Endspurt beim Freude schenken
Wunschsterne in den Rathäusern können noch bis 10. Dezember gepflückt werden

Stadträtin Carolina Böhm, Centermanagerin Franziska Krause und Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (von links nach rechts) beteiligen sich als Geschenkpaten und hoffen, dass ihr Beispiel bis zum 10. Dezember noch viele Nachahmer findet.
3Bilder
  • Stadträtin Carolina Böhm, Centermanagerin Franziska Krause und Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (von links nach rechts) beteiligen sich als Geschenkpaten und hoffen, dass ihr Beispiel bis zum 10. Dezember noch viele Nachahmer findet.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Die Weihnachtsbäume in den Rathäusern Steglitz und Zehlendorf sind dicht behängt mit gelben Sternen. Darauf haben Kinder aus dem Bezirk ihre Herzenswünsche notiert. Die Wunschsterne können noch bis Donnerstag, 10. Dezember, 18 Uhr, gepflückt und erfüllt werden.

Kinder aus zwei Kindereinrichtungen und zwei Gemeinschaftsunterkünften in Steglitz-Zehlendorf haben in den vergangenen Wochen fleißig Sterne und Wunschzettel gebastelt und gemalt. Die Wünsche sind unterschiedlich. So wünscht sich Gloria (12) ein Maxi-Kinderüberraschungsei und Hussin (8) hätte so gern einen ferngesteuerten Helicopter. Andere Kinder würden sich über eine Spielesammlung, einen Schminkkopf oder ein Magnetspiel freuen.

Die Sterne an den Wunsch-Weihnachtsbäumen in den Rathäusern hängen nicht lange. Schon am ersten Tag wurden etliche abgepflückt. „Wir hängen regelmäßig Wunschsterne nach, damit möglichst viele Wünsche erfüllt werden können“, sagt Winnie Woike-Gilke vom Verein „Schenk doch mal ein Lächeln“. Der Verein hat die Aktion vor fünf Jahren ins Leben gerufen.

„Gerade in diesem Corona-Jahr ist unsere Wunschbaum-Aktion wichtig, um den Kindern ein Stück Normalität und Freude zum Weihnachtsfest zu ermöglichen. Deshalb setzen wir als Verein mehr denn je alles daran, Kindern aus sozial benachteiligten Familien kleine, weihnachtliche Herzenswünsche zu erfüllen und sie damit zum Lächeln zu bringen“, sagt Winnie Woike-Gilke.

Erstmals beteiligt sich das Einkaufscenter Boulevard Berlin als Geschenkpate. Centermanagerin Franziska Krause hatte schon zum Start der Aktion Geschenke unter den Baum gelegt. „Im nächsten Jahr werden wir auch einen Wunschbaum aufstellen. Dann können unsere Kunden Geschenkpaten werden“, sagt sie. Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Jugend- und Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm freuen sich über die große Bereitschaft, Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Bis zum 10. Dezember können Wunschsterne noch vom Baum gepflückt und die Geschenke bis 18 Uhr bei den Pförtnern der Rathäuser abgegeben werden. Am 12. und 13. Dezember werden die Geschenke dann verpackt. Dafür werden Freiwillige gesucht.

Mehr Informationen dazu gibt es im Internet auf www.sdmel.de.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Frank Buder, Objektbetreuer bei Vonovia, heißt Djibril Zongo willkommen.
5 Bilder

Wunsch geht in Erfüllung
Eigenes Zuhause nach langer Suche gefunden – dank Vonovia

Djibril Zongo flüchtete aus Burkina-Faso nach Deutschland und suchte ein Jahr lang vergeblich nach einer Wohnung. Der 31-Jährige profitiert nun von einer Kooperation zwischen Vonovia und Deutscher Bahn. Für Djibril Zongo ist wenige Tage vor Heiligabend ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. An einem sonnigen Dezembertag erhielt er die Schlüssel zu seiner Wohnung des Wohnungsunternehmens Vonovia in Berlin-Kaulsdorf. Für ihn ist es nicht einfach nur eine neue Wohnung. Zongo bewarb sich ein Jahr...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.01.21
  • 179× gelesen
SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 793× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen