Anzeige

BVV Pankow bestätigt neuen Schiedsmann

Die Bezirksverordnetenversammlung hat Ingo Frühauf für fünf Jahre zum neuen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk 8 gewählt.

Der Schiedsamtsbezirk wird eingefasst von der S-Bahntrasse, der Greifswalder-Straße, der Landsberger Allee, der Ortsteilgrenze zu Weißensee sowie der Grenze zum Bezirk Lichtenberg. Eine Neuwahl der Schiedsperson für diesen Bereich wurde nötig, weil der bisherige Schiedsmann Klaus Walter sein Amt niederlegte.

„Für die Neubesetzung des Schiedsamtes bewarben sich vier Bürger“, sagt der Stadtrat für Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Nachdem mit allen Bewerbern Gespräche geführt wurden, entschied sich das Bezirksamt, Ingo Frühauf für die Besetzung des Amtes vorzuschlagen. Er verfüge über mehrjährige Erfahrungen als Mediator, zeige ernsthaftes Interesse an der Wahrnehmung der Aufgabe, sei wortgewandt, trete ruhig und sachlich auf, meint Kuhn.

Die BVV schloss sich dem Vorschlag des Bezirksamtes an. Der neue Schiedsmann wird nun bei Nachbarschaftskonflikten und kleineren Delikten, die nicht von öffentlichem Interesse sind, eingeschaltet. Er wird versuchen, unter anderem bei solchen Delikten wie Beleidigungen, leichten Körperverletzungen, Hausfriedensbruch oder der Verletzung des Briefgeheimnisses zu schlichten, bevor ein Gericht eingeschaltet wird. Der Vorteil für die beim Schiedsmann Hilfe suchenden Bürger: Eine Schlichtung, wenn sie denn erreicht wird, ist weit kostengünstiger als ein Gerichtsverfahren.

Informationen zu Zuständigkeitsbereichen, Sprechzeiten und Kontaktdaten gibt es auf http://asurl.de/13nn.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt