Zu Besuch im Westen Amerikas
Der Club Asiaticus zeigt Ausstellung mit Bildern von Aymi Tran Van Ggoc

Hoai Thu leitet den Club Asiaticus. In den Händen hält sie ein Foto von Aymi Tran Van Ggoc, das im Grand Canyon entstand.
3Bilder
  • Hoai Thu leitet den Club Asiaticus. In den Händen hält sie ein Foto von Aymi Tran Van Ggoc, das im Grand Canyon entstand.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Während bei uns das neue Jahr bereits einige Wochen alt ist, hat es in Ostasien gerade erst begonnen. Begrüßt wurde es, so wie es in Asien Tradition ist, mit dem Tet-Fest. Der Verein „Vinaphunu“ feierte gemeinsam mit Freunden und Unterstützern in seinem Club Asiaticus in der Schönfließer Straße 7.

Mit diesem Fest wurde das „Jahr des Schweins“ eingeläutet, und traditionell eröffnet der Club Asiaticus zu diesem Fest auch eine neue Ausstellung. Diese führt die Besucher dieses Mal in den Westen der USA. „Im vergangenen November unternahmen wir mit einigen Frauen, die regelmäßig unseren Club besuchen, eine Bildungsreise dorthin“, sagt Hoai Thu, die seit vielen Jahren Asiaticus leitet. „Für uns war das in mehrfacher Hinsicht eine ganz besondere Reise. Zum einen waren wir alle erstmals in den USA, zum anderen haben wir in zwei Wochen Sehenswertes in gleich vier Bundesstaaten besichtigen können. Und bei den mitreisenden Frauen konnten wir gleich noch Vorurteile abbauen, die sie hatten, weil sie das Leben in Amerika noch nie erlebten.“ So lernten die Frauen unter anderem die Altstadt von San Diego kennen, waren auf Stippvisite in Los Angeles, San Francisco und Santa Monica. Sie besuchten Nationalparks wie den Grand Canyon, besichtigten die Stanford Universität, die Golden Gate Bridge und waren auch kurz in Little Saigon. „Erstaunt waren wir, als wir erfuhren, dass inzwischen über eine Millionen Vietnamesen an der Westküste der USA leben“, sagt Hoai Thu.

Begleitet wurden die Frauen auf ihrer Reise von der Fotografin Aymi Tran Van Ggoc. Diese ist eine engagierte Tierschützerin und gewann mit ihren Tierfotos bereits einen Preis der Tierschutzorganisation WWF. Die schönsten Fotos von der Reise sind nun bis zum 30. April in der Ausstellung zu sehen. Geöffnet ist täglich von 17 bis 22 Uhr. Beim Ausstellungsbesuch kann man auch gleich den Club Asiaticus kennenlernen. „Wir sind ein Treffpunkt für Vietnamesen, die in Berlin leben. Bei uns können sich aber auch alle Berliner über das Leben in Asien informieren“, so Hoai Thu. Unter anderem steht im Klub eine Bibliothek mit etwa 10 000 Bänden in vietnamesischer Sprache zur Verfügung. Wer mehr über Vietnam und seine Kultur wissen möchte, findet aber auch viele Bücher in deutscher Sprache dazu.

Weitere Informationen unter Tel. 441 50 90 und auf www.vinaphunu.de.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.