Studenten als Ansprechpartner
Bürgerverein organisiert neuartiges Coaching an der Kepler-Schule

Auftakttreffen mit den Coaches und Mitgliedern der Neuköllner Bürgerstiftung.
  • Auftakttreffen mit den Coaches und Mitgliedern der Neuköllner Bürgerstiftung.
  • Foto: Bürgerstiftung
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Lehrer, die in sozialen Brennpunkten unterrichten, haben einen harten Job. Die Kepler-Schule in der Köllnischen Heide arbeitet seit Jahren daran, die Verhältnisse zu verbessern. Nun gibt es etwas Neues: Am 15. August haben zehn Studenten Verträge für das Projekt „Schüler Coaching“ unterschrieben.

Träger ist die Bürgerstiftung Neukölln. „Die Testphase ist beendet. Nun läuft das Ganze richtig an“, sagt Ines Paliege von der Stiftung. Das Konzept, Coaches von außen einzusetzen, sei einzigartig in Berlin und könne Modellcharakter für die ganze Stadt sein.

Ein Jahr lang werden die Studenten Praxiserfahrungen sammeln. Sie sind beim Unterricht in den siebten bis neunten Klassen dabei und wollen Ansprechpartner für die Schüler sein. Ziel ist es, Vertrauen aufzubauen, die Atmosphäre zu verbessern und damit die Lernerfolge der Mädchen und Jungs zu erhöhen.

Das scheint im Testjahr 2018/19 offensichtlich gut gelaufen zu sein. Die Klassen und auch die Lehrer wollten ihre Coaches unbedingt behalten. Auch viele der Lehramtsstudenten waren begeistert und entschlossen sich, einen Vertrag für das neue Schuljahr zu schließen.

Ihnen bietet das Projekt die seltene Chance, den Unterricht aus einer dritten Perspektive kennenzulernen. Sie sind unabhängig von den Lehrern, können Einblicke in die Dynamik der Klasse und in die Bedürfnisse der Jugendlichen gewinnen.

Nach so vielen positiven Erfahrungen hat der Senat zugestimmt, die Finanzierung der zehn Coaches für ein weiteres Jahr zu übernehmen.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.