Preis für Leseförderung

Pankow. Kitas aus dem Bezirk können sich ab sofort um das „Gütesiegel für frühkindliche Leseförderung“ bewerben. Pankows Jugendstadträtin Rona Tietje (SPD) informiert, dass der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband erstmalig in diesem Jahr Kindergärten auszeichnen, die sich herausragend in der frühkindlichen Leseförderung engagieren. Tietje sieht es als Beitrag zur Chancengleichheit an, Kindern unabhängig von deren sozialer Herkunft schon früh den spielerischen Umgang mit Wörtern und die Freude am Gebrauch ihrer Sprache zu vermitteln. Frühzeitige Sprach- und Lesekompetenzen seien Schlüsselqualifikationen, um das eigene Leben auch im Erwachsenenalter aktiv gestalten zu können, so die Stadträtin. Pankower Kindergärten, die die Lesebegeisterung von Kindern fördern und deren pädagogisches Konzept das Lesen, Vorlesen, Reimen und Erzählen beinhaltet, können sich bis zum 31. Mai für das Gütesiegel „Buchkindergarten“ bewerben. Weitere Informationen zum Gütesiegel und zum Bewerberverfahren finden sich auf www.guetesiegel-buchkindergarten.de. BW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen