat sollte auch die ähnlich stark frequentierte Landsberger Allee bekommen. Das hatte die CDU-Fraktion mit einem Antrag in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) angeregt. Die zuständige Senatsverwaltung hält davon aber nichts. Ihren Vorstoß, die Landsberger Allee mit einem elektronischen Leitsystem nach dem Vorbild der Heerstraße...

  • Lichtenberg
  • 10.04.20
  • 186× gelesen
Umwelt
Einige der dicht besiedelten Kieze bekommen in diesen Tagen neue Bäume – möglich durch die Stadtbaumkamagne.
3 Bilder

Mehr Grün für die Stadt
Vattenfall beteiligt sich an Senatskampagne mit aktuell 130 Bäumen

Fehlender Regen und die Rekordhitze der vergangenen zwei Sommer haben dem Lichtenberger Straßenbaumbestand extrem zugesetzt, mehr als 1000 Exemplare überstanden die Trockenzeit nicht. So ist jede Neupflanzung willkommen – erst recht, wenn sie den Bezirksetat nicht belastet. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sorgt mit ihrer Stadtbaumkampagne für neues Grün an Straßen und in den Parks der Hauptstadt. In diesen Tagen werden 600 neue Bäume in vier Berliner Bezirken...

  • Lichtenberg
  • 06.04.20
  • 156× gelesen
Umwelt

Sport ohne Müll
Neuköllner Sportvereine sollen Pfand- statt Wegwerfbecher nutzen

Sportvereine vermeiden Müll und steigen auf Mehrwegbecher, -geschirr und -besteck um: Das ist der Wunsch der Bezirksverordneten. Nun sollen Mitarbeiter der bezirklichen „Schön wie wir“-Kampagne die Vereine informieren und zum Mitmachen motivieren. Der Antrag, für den die Verordneten mehrheitlich gestimmt haben, stammt von Christian Hoffmann (Grüne). „Im Neuköllner Sport sind die Besucherzahlen in der Regel überschaubar, sodass die Umsetzung einer Mehrwegstrategie mit relativ einfachen...

  • Neukölln
  • 25.03.20
  • 42× gelesen
AusflugstippsAnzeige
8 Bilder

Einsteigen, Erleben, Genießen - Unterwegs mit dem Nostalgiezug
Im nostalgischen 1. Klasse-Sonderzug zu einem „Tag am Meer“ oder „Rund um Berlin“

Eisenbahnfreunde werden sich gerne an die Zeit des TransEuropExpress (TEE) RHEINGOLD zurückerinnern – der Luxuszug der 1960er Jahre brachte früher Politiker wie Kiesinger und Brandt zu Staatsbesuchen, Unternehmer zu Geschäftsterminen und sehr wohlhabende Reisende in den Urlaub. Mit bis zu 200km/h verkehrte der Zug zwischen den Niederlanden und der Schweiz und setzte damit einen Meilenstein in der Geschichte der Bahnreisen. Die Gäste reisten in besonderen Wagen, die an Modernität, Komfort...

  • Mitte
  • 03.03.20
  • 176× gelesen
Umwelt
Beate Freimuth, die Programmkoordinatorin im Familienzentrum Weißensee, stellt die neue Broschüre für 2020 vor.
3 Bilder

Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Weißenseer Familienzentrum an der Mahlerstraße setzt „Weißensee blüht“ fort

Wie können Weißenseer Familien ihren Alltag gestalten? Antworten auf diese Frage anzubieten, das ist einer der Schwerpunkte im Programm des Familienzentrums Weißensee für das erste Halbjahr 2020. „In diesem Zusammenhang setzen wir unser im vergangenen Jahr begonnenes Projekt ‚Weißensee blüht auf‘ fort“, sagt Beate Freimuth, Koordinatorin des Familienzentrums in der Mahlerstraße 4. In diesem Projekt geht es darum, kleinere und größere Flächen in Eigeninitiative zu begrünen. „Wir möchten, dass...

