Anzeige

Alles zum Thema Barnimhang

Beiträge zum Thema Barnimhang

Kultur

Führungen am Barnimhang

Marzahn-Hellersdorf. Beim diesjährigen "Langen Tag der Stadtnatur" stellen Landschaftsplaner am Sonntag, 18. Juni, auf drei Spaziergängen das Landschaftsschutzgebiet Barnimhang vor. Der Barnimhang wurde im August 2012 von der Obersten Naturschutzbehörde des Landes Berlin offiziell zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Der Barnimhang ist der einzige Ort, an dem der Übergang von der Barnim-Hochebene ins Berliner Urstromtal mit steilem Hang und weitem Blick über die Landschaft erlebbar ist. Er ist...

  • Kaulsdorf
  • 09.06.17
  • 28× gelesen
Wirtschaft
Die Auseinandersetzung um das Grundstück in Alt-Kaulsdorf füllt inzwischen mehrere Aktenordner von Robert Riedel in seinem Büro in Kaulsdorf.

Bauunternehmer Robert Riedel kämpft gegen die Schikanen Berliner Behörden

Kaulsdorf. Der Kampf des Unternehmers Riedel um seinen geplanten Ökobauernhof geht in die nächste Runde. Im Zusammenhang mit einer Klage gegen das Bezirksamt konnte er einen ersten Punktgewinn erzielen. Beim ersten Gerichtstermin Anfang Januar wurde klar: Der Leiter des Katasteramtes im Bezirksamt änderte Eintragungen zu Riedels Grundstück in Alt-Kaulsdorf 74-78 auf Wunsch der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und ohne vorherige Prüfung. Die Einstufung „Wald“ steht damit auf wackligen...

  • Kaulsdorf
  • 19.01.17
  • 207× gelesen
Politik
Rolf Riedel hat einen Bau- zu einem Bienenwagen umgebaut. Dies scheint das Naturschutzamt zu bezweifeln.

Naturschutzamt verhängt hohes Bußgeld gegen Ökobauern

Kaulsdorf. Der Streit von Rolf Riedel mit den Behörden um sein Grundstück am Barnimhang geht in eine weitere Runde. Das Naturschutzamt überzog das Ehepaar mit saftigen Bußgeldbescheiden. Jeder der beiden Ehepartner soll rund 5000 Euro zahlen, weil sie gegen das Landesnaturschutzgesetz verstoßen hätten. Das Naturschutzamt zählt als Begründung eine Reihe von Vorwürfen auf. So soll das Ehepaar unter anderem das Grundstück unerlaubterweise mit einem Zaun versehen, auf ihm Bodenbefestigungen...

  • Kaulsdorf
  • 08.04.16
  • 211× gelesen
Anzeige
Bauen
Rund die Hälfte der Gehölze auf dem Grundstück von Rolf Riedel sind Obstbäume. Für den Senat ist es dennoch ein Waldgebiet. Mit einem "K" hat Riedel Kirschbäume gekennzeichnet, deren Früchte am besten schmecken.
3 Bilder

Streit um Grundstück am Barnimhang schwelt weiter

Kaulsdorf. Der Streit um das aus Wald- und Obstbäumen bestehende Grundstück am Barnimhang an der B1/B5 nimmt kuriose Züge an. Der Berliner Senat versucht mit allen Mitteln zu beweisen, dass das Grundstück Waldgebiet ist. Der Bauunternehmer Rolf Riedel kaufte im November 2011 das ein Hektar große Grundstück vom Bundesvermögensamt. Es liegt am Barnimhang hinter dem kleinen Einkaufszentrum mit Kaiser's und Aldi. Es ist mit Obstbäumen und zumeist Ahornbäumen zugewuchert. Bis in die 40er-Jahre...

  • Kaulsdorf
  • 23.02.16
  • 358× gelesen
  • 1
Politik
Robert Riedel betreibt neben seinem Bauunternehmen auch Landwirtschaft. Ein weiterer Nebenerwerb der Familie ist die Imkerei.
4 Bilder

Grundstückseigentümer kämpft um Bauernhof

Kaulsdorf. Robert Riedel möchte am Barnimhang einen Ökobauernhof einrichten. Doch das Bezirksamt stoppt ihn, weil der Barnimhang seit 2012 ein Landschaftsschutzgebiet ist. Riedel wird untersagt, sein Stück Land am Ortsausgang von Kaulsdorf zu bebauen oder irgendetwas darauf zu verändern. Ansonsten drohen ihm heftige Strafen, weil er gegen die Rechtsordnung in dem Landschaftsschutzgebiet verstößt. Der Unternehmer fühlt sich vom Land praktisch enteignet. Er hat im Dezember 2011 von der...

  • Marzahn
  • 11.06.15
  • 580× gelesen
  • 1