Grußwort

Beiträge zum Thema Grußwort

Soziales
Cerstin Richter-Kotowski blickt optimistisch ins neue Jahr.

Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski blickt auf 2020 zurück
„Corona hat unser Miteinander verändert“

Liebe Steglitz-Zehlendorferinnen, liebe Steglitz-Zehlendorfer, ob in unserer Familie, unserem Freundeskreis, in unserem Bezirk und unseren Kiezen oder im Bezirksamt: Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr unsere Pläne durchkreuzt, unser Miteinander verändert, teilweise sogar ganze Lebenspläne zunichte gemacht, und uns sehr viel abverlangt. Corona zeigt, wie fragil unser Zusammenleben sein kann. Es zeigt uns aber auch, wie stark das Engagement füreinander in diesem Bezirk ist. Und dafür...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 30.12.20
  • 103× gelesen
Politik
Bürgermeister Reinhard Naumann (Mitte) zu Besuch bei der Feuerwehr.

„Corona hat uns auch Einsicht gelehrt“
Bürgermeister Reinhard Naumann blickt auf ein besonderes Jahr 2020 zurück

2020 war kein gutes Jahr. Es war anders als alle Jahre, die die meisten von uns erlebt haben. Es war kaum vorstellbar, dass auch das Leben hier bei uns in Mitteleuropa, das uns so sicher erschienen ist, von einem Virus, einer Krankheit, einer Epidemie so grundsätzlich umgekrempelt werden könnte. Corona hat uns Demut und Einsicht gelehrt und gezeigt, dass auch unsere zumeist heile Welt schnell bedroht sein kann, dass keine Grenze dicht genug ist, um solche Gefahren von uns fern zu halten. Doch...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 29.12.20
  • 214× gelesen
Soziales
Martin Hikel auf der Terrasse des Klinkerkranichs auf dem Dach der Neukölln Arcaden.

Kein verlorenes Jahr, ein Gastbeitrag
Bürgermeister Martin Hikel blickt zurück und sagt: Danke, Neukölln!

Zum Jahresende habe ich noch einmal meinen Kalender aus diesem Jahr überflogen. Im Januar und Februar habe ich viele Schulen und Betriebe besucht. Wir hatten Senatoren und Sozialarbeiter eingeladen, um die Situation des Drogenkonsums entlang der U8 zu diskutieren und Lösungen für die belasteten Anwohner zu finden. Im Februar haben wir mit über 200 Menschen Straßen in Neukölln nach zwei getöteten Polizisten – Uwe Lieschied und Roland Krüger – umbenannt. Mehrere Einbürgerungsfeiern habe ich...

  • Neukölln
  • 26.12.20
  • 115× gelesen
Politik
Stephan von Dassel (Büdnis 90/Die Grünen) ist seit Ende Oktober 2016 Bürgermeister von Mitte.

"Freuen wir uns auf das Danach"
Grußwort von Mittes Bürgermeisters Stephan von Dassel

Diese Adventszeit ist so ungewöhnlich wie der größte Teil des nun zu Ende gehenden Jahres. Wir müssen Abstand voneinander halten, obwohl wir doch gerade jetzt aufeinander zugehen möchten. Es finden keine Weihnachtsmärkte statt. Und selbst die Feiertage dürfen wir nicht so ausgelassen im Kreise unserer Lieben verbringen, wie wir das eigentlich gewohnt sind. Und trotzdem: Wenn dieser Verzicht und viele andere Rücksichtnahmen dazu beitragen, dass wir die Corona-Pandemie endlich in den Griff...

  • Mitte
  • 24.12.20
  • 80× gelesen
Politik
Monika Herrmann treibt in Friedrichshain-Kreuzberg die Verkehrswende voran. Seit August 2013 ist sie Bürgermeisterin.

"Corona hat unseren Alltag verändert"
Grußwort der Bürgermeisterin Monika Herrmann

Liebe Leserinnen, liebe Leser, kein Jahr der vergangenen Jahrzehnte war so sehr von einer einzelnen Thematik dominiert wie 2020. In diesem Jahr sind Begriffe wie Pandemie, Lockdown und Quarantäne in unseren Alltag getreten, die wir vorher selten oder nie verwendet haben. Dieses Jahr ist für alle von uns komplett anders verlaufen, als wir es zum Jahreswechsel geplant hatten. Corona trifft uns alle und hat unseren Alltag verändert. Im dicht besiedelten Bezirk ist es nicht immer einfach, sich aus...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.12.20
  • 478× gelesen
  • 8
Kultur
Seit 2018 ist Christian Nottmeier Superintendent im Ev. Kirchenkreis Neukölln.

Fürchtet euch nicht!
Ostergrüße vom Ev. Kirchenkreis Neukölln

Liebe Neuköllnerinnen und Neuköllner, Ostern wird dieses Jahr anders. Keine fröhlichen Gottesdienste in den Kirchen, keine munteren Ausflüge oder Urlaubsreisen, keine Treffen im Freundes- und Familienkreis. Seit drei Wochen leben wir mit Kontaktsperren und Ausgangsbeschränkungen. Wir werden dieses Jahr anders Ostern feiern müssen, so wie wir in den vergangenen Wochen gelernt haben, unser Leben und unsere Gewohnheiten zu verändern. Wir tun das auf Hoffnung hin. Hoffnung, dass die Maßnahmen der...

  • Neukölln
  • 09.04.20
  • 208× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.