Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski blickt auf 2020 zurück
„Corona hat unser Miteinander verändert“

Cerstin Richter-Kotowski blickt optimistisch ins neue Jahr.
  • Cerstin Richter-Kotowski blickt optimistisch ins neue Jahr.
  • Foto: BA SZ
  • hochgeladen von Karla Rabe

Liebe Steglitz-Zehlendorferinnen, liebe Steglitz-Zehlendorfer,

ob in unserer Familie, unserem Freundeskreis, in unserem Bezirk und unseren Kiezen oder im Bezirksamt: Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr unsere Pläne durchkreuzt, unser Miteinander verändert, teilweise sogar ganze Lebenspläne zunichte gemacht, und uns sehr viel abverlangt.

Corona zeigt, wie fragil unser Zusammenleben sein kann. Es zeigt uns aber auch, wie stark das Engagement füreinander in diesem Bezirk ist. Und dafür gibt es zahlreiche Beispiele! Mit der Aktion „Außergewöhnliches Engagement in Steglitz-Zehlendorf in Corona-Zeiten“ konnten wir Engagierte ehren, die sich besonders für ihre Mitmenschen einsetzen. An der Schloßstraße wurde ein winterfester Gabenzaun eingerichtet und seither stetig befüllt, um Bedürftigen durch die schwierige Zeit zu helfen. Und die Weihnachts-Wunschbäume in unseren Rathäusern waren oft an denselben Tagen, an denen sie geschmückt und mit Kinderwünschen bestückt wurden, schon wieder leer gepflückt. Ich möchte Ihnen, die auch in diesen unsicheren Zeiten an Ihre Mitmenschen denken und deren Leben erleichtern und verbessern, sehr herzlich für Ihr Engagement danken.

Einen besonderen Dank richte ich an die zahlreichen Vereine und Einrichtungen, die für verlässliche Strukturen, Zufluchtsorte und eine spannende Freizeitgestaltung gesorgt haben, als an vielen anderen Stellen der Pausenknopf gedrückt werden musste. Sie haben sich Hygienekonzepte überlegt, Ihre Räumlichkeiten angepasst oder auch neue Wege über das Internet beschritten, um Sportkurse, Beratungsgespräche, Kulturprogramme oder eines der unzähligen anderen Angebote, die unser Leben erleichtern und bereichern, zu Ihren Teammitgliedern, Schützlingen, Klienten und Fans zu bringen.

Sehr herzlich möchte ich mich auch bei den Geschäftsleuten, Gastronominnen und Gastronomen, Veranstalterinnen und Veranstaltern in Steglitz-Zehlendorf bedanken. Viele von Ihnen erleben das schwerste Jahr Ihres Unternehmer-Daseins. Sie waren stets als Erste von Lockdown-Maßnahmen betroffen, aber verzagen trotzdem nicht. Plexiglasscheiben an den Kassen, Abstandsmarker im Geschäft, weniger Sitzplätze in Restaurants und in Theatern, ganze Wegeleitsysteme oder auch über Nacht entstandene, vollständig eingerichtete Online-Shops mit Lieferdienst – mit jeder neuen Maßnahme haben Sie sich angepasst und mit viel Kreativität auf die Corona-Regeln reagiert. Als dann auch noch die Nachricht vom Brand in der Onkel-Tom-Ladenzeile den Bezirk erschütterte, haben Sie nicht gezögert, den Brandopfern mit Hilfsangeboten und Solidaritäts-aktionen beiseite zu stehen. Ich danke Ihnen für Ihre Anteilnahme, aber auch für Ihr Herzblut und den starken Willen, weiterzumachen und so Steglitz-Zehlendorf als einen lebendigen, spannenden und gemeinschaftlichen Bezirk zu erhalten, in dem es immer etwas zu erleben gibt.

Natürlich geht die Pandemie auch am Bezirksamt nicht spurlos vorbei. Unsere Arbeit hat sich in den vergangenen Monaten verändert und wurde an die neuen Gegebenheiten angepasst. Dies lief nicht immer alles reibungslos und hat Ihnen mitunter etwas Geduld verlangt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes geben jedoch tagtäglich ihr Bestes, um alle Dienstleistungen des Bezirksamtes auch unter Corona-Bedingungen anzubieten und die ständige Flut an neuen Informationen aufzubereiten.

Liebe Steglitz-Zehlendorferinnen, liebe Steglitz-Zehlendorfer, die Pandemie hat uns verunsichert, genervt und verängstigt, aber sie hat Sie nicht daran gehindert, das Beste aus der Situation zu machen und sich beizustehen, gegenseitig zu unterstützen und Mut zuzusprechen. Ich bin stolz und dankbar, in so einem engagierten und nachbarschaftlichen Bezirk Ihre Bezirksbürgermeisterin zu sein und blicke trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen optimistisch auf das Jahr 2021.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 434× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 348× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 166× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 404× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 388× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen