Logo für die Residenzstraße: Mehr als 700 Anwohner beteiligten sich an der Wahl

Ein Fußgänger in Form des Fördergebietes wirbt künftig für die Residenzstraße.
  • Ein Fußgänger in Form des Fördergebietes wirbt künftig für die Residenzstraße.
  • Foto: Stern GmbH
  • hochgeladen von Christian Schindler

Reinickendorf. Das Logo für die Residenzstraße steht fest. Von mehr als 700 Bürgern votierte die Mehrheit für die Umrisse des Fördergebietes nach dem Programm der aktiven Zentren.

Nachdem im Juli 2016 der Startschuss zur Wahl des Logos der Residenzstraße im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Zentren“ (AZ) Residenzstraße gefallen war, konnte der Siegerentwurf im Rahmen der 140-Jahr-Feierlichkeiten zur Residenzstraße nun vorgestellt werden. Zur Wahl standen acht Logos.

Das Siegerlogo, das die Umrisse des Fördergebietes abbildet, wird alle öffentlichen Darstellungen im Rahmen des Förderprogramms AZ Residenzstraße zieren: Seien es Flyer, Briefköpfe, Plakate oder Einladungsschreiben bis hin zu Werbeartikeln wie Einkaufstüten oder Schirme. Über die Werbematerialien entscheiden in enger Abstimmung Bezirksamt und der Verein der Geschäftsleute „Zukunft Resi – Rundherum“ unter Vorsitz von Claudia Skrobek (CDU). Das Logo dient der Verbesserung und Vereinheitlichung der Außendarstellung und stellt den Wiedererkennungswert der Residenzstraße sicher.

„Für den Wettbewerb um das Geschäftsstraßen-Logo war mir die Teilnahme der Anwohner der Resi ganz wichtig", sagt Baustadtrat Martin Lambert (CDU). Dies sei gelungen. Mehr als 700 Voten aus der Bevölkerung sind online und per Karte beim Bezirk eingegangen. Dies zeigt laut Lambert das große Interesse der Menschen an ihrer Geschäftsstraße. CS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen