abw

Beiträge zum Thema abw

Bildung
Diplom-Berufspädagogin und Alpha-Bündnis-Koordinatorin Inge Schick: „Es kann doch nicht sein, dass hier so viele Menschen nicht richtig lesen und schreiben können.“

Bei der abw wird gering literalisierten Menschen geholfen
Bündnis gegen Analphabetismus

In Berlin gibt es etwa 320.000 funktionale Analphabeten. Anlass für den Bezirk, initiativ zu werden. Im kommenden Frühjahr geht unter dem Dach der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen (abw) ein Alpha-Bündnis an den Start. Inge Schick heißt die Frau, in deren Büro in der Sophie-Charlotten-Straße 83A alle Fäden des Netzwerkes zusammenlaufen sollen. Die diplomierte Berufspädagogin ist seit drei Jahren beim abw-Projekt „Nachschlag“ in der Erwachsenenbildung tätig. Dort...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.08.19
  • 158× gelesen
Umwelt

Reparieren statt wegwerfen: Repair Café öffnet am 4. Juli 2019

Charlottenburg. Bei der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen "abw", Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet am Donnerstag, 4. Juli, von 17 bis 19 Uhr wieder das Repair Café seine Pforten. Nach Möglichkeit wird dort bei Kaffee und Kuchen fast alles repariert. Das Repair Café hat jeden ersten Donnerstag im Monat zu dieser Zeit geöffnet. maz

  • Charlottenburg
  • 30.06.19
  • 16× gelesen
Soziales

abw baut Angebote aus
Hilfe für Viet-Familen und Jugendliche

Die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen (abw) hat zwei neue Projekte. Beide sind im Domizil „abw am Fennpfuhl“ in der Franz-Jacob-Straße 16–18 angesiedelt. Neben der bilingualen deutsch-vietnamesischen Kita an der alten Kastanie und dem betreuten Jugendwohnen mit zwölf Plätzen unterhält die gGmbH nun auch das Projekt Flat-Family – eine Etage der Begegnung mit neuen Räumen für das Team von Viet-Family, das ambulante Hilfen für vietnamesische Familien, Kinder und...

  • Fennpfuhl
  • 22.06.19
  • 47× gelesen
Soziales

Repair Café öffnet wieder

Charlottenburg. Bei der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen "abw", Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet am Donnerstag, 6. Juni, von 17 bis 19 Uhr wieder das Repair Café seine Pforten. Nach Möglichkeit wird dort bei Kaffee und Kuchen fast alles repariert. Das Café hat jeden ersten Donnerstag im Monat zu dieser Zeit geöffnet. maz

  • Charlottenburg
  • 01.06.19
  • 34× gelesen
Umwelt

Reparieren statt wegschmeißen

Charlottenburg. Das Repair-Café bei „abw“, Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet das nächste Mal am Donnerstag, 4. April, von 17 bis 19 Uhr seine Werkstatt-Türen. Es wird nach Möglichkeit alles repariert, dazu gibt es Kaffee und Kuchen. maz

  • Charlottenburg
  • 27.03.19
  • 63× gelesen
Bildung
Elke Piechatzek, Projektleiterin des Frauenladens und Mathe-Lehrerin, informiert immer wieder gerne junge Frauen über die Möglichkeiten, den Schulabschluss nachzuholen.

Büffeln für die zweite Chance
Über ABW-Projekte lassen sich Schulabschlüsse nachholen

Jeder zehnte Jugendliche in Berlin verlässt seine Regelschule ohne Schulabschluss. Der Senat möchte diese Zahl schon lange reduzieren, doch sie hält sich hartnäckig. Gut, dass es Einrichtungen wie die ABW gibt. ABW – das steht für Arbeit, Bildung und Wohnen. Hinter den drei Buchstaben steht eine gemeinnützige Gesellschaft, die mit drei Projekten retten möchte, was noch zu retten ist. Junge Frauen ohne Schulabschluss können im „Frauenladen“ in der Sophie-Charlotten-Straße 30A die...

  • Charlottenburg
  • 18.03.19
  • 74× gelesen
Umwelt

Repair Café öffnet wieder am 7. Februar

Charlottenburg. Bei der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen, Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet am Donnerstag, 7. Februar, wieder das Repair Café seine Pforten. Von 17 bis 19 Uhr wird nach Möglichkeit alles repariert, außerdem gibt es Kaffee und Kuchen. maz

  • Charlottenburg
  • 30.01.19
  • 13× gelesen
SozialesAnzeige
(v.l.): Klaus Lipka (Vertriebschef Karstadt Warenhaus GmbH), Norman Scheidt (Geschäftsführer abw), Antje Kaczmarek (Frauenladen), Michael Müller (Regierender Bürgermeister, Elke Piechatzek (Frauenladen), Ralf Schwarz (Verbundleiter Karstadt Berlin), Torsten Dunkelmann (Filialgeschäftsführer Karstadt Charlottenburg).

"Mama ist die Beste": Spendenübergabe bei Karstadt

Charlottenburg. Bei der Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“ sind in Charlottenburg 2017 rund 9000 Euro zusammengekommen. Damit übertrifft die Spendensumme in Charlottenburg in nur 2 Jahren 30.000 Euro. Die Summe kommt dem Frauenladen des abw (Arbeit, Bildung, Wohnen gGmbH) zu Gute. Zur Spendenübergabe sprach Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller ein Grußwort und dankte Torsten Dunkelmann, Filialgeschäftsführer der Karstadt-Filiale, sowie Klaus Lipka, Vertriebschef der...

  • Charlottenburg
  • 30.05.18
  • 980× gelesen
Soziales
Büffeln für die zweite Chance. Der Frauenladen bringt frühe Schulabgängerinnen wieder auf Kurs.

Frauenladen verhilft zum Schulabschluss

Immer mehr Jugendliche verlassen die Schule ohne Abschluss. Das sagt Antje Kaczmarek, Lehrerin im Schulprojekt Frauenladen. Bei ihr und ihren drei Kolleginnen kann Versäumtes nachgeholt werden. Sie leisten eine wichtige, anspruchsvolle Arbeit. Ein Dutzend junger Frauen sitzt im Klassenzimmer in der Sophie-Charlotten-Straße 31 und büffelt für ihre Berufsbildungsreife, früher als Hauptschulabschluss bekannt. Sie fühlen sich nach eigenen Angaben gut aufgehoben im Frauenladen und wissen, dass...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 243× gelesen
Soziales
Filialgeschäftsführer Torsten Dunkelmann (re.) und Bürgermeister Reinhard Naumann (2.v.l.) freuten sich, dass die Spendensumme im Kiez bleibt. Das Team des abw um Antje Kaczmarek sowie auch die Mütter, die mit ihren Kindern zur Spendenübergabe gekommen waren, strahlten.

Karstadt Charlottenburg spendet fast 20.000 Euro

Charlottenburg. Bei Karstadt Charlottenburg erhielt der "abw"-Frauenladen im Rahmen der Aktion „Mama ist die Beste“ den Spendentopf in Höhe von 19 526,85 Euro. „Wir sind stolz hier im Bezirk eine Organisation zu unterstützen, die sich für die Belange von Müttern einsetzt“, erklärt Filialgeschäftsführer Torsten Dunkelmann. Auch Bürgermeister Reinhard Naumann freute sich, dass die Spendensumme im Kiez bleibt. Das Team des abw um Antje Kaczmarek sowie auch die Mütter, die mit ihren Kindern zur...

  • Charlottenburg
  • 24.02.17
  • 301× gelesen
Soziales

Geld für den Frauenladen

Charlottenburg. Dank einer Spende von über 19 500 Euro kann der Frauenladen der Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen (abw) seinen Bildungsauftrag etwas komfortabler erfüllen. Es handelt sich um eine Unterstützung durch die Karstadt-Kampagne „Mama ist die Beste“. Im Frauenladen am Kaiserdamm 27 bekommen Mädchen und Frauen mit und ohne Migrationshintergrund Kurse zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen oder zum Erlernen der deutschen Sprache, Hilfe bei der Berufsorientierung und...

  • Charlottenburg
  • 16.02.17
  • 25× gelesen
Soziales
Streicheln, füttern, pflegen: Jugendliche und Erwachsene mit Förderbedarf lernen Verantwortung beim Umgang mit Tieren.
7 Bilder

Zerstreuung finden bei Ziegen: Neuer Kleinzoo bereichert den Volkspark Jungfernheide

Charlottenburg-Nord. Drolliges Treiben auf dem Bauspielplatz: In einer frisch eröffneten Tiererlebniswelt versorgen die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen (abw) und die Jugendberatung drei verfressene Bewohner. Im Frühjahr gackern dort auch noch Hühner. Lisa oder Inge? Vielleicht lieber Lotte, Rosa oder etwa Mutti? Es sind so viele schöne Namen denkbar. Die drei gehörnten Gestalten hinterm Bretterzaun – am Premierentag mampften sie noch bar jeder Bezeichnung. Drei Ziegen...

  • Charlottenburg-Nord
  • 02.11.15
  • 668× gelesen
Bildung
Am Ende doch noch Bildung: Elke Piechatzek unterrichtet Frauen, die zu Schulzeiten haderten und dann begriffen, was auf dem Spiel steht.

Im Frauenladen gelingt der Schulabschluss doch noch

Charlottenburg. Pauken für Spätzünderinnen: In 30 Jahren brachte der Frauenladen des Trägers abw Tausende Lernwillige auf den Weg der Bildung. Doch trotz anhaltenden Erfolgs steht das Projekt nun auf der Kippe.Schulzeit ist Wechselzeit. Und Samantha hatte mit 14 einfach anderes im Sinn als Algebra, Gedichtinterpretation oder englische Vokabeln. Aber alle sieben Jahre pflegen sich Menschen bekanntlich zu verwandeln. Jetzt ist Samantha 21 Jahre. Und plötzlich entwickelte sie doch noch Lust am...

  • Charlottenburg
  • 11.05.15
  • 322× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.