Taut-Siedlung und DDR-Perle

Prenzlauer Berg. Gerade richtig zum diesjährigen Bauhaus-Jubiläum gibt es eine Stadtführung am Dienstag, 16. Juli, von Bernd S. Meyer zur denkmalgeschützten Wohnstadt „Carl Legien“ entlang der Erich-Weinert-Straße. Sie zählt zum Unesco-Weltkulturerbe, wurde 1925 von den Architekten Bruno Taut und Franz Hillinger entworfen, von 1929 bis 1930 gebaut. Weitere Stationen des Stadtspaziergangs sind das Vorzeigewohnviertel „Ernst-Thälmann-Park“ aus DDR-Zeiten und das Zeiss-Großplanetarium. Treffpunkt ist in der Bahnhofshalle am S-Bahnhof Prenzlauer Allee um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet neun, ermäßigt sieben Euro. Anmeldung per E-Mail an bernd.s.meyer@gmail.com oder unter Tel. 442 32 31. cn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen