Mit Spenden soll der Regenbogenspielplatz bis zum nächsten Sommer fertig sein

Klaus-Peter Gust, Geschäftsführer der Firma SIK-Holzgestaltungs GmbH und Wolf Sasse vom Pankower Bezirksamtsfachbereich Grünflächen testen die neue Schaukel auf dem Regenbogenspielplatz.
5Bilder
  • Klaus-Peter Gust, Geschäftsführer der Firma SIK-Holzgestaltungs GmbH und Wolf Sasse vom Pankower Bezirksamtsfachbereich Grünflächen testen die neue Schaukel auf dem Regenbogenspielplatz.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Prenzlauer Berg. Der erste Teil des Regenbogenspielplatzes im Mauerpark steht wieder. Zu verdanken ist das vor allem dem Engagement des Vereins Freunde des Mauerparks und der Unterstützung der Firma SIK Holzgestaltungs GmbH.

Diese sammelten Spenden und investierten Eigenleistung, damit der Wiederaufbau des Spielplatzes in Angriff genommen werden konnte. Der Regenbogenspielplatz war Teil des 1998 gestarteten internationalen Regenbogen-Projekts. Nach seiner Eröffnung vor 18 Jahren entwickelte er sich zu einem Magneten für Kinder im Mauerpark.

„Im Herbst 2015 musste das Spielgerät aus Sicherheitsgründen leider abgebaut werden“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). Daraufhin starteten die Freunde des Mauerparks eine Spendenkampagne für den Wiederaufbau. Als Partner konnten sie außerdem die Firma SIK-Holzgestaltungs GmbH gewinnen. Diese war bereit, fachliche Anleitung und Arbeitsleistung zu spenden. Kurz vor den Sommerferien einigten sich der Bürgerverein und das Bezirksamt, eine Kooperation zur Reaktivierung des Spielplatzes einzugehen. Damit diese auch Hand und Fuß hat, wurde ein Kooperationsvertrag ausgehandelt. „In dem steht jetzt genau drin, wer welche Aufgaben übernimmt, wie der Regenbogenspielplatz bis zu seiner Fertigstellung zu finanzieren ist, welche Schritte noch zu gehen sind und wie der Zeitplan aussieht“, so Kirchner. „Mit diesem Vertrag können Bezirksamt und Bürgerinitiative das Projekt auf Augenhöhe umsetzen. Die Bürger treten nicht als Bittsteller, sondern als Vertragspartner gegenüber dem Bezirksamt auf.“

Zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages vor wenigen Tagen konnte schon mal der erste Teil des neuen Regenbogenspielplatzes eingeweiht werden. Dieser besteht aus einem „kleinen Regenbogen mit Rutsche“ und der „Regenbogen-Schaukel“. Diese Spielelemente sind in den Sommerferien von Jugendlichen aus dem diesjährigen Regenbogen-Projekt-Camp sowie von syrischen Flüchtlingen aus einer nahen Unterkunft aufgebaut worden. Die Baukosten lagen bei 21 000 Euro.

Das nächste Regenbogen-Projekt-Camp ist für 2017 geplant. Die Finanzierung dieses zweiten Teilprojektes kostet etwa 38 000 Euro. Sie ist aber noch nicht gesichert. Deshalb bittet der Verein Freunde des Mauerparks weiterhin um Spenden für den Aufbau des Spielplatzes. Vorgesehen ist, den Spielplatz spätestens im Sommer 2017 fertigzustellen. BW

Informationen zur Spendenaktion finden sich auf www.mauerpark.info/regenbogen/ und regenbogen.betterplace.org.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
5 Bilder

Entdecken Sie vielfältige Überraschungen
Friedrichshagener Adventskalender 2020 rund um die Bölsche

Leckereien, Rabatte, Zugaben, kultureller Hochgenuss … Entdecken Sie jeden Tag eine kleine Überraschung und die Vielfalt der Friedrichshagener Geschäfts- und Kulturwelt entlang der und rund um die Bölsche – real oder virtuell. Die Planung des diesjährigen Adventskalenders Friedrichshagen stellte natürlich eine besondere Herausforderung dar – bis zum Drucken des Faltblatts wusste ja niemand so recht, was in der Adventszeit gehen darf und kann, wie viel echter Kontakt von Mensch zu Mensch...

  • Friedrichshagen
  • 02.12.20
  • 25× gelesen
Tipps und Service
2 Bilder

Lasst uns froh und bunter sein!
Plätzchen-Baumschmuck: Ein Rezept aus der Edeka Weihnachtsbäckerei

Liebe Kinder, wenn Ihr auch Lust habt, Plätzchen zu backen, kommt hier ein tolles Rezept! Viel Spaß beim Backen, Verzieren und Vernaschen! Zutaten für den Teig (ergibt ca. 2 Bleche) 300 g Dinkelvollkornmehl 2 TL Reinweinstein Backpulver 1 Prise Salz ½ TL Zimt 60 g Rohrohrzucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 100 g weiche Butter Zum Verzieren: Schokotröpfchen Rosinen/Sultaninen gehackte Mandeln Puderzuckerglasur Bindfaden Zubereitung: 1. Zuerst das Mehl mit dem...

  • Mitte
  • 01.12.20
  • 37× gelesen
WirtschaftAnzeige
Editha Hahn-Fink und Robert Hahn führen Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Rechtzeitig über Vorsorge nachdenken

„Es gibt viele Menschen, die sich zu Lebzeiten Gedanken über ihren eigenen Tod machen“, sagt Robert Hahn. „Gerade in der heutigen Zeit, in der Familien oft weit voneinander entfernt leben, nimmt die Frage der Bestattungsvorsorge einen wichtigen Raum ein. Auch die finanzielle Absicherung der dereinstigen Bestattung wird in dieser unsicheren Gegenwart für viele Menschen immer wichtiger“, weiß er zu berichten. Robert Hahn führt das seit fast 170 Jahren im Familienbesitz befindliche...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.11.20
  • 138× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen