In schwerer Zeit helfen
Kindertrauergruppen suchen Ehrenamtliche für Betreuung

Corona- Unternehmens-Ticker

Wenn ein Mensch stirbt oder bald sterben wird, geht das die ganze Familie an. Kinder trauern aber anders als Erwachsene.

Deshalb brauchen Kinder beim Abschiednehmen von einem geliebten Menschen und in der Zeit danach professionelle Hilfe, um den Verlust besser verarbeiten zu können und wieder Anschluss ans Leben zu finden. In der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord gibt es deshalb eine Kindertrauergruppe. In dieser treffen sich Kinder, die ein Elternteil oder eine andere nahestehende Person verloren haben. Auch die trauernden Eltern bekommen dort die Möglichkeit zum Gespräch. Professionelle Trauerbegleiter leiten die Trauergruppe an.

„Die Trauer soll hier einen Platz bekommen“, sagt Pfarrerin Jasmin El Manhy. Sie hat die Kindertrauergruppe gemeinsam mit Katharina Kreuschner vom Stephanus-Kinderhospizdienst und dem Bestatter Eric Wrede gegründet. Ihr ist es ein Anliegen, das Thema Tod, Trauer und Sterben wieder mehr in das Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken, gerade auch in Prenzlauer Berg, wo viele junge Familien leben. „Erst kürzlich sind zwei Familienväter aus unserer Kirchengemeinde gestorben. Als Kirche wollen wir für die Familien da sein, vor allem auch für die Kinder“, sagt Pfarrerin El Manhy. Das Gefühl, nicht alleine mit dem zu sein, was man erlebt hat, sei allen Beteiligten sehr wichtig.

Zwei jeden Monat stattfindende Trauergruppen gibt es bereits. Eine weitere Gruppe für trauernde Jugendliche ist bereits in Planung. Doch auch die Kindergruppen sind gut nachgefragt. Deshalb sucht die Kirchengemeinde Ehrenamtliche, die sich einmal im Monat für maximal vier Stunden Zeit für Kinder nehmen können, die um ein Elternteil oder Geschwisterkind trauern.

Weitere Informationen gibt es unter www.kindertrauer-berlin.de.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen