VOX "Die Höhle der Löwen"
Berlinerinnen erfinden Slip als Ersatz für Tampons

Kristine Zeller (l.) und Dr. Kati Ernst aus Berlin präsentieren mit drei Frauen Periodenunterwäsche. Die Gründerinnen erhoffen sich ein Investment von 300.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
5Bilder
  • Kristine Zeller (l.) und Dr. Kati Ernst aus Berlin präsentieren mit drei Frauen Periodenunterwäsche. Die Gründerinnen erhoffen sich ein Investment von 300.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
  • Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN - Tschüss, Tampons?! Ein Berliner Start-up aus der Wichertstraße in Prenzlauer Berg will die perfekte Periodenunterwäsche erfunden haben. Selbst Binden wären mit den Slips überflüssig. Die zwei Gründerinnen sind am Dienstag im Finale der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen" zu Gast.

Es gibt sie bereits für junge Mädchen in kleinsten Größen, mit besonderer Oberfläche oder für starke Blutungen als extra saugfähig - Tampons gelten an den Tagen der Frauen als bevorzugt, glaubt man dem Marktführer. "Die Menstruationsflüssigkeit wird direkt im Inneren des Körpers aufgesaugt, wodurch der Intimbereich trocken und sauber bleibt und keine unangenehmen Gerüche entstehen", so der Hygieneartikel- und Pharmahersteller Johnson & Johnson über sein erfolgreiches Milliarden-Produkt. Wenn es aber nach den Gründerinnen eines Berliner Start-up-Unternehmen geht, könnten Tampons - egal in welcher Ausführung - und selbst Binden schon bald der Vergangenheit angehören. Kristine Zeller (37) und Dr. Kati Ernst (37) haben Periodenunterwäsche konzipiert, bei der das Menstruationsblut von einem Membransystem aufgesaugt und am Auslaufen gehindert werden soll.

Einfach in der Maschine zu waschen?

Doch empfindet eine Frau ihre Periode damit auch weiterhin als sicher? Dank ausgewählten technischen Materialien fühle sich der Slip komplett trocken an, und Bakterien und Gerüche werden in Schach gehalten, behaupten Kristine und Kati von ihrem Produkt. Die Perioden-Pantys sollen sich weder bezüglich Pflege noch Optik wesentlich von normaler Damenunterwäsche unterscheiden. Die Berlinerinnen wollen mit diesen Produktmerkmalen auch "Löwin" Judith Williams überzeugen; erklären ihr in der Show, dass sich die Unterwäsche in der Waschmaschine einfach reinigen lässt. Und man habe auf Designs gesetzt, die in Deutschland angeblich Bestseller sind. Judith Williams kennt den Wäsche- und Kosmetikmarkt sehr gut. Wird sie mit den zwei Frauen aus der Hauptstadt den Markt für Damenhygiene revolutionieren und ihnen die gewünschten 300.000 Euro für zehn Prozent Unternehmensanteile geben? Auch die anderen "Löwen" beäugen Berlins Periodenwäsche interessiert und kritisch. Ob es einen Deal gibt - die Auflösung in der finalen Ausgabe der 6. Staffel am kommenden Dienstag.

Und noch ein Berliner Start-up dabei

Aus Pankow stellen sich außerdem Leon Benedens (33) und Paul Seelhorst (34) vor und möchten die positiven Wirkungen der Fermentation wieder in die Köpfe der Verbraucher bringen (letztes Bild). Am Beispiel von Kombucha erklären sie den "Löwen" ihre Geschäftsidee. Der Kombucha ist ein fermentierter Tee, der entsteht, wenn gezuckerter Tee mit einem Kombucha Pilz inkubiert. Die Berliner Jungs benötigen 950.000 Euro und bieten zehn Prozent der Firmenanteile an.

Vorerst letzte Folge "Die Höhle der Löwen" - am 12.11.19, um 20:15 auf VOX sowie im Anschluss als Abruf bei TVNow.

Autor:

Marcel Adler aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.