Jugendfilmtage ab 25. September im Kulturhaus
Alltagsdrogen Nikotin und Alkohol

600 Jugendliche, drei Veranstaltungstage, sechs Filme und zwei Drogen: Im Kulturhaus Spandau finden vom 25. bis 27. September zum dritten Mal die „JugendFilmTage“ statt.

Die zwei Alltagsdrogen Nikotin und Alkohol stehen wieder im Mittelpunkt der Jugendfilmtage. Sechs Filme werden gezeigt, die den Umgang mit Alltagsdrogen in der Familie, der Schule oder im Freundeskreis thematisieren. Einer dieser Streifen ist der viel prämierte Film „Tschick“ von Fatih Akin.

Vor den Filmvorführungen laden zahlreiche Aktionen zum Mitmachen ein. Beim Fragenduell „Denk mit und zeig, was du drauf hast“ können die Jugendlichen ihr Wissen überprüfen. Und im Promille-Run „Voll neben der Spur“ setzen sie Spezialbrillen auf, die einen Alkoholrausch simulieren. Dazu gibt es Gespräche mit Experten und jede Menge Infos über die Suchtgefahren Alkohol, Zigaretten und Shishas.

Die „JugendFilmTage“ sind ein außerschulisches Angebot, sie sollen die Schulen aktiv bei der Suchtprävention unterstützen. Fünf Schulen und 22 Schulklassen mit über 600 Schülern sind dieses Mal dabei. „Jugendliche sollten sich bewusst mit den Risiken von Alkohol und Tabak auseinandersetzen. Dafür bieten die Jugendfilmtage eine gute Gelegenheit“, sagt Kerstin Jüngling, Chefin der Fachstelle für Suchtprävention Berlin. Auch die Spandauer Schulrätin Janika Jarling empfiehlt das Angebot allen Schulklassen. „Im Bereich der Suchtprävention sind lebenspraktische Angebote wie die Jugendfilmtage die beste Möglichkeit für Schüler, sich intensiv mit der Thematik Sucht auseinanderzusetzen.“

Das Kulturhaus Spandau befindet sich an der Mauerstraße 6. Schüler zahlen drei Euro Eintritt. Eine Anmeldung der Schulklassen ist nötig: birgit.olsok@senbjf.berlin.de.

Die Jugendfilmtage werden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) konzipiert, um eine kritische Haltung von Jugendlichen gegenüber Alkohol und Zigaretten zu fördern.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 54× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 59× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 540× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen