Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Beiträge zum Thema Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Soziales
Aktiv Leben retten der stellv. Einrichtungsleiter der Manege gGmbH im Don-Bosco-Zentrum Erik Mohring und die Assistentin von Nadja Zivkoviv, Aileen von Wensierski.
5 Bilder

25 Jahre Haema Blutspendezentrum Berlin-Marzahn
„Blutspenden ist ein Akt der Solidarität. Machen Sie mit und retten Sie Leben.“

Haema-Spendezentrum feiert 25-jährigen GeburtstagStellv. Bezirksbürgermeisterin Nadja Zivkovic ehrt treue SpenderDank an Dauerspender – sie sind das FundamentNeuspender gesucht – es ist nur ein kleiner Piks Blut ist ein kostbares Gut. Es wird täglich für operative Eingriffe, bei Blutverlusten durch Unfälle und zur Herstellung wichtiger Blutprodukte benötigt. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Haema Spendezentrums in Berlin-Marzahn am Weltblutspendetag am 14. Juni ruft Haema zur Blutspende...

  • Marzahn
  • 17.06.22
  • 87× gelesen
  • 1
Politik
Durch den neuen mömax-Möbelmarkt an der Märkischen Allee und den Bau neuer Hochhäuser hat sich der Parkdruck für Anwohner in den benachbarten Straßen deutlich erhöht.

Lange Suche nach einer Lücke
Anwohner der Trusetaler und Liebensteiner Straße klagen über zu wenig Parkraum und zu viel Lärm

Im Wohngebiet rund um die Trusetaler Straße und Liebensteiner Straße in Marzahn ärgern sich Bewohner unter anderem über zu wenige Parkplätze und den Zustand der Wege, Grün- und Freiflächen. Seit Ende April hat nun auch ein mömax-Möbelhaus geöffnet. Das Vorhaben an der Märkischen Allee 310 hatten Anwohner seit dem Bekanntwerden immer wieder kritisiert. Bjoern Tielebein, Fraktionsvorsitzender der Linken in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), befürchtet weitere Konflikte. Seine Fraktion...

  • Marzahn
  • 07.06.22
  • 203× gelesen
Bauen
Bürgermeister Gordon Lemm auf der sanierten Dachterrasse des Freizeitforums Marzahn. Die zuvor "hässliche" Dachfläche kann in Zukunft öffentlich genutzt werden.
7 Bilder

Mit Aussicht auf die Großsiedlung Marzahn
Auf der Dachterrasse des Freizeitforums Marzahn soll 2023 ein Café eröffnen

„Ein bisschen Klunkerkranich-Style“ erhofft sich Bürgermeister Gordon Lemm (SPD) zukünftig vom Freizeitforum Marzahn. Ähnlich wie bei der angesagten Veranstaltungslocation und Cocktailbar in Neukölln soll Marzahn-Hellersdorf schon bald einen hippen Anziehungspunkt bekommen. Dafür wurde die Dachterrasse des 1991 eröffneten Gebäudes umfangreich saniert. Beim Tag der Städtebauförderung am 14. Mai konnten Interessierte dem Freizeitforum erstmals aufs Dach steigen. Dort warten jetzt ein neuer...

  • Marzahn
  • 24.05.22
  • 519× gelesen
Bauen

Schließung bis voraussichtlich 14. April
Stadtteilbibliothek „Erich Weinert“ wird im Jubiläumsjahr saniert

Die Stadtteilbibliothek „Erich Weinert“ am Helene-Weigel-Platz 4 feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Das Jubiläum nimmt der Bezirk zum Anlass, die Einrichtung in den kommenden Wochen zu sanieren. Eröffnet wurde die Bibliothek am 1. Juli 1982 nach den Plänen des bekannten Architekten Wolf-Rüdiger Eisentraut, der unter anderem auch das Kino Sojus, das Rathaus Marzahn und das Freizeitforum Marzahn entworfen hat. „Da in der Bibliothek fast alles noch so vorzufinden ist wie bei der...

  • Marzahn
  • 11.03.22
  • 31× gelesen
Soziales
1992 wurde der Umwelt- und Abenteuerspielplatz Marzahn-Nord in der Schorfheidestraße eröffnet. Kinder und Jugendliche können mit Lehm bauen, Feuer machen oder alte Handwerkstechniken erlernen.
7 Bilder

Kritik an Mittelvergabe des Jugendamtes
Zukunft des Abenteuerspielplatzes Marzahn-Nord ungewiss

Der Umwelt- und Abenteuerspielplatz Marzahn-Nord in der Schorfheidestraße 52 ist eine Institution im Kiez. Im Juni 1992 eröffnet, können Kinder und Jugendliche dort seit inzwischen fast 30 Jahren herumtoben und den unmittelbaren Umgang mit der Natur erlernen. Jetzt aber ist die Zukunft des Areals ungewiss. Grund dafür ist schwierige finanzielle Situation. Vor fast zwei Jahren, zu Ostern 2020, hat der Verein Spielplatzinitiative Marzahn die Öffnungszeiten gestrichen. Der Platz wird nur noch für...

  • Marzahn
  • 22.02.22
  • 314× gelesen
Soziales

Zelte auf dem Vorplatz sollen vor Kälte und Nässe schützen
Termine für Corona-Impfzentrum im Freizeitforum Marzahn ab sofort buchbar

Im Freizeitforum Marzahn ist seit dem 29. November eine Impfstelle geöffnet. Ab Montag, 6. Dezember, werden nun Impfungen mit Biontech für alle, denen diese Impfungen empfohlen werden, angeboten. Außerdem können aufgrund der langen Wartezeiten ab sofort für bis zu 400 Impfungen pro Tag online, telefonisch oder vor Ort Termine gebucht werden. Wie das Bezirksamt informierte, würden jeweils 200 Termine ausschließlich online oder per Telefon angeboten, um allen Menschen gleichermaßen eine Chance...

  • Marzahn
  • 03.12.21
  • 4.048× gelesen
Soziales

Bezirksamt sucht Träger für M3

Marzahn. Das Bezirksamt sucht einen erfahrenen Träger der freien Jugendhilfe, der die Jugendfreizeiteinrichtung „M3“, Mehrower Allee 3 übernimmt. „Der Träger sollte eine mindestens dreijährige Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, eine zweijährige Praxis beim Betrieb einer Immobilie der Jugendhilfe und Kompetenzen in Fragen familienbezogener Jugendarbeit und Elternaktivierung vorweisen können“, teilte das für das Interessenbekundungsverfahren zuständige Jugendamt mit. Die...

  • Marzahn
  • 08.11.21
  • 54× gelesen
Kultur
Zum Jüdischen Garten gehören zwei skulpturale Pavillons des Künstlers Manfred Pernice.
21 Bilder

Neue Attraktion in den Gärten der Welt
Der Jüdische Garten wurde eröffnet und bleibt den Winter über zugänglich

Knapp zwei Jahre nach der Grundsteinlegung ist am 19. Oktober der Jüdische Garten eröffnet worden. Der jüngste und wohl auch letzte Themengarten in den Gärten der Welt wurde im vergangenen Winter gepflanzt. Coronabedingt wurde die für das Frühjahr geplante feierliche Eröffnung aber erst jetzt nachgeholt. Es handelt sich um den weltweit ersten Jüdischen Garten in einem Park. Als landschaftsarchitektonisch-künstlerischer Beitrag soll er Kulturen, Religionen und Weltanschauungen in den Gärten der...

  • Marzahn
  • 29.10.21
  • 133× gelesen
Bauen
Das Rathaus Marzahn am Helene-Weigel-Platz wurde 1988 fertiggestellt. Von 2024 bis 2028 soll es vollständig saniert werden.
4 Bilder

Modern mit historischem Erscheinungsbild
Sanierung des Alten Rathauses Marzahn wird vier Jahre dauern und soll 2024 beginnen

Die Vorplanung ist abgeschlossen, die Finanzierung steht. Anfang 2024 soll die Sanierung des Marzahner Rathauses am Helene-Weigel-Platz beginnen. Zuvor müssen die derzeitigen Nutzer, darunter das Stadtentwicklungsamt und die Fraktionsbüros der in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenen Parteien, umziehen. Das Haus werde für den Bezirk langfristig gesichert und als modernes Bürodienstgebäude zur Verfügung stehen, teilte das Bezirksamt auf einer Informationsveranstaltung kürzlich mit. Doch...

  • Marzahn
  • 30.09.21
  • 326× gelesen
  • 1
Soziales
Die Bundestagsabgeordnete Petra Pau und die Bürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, Dagmar Pohle (beide die Linke) ließen sich von Rainer Oetting vom DRK-Kreisverband Berlin-Nordost den neuen Nachbarschaftsgarten zeigen.

Kicken, gärtnern, quatschen
DRK eröffnet erweiterten Nachbarschaftsgarten

Der DRK-Kreisverband Berlin-Nordost hat am 8. September den letzten Bauabschnitt seines Nachbarschaftsgartens eröffnet. Am Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in der Sella-Hasse-Straße 19-21 wurde eine Terrasse samt Sportplatz ausgebaut. Damit erweitert das Deutsche Rote Kreuz seine Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien und Anwohner aus dem umliegenden Wohngebiet. Der Ausbau dauerte rund sechs Monate. Nach der Neugestaltung des Familiengartens vor fünf Jahren wurden nun die Terrassen zu...

  • Marzahn
  • 23.09.21
  • 46× gelesen
Bauen
Eine Litfaßsäule informiert über den Vorplatz und andere Umbauprojekte im Kiez in den vergangenen Jahren. Im Hintergrund ist das neue mit Lavendel bepflanzte Rondell in der Platzmitte zu erkennen.
8 Bilder

Mit Lavendel, Litfaßsäule und lauten Tönen
Der neugestaltete Vorplatz am S-Bahnhof Mehrower Allee wurde eröffnet

Unansehnlich und unübersichtlich – so zeigte sich der Vorplatz am S-Bahnhof Mehrower Allee in den zurückliegenden Jahren. Jetzt kann sich der Platz wieder sehen lassen. Seit der feierlichen Eröffnung Anfang September lädt die Fläche vor dem Bahnhofseingang zum Verweilen ein. Mit 1,2 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“/ „Soziale Stadt“ hat das Straßen- und Grünflächenamt den Bahnhofsvorplatz saniert und neugestaltet. Dabei flossen Ideen der Anwohner aus einem...

  • Marzahn
  • 21.09.21
  • 378× gelesen
Bauen
Etwas verloren zwischen Hochhäusern erinnert das Haus der Befreiung an der Landsberger Allee an die Befreiung Berlins durch die Sowjetarmee am 21. April 1945.
4 Bilder

Neustart nach sechs Jahren Leerstand
Haus der Befreiung wird ab August saniert

Nach sechs Jahren des Leerstands beginnt im August die seit Langem angekündigte Sanierung. Das Haus der Befreiung in der Landsberger Allee 563 mit seiner markanten weinroten Außenfassade wird bis Ende 2022 modernisiert. Bis 2015 wurde das Haus der Befreiung noch von der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Bezirksamtes genutzt. Seitdem steht es leer. Nach der Sanierung soll ein Beratungs- und Begegnungszentrum mit dem Schwerpunkt Migration einziehen. Dafür werden Büros und...

  • Marzahn
  • 04.07.21
  • 261× gelesen
  • 1
Bauen
Der südliche Eingangsbereich zum Springpfuhlpark soll umgestaltet werden.

Ideen der Bürger zum Springpfuhlpark gefragt

Marzahn. Das Bezirksamt und das Landschaftsarchitekturbüro „pro garten“ planen eine Neu- und Umgestaltung des südlichen Eingangsbereiches zum Springpfuhlpark. Informationen darüber finden Bürger ab Freitag, 18. Juni, im Internet auf eingang-springpfuhl.de. Dort können sie bis zum 4. Juli ihre Ideen, Fragen und Wünsche hinterlassen. Geplant ist zudem ein Vororttermin zum bisherigen Planungsstand am Dienstag, 29. Juni, von 16 bis 18 Uhr am Eingang neben dem Rathaus Marzahn. PH

  • Marzahn
  • 11.06.21
  • 130× gelesen
Leute
Weil er auf Usedom aufgewachsen ist, bezeichnet sich Alexander Benedikt selbst als "Fischkopp". Seit 2015 lebt der Vater eines 15-jährigen Sohnes in Berlin. Er wohnt in Falkenberg und ist handwerklich vielseitig begabt.
4 Bilder

„Das ist mein letzter Job“
Die Bockwindmühle hat mit Alexander Benedikt (53) wieder einen Müller

Nach monatelanger Suche hat die Marzahner Bockwindmühle endlich wieder einen Müller. Es ist Alexander Benedikt, 53 Jahre alt und „Handwerker der alten Schule“, wie er sagt. Angefangen hat er bereits am 1. April. Weil er in den ersten Wochen seinen neuen Arbeitsplatz erst einmal in Ruhe kennenlernen sollte, verzichtete sein Arbeitgeber darauf, die gute Nachricht zu verkünden. Manche Spaziergänger haben aber auch so schon längst bemerkt, dass am Marzahner Wahrzeichen etwas vor sich geht. Das...

  • Marzahn
  • 22.05.21
  • 3.220× gelesen
Wirtschaft
Der architektonisch anspruchsvolle grüne Pavillon steht seit 2015 an der Bitterfelder Straße. Er dient unter anderem dazu, Investoren den Business Park zu präsentieren.

Unerfüllte Erwartungen
Gewerbepark CleanTech Marzahn erhält Finanzspritze des Berliner Senats

Für den Zukunftsort CleanTech Marzahn haben die bezirkliche Wirtschaftsförderung, die WISTA Management GmbH und die HTW Berlin ein Gemeinschaftsprojekt gestartet. Vor Ort wird sich zukünftig eine Transferstelle um die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft kümmern. Der sogenannte „TransferHUB“ wird mit 88 500 Euro von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Euro im Rahmen des „Masterplans Industriestadt Berlin 2018-2021“ gefördert. Die Leitstelle für Wirtschaftsförderung...

  • Marzahn
  • 16.04.21
  • 360× gelesen
Bauen
Der südliche Teil der Kleeblatt-Passage soll erhalten bleiben. Dort befindet sich unter anderem eine Apotheke.
4 Bilder

Wohnungen und Gewerbe entstehen
Teil des Einkaufszentrums "Kleeblatt-Passage" weicht neuem Gebäudekomplex

Auf dem Grundstück Hohensaatener Straße 18 steht bald ein großes Bauprojekt an. Geplant ist ein neuer Gebäudekomplex mit einem Mix aus Wohnungen und Gewerbe. Eine Tabakbörse, ein Zeitungsladen sowie ein Textilverkauf sollen einziehen. Dafür wird ein Teil des Einkaufszentrums „Kleeblatt-Passage“ abgerissen. Wie das Bezirksamt auf Nachfrage der Berliner Woche mitteilt, wurde für das Grundstück ein positiver Bauvorbescheid erteilt. Dieser ist nach erteilter Verlängerung bis zum 16. November dieses...

  • Marzahn
  • 29.03.21
  • 1.786× gelesen
Bauen
Der Werbemast ist noch vorhanden. Ansonsten sind die Park-Arkaden bereits abgerissen.
4 Bilder

Die Abrissbagger rollen
Auf dem Areal der ehemaligen Park-Arkaden will ein Investor 150 Wohnungen errichten

Die Park-Arkaden am Akazienwäldchen sind Geschichte. Fünf Jahre lang stand das 1995 eröffnete Einkaufscenter schon leer. Jetzt laufen die Abrissarbeiten. Eine private Immobiliengesellschaft will das Baugrundstück entwickeln, neue Wohnungen und Parkplätze errichten. Viel ist nicht mehr übrig von der ehemaligen Ladenzeile. Nur der bereits von Weitem sichtbare Werbemast ist noch vorhanden. Die alten Schilder zeigen, was sich einst in dem Center befand. Dazu gehörten unter anderem eine Spielhalle,...

  • Marzahn
  • 11.12.20
  • 941× gelesen
Kultur
Caroline Böttcher hat den Audiowalk mit ihrer Kollegin Jule Jäger zusammen produziert. Hier sitzt sie auf einer Bank im Englischen Garten - eine der neun Hörstationen.
3 Bilder

Spannende Geschichten über Pflanzen
Durch die Gärten der Welt führt jetzt ein Audiowalk

Die Apfelsine stammt nicht etwa aus Italien oder Spanien, wo sie heute weit verbreitet angebaut wird. Stattdessen kommt sie aus China und wurde durch Seefahrer über Portugal nach Europa gebracht. Der Name der Apfelsine bedeutet wörtlich auch „Apfel aus China“. Geschichten wie diese sind im ersten Audiowalk zu hören, der seit Kurzem durch die Gärten der Welt führt. Das informative Hörspiel, unterlegt von Geräuschen und atmosphärischen Klängen, leitet die Besucher zu neun Stationen durch die...

  • Marzahn
  • 08.10.20
  • 270× gelesen
Politik
Der Arndt-Bause-Saal im Freizeiforum Marzahn lässt eine Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung in der Corona-Pandemie nicht zu. Die Verordneten sitzen viel zu eng nebeneinander. Daher findet die nächste BVV Ende Mai in der Frauensporthalle im Freizeitforum statt.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Die Bezirksverordnetenversammlung will Ende Mai wieder tagen

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will schrittweise die Arbeit aufnehmen. Ausschüsse sollen wieder tagen und am 28. Mai nach zwei Monaten Pause die erste BVV-Sitzung stattfinden, wenn auch unter besonderen Bedingungen. Die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf tagte vor der Corona-Krise letztmals im Februar dieses Jahres. Sie soll das nächste Mal am Donnerstag, 28. Mai, wieder zu einer Sitzung zusammenkommen. Allerdings nicht wie gewohnt im Arndt-Bause-Saal des Freizeitforums,...

  • Marzahn
  • 06.05.20
  • 101× gelesen
Umwelt
Matthias Rose hat nach seinem Studium der Geografie 2015 bei der Firma B.A.U.M. Consult GmbH integrierte Klimaschutzkonzepte für Landkreise und Kommunen erstellt. Bis Ende 2018 war er in der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree unter anderem als Projektmanager für die Umsetzung des regionalen Energiekonzeptes verantwortlich.

Verkehr im Bezirk neu denken
Interview mit dem Klimaschutzbeauftragten Matthias Rose

Matthias Rose (35) ist der neue Klimaschutzbeauftragter des Bezirks. Mit ihm kümmert sich erstmals ein beim Bezirksamt fest angestellter Mitarbeiter um das Thema Klimaschutz. Mit Rose sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Herr Rose, Sie sind im Bezirk aufgewachsen. Wie sind Sie zu dem Thema Klimaschutz gekommen? Matthias Rose: Als ich Kind war, da ist das Thema Klima längst nicht so präsent wie heute gewesen. Allerdings habe ich mich als Kind schon für Natur und Umweltschutz...

  • Marzahn
  • 20.03.20
  • 182× gelesen
Sport
Das Kinderbad Platsch im Bürgerpark gehört zu den sechs Standorten, die der Bezirk im Rahmen einer Machbarkeitsstudie als Standort für ein Freibad prüfen lässt.

Bezirksamt gibt Machbarkeitsstudie in Auftrag
Doch ein Freibad für Marzahn-Hellersdorf?

Der Bezirk soll nach mehr als 40 Jahren nun doch in absehbarer Zeit ein Freibad bekommen. Die Voraussetzungen lässt das Bezirksamt durch eine Machbarkeitsstudie prüfen. Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) hatte sich im März vergangenen Jahres mit der Spitze der Bäderbetriebe getroffen und sich Kriterien für mögliche Standorte eines Freibades geben lassen. Hierzu gehört eine Mindestgröße zwischen 10 000 und 25 000 Quadratmetern, eine gute Anbildung an den öffentlichen Nahverkehr und keine...

  • Marzahn
  • 07.06.19
  • 1.737× gelesen
Sport
Alexandro Seiler wurde in der Kategorie männliche Kinder unter 14 Jahren als bester Sportler 2018 geehrt. Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Die Linke) überreichte ihm eine Urkunde.
3 Bilder

Gold, Silber und Bronze
Der Bezirk zeichnete die besten Sportler des Jahres 2018 aus

Der Bezirkssportbund und das Bezirksamt haben am 25. Januar die besten Sportler des Jahres 2018 mit Medaillen und Urkunden im Freizeitforum Marzahn geehrt. Neben Würdigungen der Leistungen der Besten gab es ein buntes Programm mit Showeinlagen. Einer der ersten, die auf dem Siegerpodest standen, war Alexandro Seiler. Er erhielt die Goldmedaille bei der männlichen Jugend unter 14 Jahren. Der 13-Jährige wurde im vergangenen Jahr Berliner Meister der Jugend im Weitsprung, beim Sprint über 75 Meter...

  • Marzahn
  • 01.02.19
  • 267× gelesen
Politik
Nadja Zivkovic (40) ist die neue Stadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf.

BVV wählt CDU-Politikerin mit deutlicher Mehrheit
Nadja Zivkovic ist neue Stadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen

Marzahn-Hellersdorf hat mit Nadja Zivkovic (40) eine neue Stadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen. Ihre Wahl war nach dem Rücktritt des bisherigen Stadtrats Johannes Martin notwendig geworden. An der Wahl während der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 13. Dezember im Freizeitforum Marzahn nahmen 49 der 55 Verordneten teil. 40 Verordnete stimmten für Zivkovic, fünf enthielten sich der Stimme und vier stimmten gegen sie. „Auch als Stadträtin will ich an der Zukunftsfähigkeit...

  • Marzahn
  • 17.12.18
  • 759× gelesen
Soziales

Senat unterstützt Mieter
Das Land Berlin finanziert zwei Beratungsstellen in Marzahn-Hellersdorf

Angesichts des angespannten Wohnungsmarktes haben es Vermieter leicht, ihre Interessen gegenüber Mietern durchzusetzen. Deshalb will das Bezirksamt in den Großsiedlungen  zwei Mieterberatungen eröffnen. Eine flächendeckende, allgemein zugängliche und grundsätzlich kostenlose Mieterberatung gibt es bisher nicht in Berlin. Lediglich Mietervereine bieten in dem einen oder anderen Stadtteilzentrum eine Beratung an. Sie kann aber in aller Regel nur von deren Mitgliedern in Anspruch genommen werden....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.05.18
  • 142× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.