  • Weißensee
  • 03.03.20
  • 39× gelesen
Politik

Politik auf dem Dach
Vorträge über Digitalisierung und nachhaltige Ernährung im Klunkerkranich

Die Volkshochschule und der Klunkerkranich haben sich zusam-mengetan und bieten eine Veranstaltungsreihe an. Der Auftakt zu „smartdemocracy“ wird am Donnerstag, 5. März, gemacht. Um 18.15 Uhr treffen sich Interessierte in dem Kulturgarten auf den Dach der Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, um sich mit dem Thema „Die Zukunft, in der wir leben wollen?!“ zu beschäftigen. Zwei Vorträge stehen auf dem Programm, bei denen es um die Veränderungen der Gesellschaft geht. Das Besondere: Die...

  • Neukölln
  • 28.02.20
  • 129× gelesen
BauenAnzeige
Das Quartier "Neu-Schöneberg" an der Bautzener Straße in Berlin-Schöneberg wurde mit der höchsten DGNB-Bewertungsstufe, dem Zertifikat in Platin, ausgezeichnet.
2 Bilder

Nachhaltigstes Stadtquartier Deutschlands liegt in Berlin
Quartier "Neu-Schöneberg" mit DGNB Platin-Zertifikat ausgezeichnet

Berlin ist um eine Attraktion reicher. Mit der abschließenden Prüfung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) Ende 2019 steht fest, dass das nachhaltigste Stadtquartier Deutschlands in Berlin liegt. Das Quartier "Neu-Schöneberg" an der Bautzener Straße wurde mit der höchsten DGNB-Bewertungsstufe, dem Zertifikat in Platin, ausgezeichnet. Der Gesamterfüllungsgrad von 82,6 Prozent übertrifft den bisherigen Spitzenreiter, das Quartier Killesberghöhe in Stuttgart, um 0,2...

  • Schöneberg
  • 21.02.20
  • 252× gelesen
WirtschaftAnzeige

Transparenz von Lebensmitteln
StadtFarm will DIN Standard für Smart Urban Farming entwickeln

Transparenz über Entfernung und Nachhaltigkeit der Produktion von Lebensmitteln soll Verbrauchern Orientierung geben Wer sich gesund und planetenfreundlich ernähren will, soll auf eine saisonale, nachhaltige und möglichst regionale Herkunft seiner Lebensmittel achten. Das erweist sich in der Praxis häufig als schwierig: ‚regional‘ wurde zum Teil nur in der Region abgepackt, ‚bio‘ ist noch lange nicht nachhaltig, wenn dafür Grundwasserreservoirs in Nordafrika angezapft werden, und Mairübchen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.02.20
  • 38× gelesen
Umwelt

gemeinsam Plastik und Müll sammeln für einen schöneren Platz
Clean up auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz

Die Nachbarschaftsinitiative „Friedenau plastikfrei“ existiert seit 2018. Die Initiative setzt sich gegen die Vermüllung unserer Stadt und unserer Umwelt ein. Das Vermeiden von Plastikmüll, der zunehmend in unserer Umwelt landet und nie wieder verschwinden wird, ist dabei unser wichtigstes Anliegen. Wir informieren auf Straßenfesten, Märkten und in Einkaufszonen über das Problem der Umweltverschmutzung durch Plastikmüll und bieten individuelle Handlungsoptionen auf unseren Workshops...

  • Friedenau
  • 16.02.20
  • 27× gelesen
BildungAnzeige

Softskills für Arbeit und Freizeit
Nachhaltig Lernen lernen. Mit digitalen Medien im Vorteil.

Nachhaltig Lernen lernen ist mir als Dozentin wichtig Beim Vorbereiten meines Arbeitsmaterials für meinen neuen Kurs zum Thema „Lernen lernen“ habe ich gemerkt: ich bin zwar was den Medieneinsatz angeht im 21. Jahrhundert angekommen. Doch was die Auswahl der Lerntechniken angeht sitze ich, wie der Neurobiologe Gerald Hüther es nennt, „noch irrigen Vorstellung aus dem vorherigen Jahrhundert auf“. Diese Erkenntnis hat mich einerseits erschreckt. Andererseits zeigt es mir: auch mit 48 Jahren ist...

