Bezirksamt schreibt Umweltpreis aus
3000 Euro Preisgeld für „pfiffige Ideen“ sind zu vergeben

Das Bezirksamt lobt auch in diesem Jahr einen Umweltpreis aus. Interessenten können ihre Projektideen bis 13. Mai einreichen.

Das Kiezmagazin „brunnen“ mit dem Schwerpunkthema Müll, ein Kunststoffprojekt einer sechsten Klasse des Lessing-Gymnasiums und ein wissenschaftliches Theaterstück für Kinder und Erwachsene – das waren die Preisträger des Umweltpreises im vergangenen Jahr. „Das Spektrum der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die Beschäftigung mit naturkundlichen und technischen Themen ohne die Kombination mit künstlerischen, kulturellen oder sozialen Aspekte kaum mehr denkbar ist“, sagt Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne). Auch in diesem Jahr soll das „Engagement von Bürgern, Kindern und Jugendlichen sowie Vereinen, Verbänden und Gewerbetreibenden für Umwelt und Natur“ gewürdigt werden.

Gesucht werden laut Aufruf „innovative Beiträge sowie pfiffige Ideen“. Man kann sich mit geplanten oder auch mit bereits durchgeführten Projekten bewerben. Der inhaltlichen Ausrichtung, Umsetzung und Präsentation sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Bewerbung bis 13. Mai

Mitmachen kann jeder, der in Mitte wohnt, arbeitet oder zur Schule geht. Das Umwelt- und Naturschutzamt, das Schulamt und das Jugendamt stellen ein Preisgeld von 3000 Euro zur Verfügung. Es gibt auch wieder einen Sonderpreis „Schulgärten – Gärten für die Kleinen der Stadt”. Dafür haben der Landesverband Berlin der Gartenfreunde und der Verlag W. Wächter 1000 Euro bereitgestellt. Außerdem lobt das Umwelt- und Naturschutzamt einen Preis für besonders nachhaltige Projekte aus. Er ist mit 500 Euro dotiert.

Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis 13. Mai, 16 Uhr, per Post, Fax oder E-Mail im Schul-Umwelt-Zentrum Mitte (SUZ) in der Scharnweberstraße 159 eingegangen sein. Erwartet wird eine zweiseitige Kurzpräsentation. Die Preisverleihung findet am 29. Mai um 13 Uhr ebenfalls im SUZ statt. An diesem Tag präsentieren die Teilnehmer ihre Beiträge ab neun Uhr vor einer Jury.

Die Ausschreibungsunterlagen zum Umweltpreis 2019 gibt es in allen Bürgerämtern und Bibliotheken sowie unter http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/umweltladen.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.