  • Neukölln
  • 13.02.20
  • 80× gelesen
  •  1
Umwelt
Passt nicht so ganz, was? Umweltverschmutzung verursachen Menschen. Und die können sie auch wieder beseitigen.
2 Bilder

Tipps für ein bisschen Umweltschutz
Die Welt müssen alle zusammen aufräumen

Du hast es sicherlich auch mitbekommen: Wie wir mit der Erde umgehen, ist gerade ein Dauerthema. Seit 2018 demonstrieren jeden Freitag weltweit Schüler dafür, dass Gesetze so gemacht werden, dass es nicht mehr so leicht ist, die Umwelt zu verschmutzen. Wozu das nämlich führt, macht sich gerade überall auf der Welt bemerkbar. Damit die Lage sich bessert, bist du gefragt. Durch die Abgase von Flugzeugen, Autos und Fabriken ist die Luft viel zu warm geworden. Das merken wir erst einmal an...

  • Wilmersdorf
  • 08.02.20
  • 42× gelesen
Politik
67 Kommunen haben deutschlandweit den Klimanotstand ausgerufen. Spandau sollte folgen, meinen Grüne und Linke.

BVV ist sich uneins über den Antrag von Grüne und Linke
Klimanotstand kommt (noch) nicht in Spandau

Wird Spandau den Klimanotstand ausrufen? Erst mal nicht. Die Bezirksverordneten haben den Antrag von Grünen und Linken in den Haushaltsausschuss rücküberwiesen – auch wegen der Kostenfrage. Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte haben ihn schon ausgerufen: den Klimanotstand. Dort hat der Klimaschutz jetzt oberste Priorität. Auf Antrag von Grünen und Linken soll auch Spandau diesen Schritt gehen. Nicht nur symbolisch, sondern mit einem Maßnahmepaket. Das soll die Treibhausgas-Emissionen...

  • Bezirk Spandau
  • 05.02.20
  • 106× gelesen
  •  3
Umwelt

Klimaschutz im Filmgeschäft

Charlottenburg. Aus der Filmreihe #2030 wird am Freitag, 7. Februar, ab 18 Uhr der Film „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef im Kino delphi LUX im Yva-Bogen, Kantstraße 10, gezeigt. Keine Hommage an Hauptdarstellerin Romy Schneider, vielmehr geht es anlässlich des Klimaschutzes um die Nachhaltigkeit im Filmgeschäft. „Im Jahr 2019 kamen mehr als 19 Millionen Besucher in die deutschen Programmkinos – das ist auch klimarelevant“, teilt Lidia Perico von der Stabsstelle Bildung für nachhaltige...

  • Charlottenburg
  • 02.02.20
  • 32× gelesen
Soziales

Repair Café öffnet wieder

Charlottenburg. Im Parterre der abw-Sprachschule, Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet am Donnerstag, 6. Februar, wieder das Repair Café seine Pforten. Von 17 bis 19 Uhr wird nach Möglichkeit alles repariert, was die Kiezbewohner an defekten Geräten mitbringen. Es gibt Kaffee und Kuchen, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 31.01.20
  • 26× gelesen
Umwelt
Sven Kränkel, Sortierleiter von der ARGUS Statistik GmbH, zeigt Umweltstadtrat Oliver Schworck, wie die Müllanalyse praktisch durchgeführt wird.
2 Bilder

Zu viel landet noch in der Restmülltonne
Bezirksamt lässt den Abfall aus Schulen und Verwaltungsgebäuden analysieren

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind zwei große Themen, die den Bezirk seit Jahren beschäftigen. Die Etablierung eines nachhaltigen bezirklichen Abfallmanagements ist ein Projekt, das nun konkret angegangen wird. Das Umwelt- und Naturschutzamt lässt dafür das wöchentliche Müllkommen von zwei Verwaltungsgebäuden und vier Schulen untersuchen. Beauftragt wurde das Unternehmen ARGUS Statistik GmbH. Deren Mitarbeiter holen den Müll ab, um ihn nach den einzelnen Bestandteilen zu sortieren und zu...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 28.01.20
  • 109× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.